Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Buch: Die Feldbahn Band 12

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Di 29 März 2011, 09:27

Hallo Ralf,

ich habe Dir dazu eine PM geschickt.

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
feldbahn.de
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 90
Ort / Region : Worms
Name / Alter : 50
Anmeldedatum : 24.01.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Di 29 März 2011, 14:36

Hallo Feldbahn-Interessierte,

nach aktueller Lage der Dinge, ist wohl leider davon auszugehen, dass es weder eine Korrektur, noch einen Beileger mit korrigierten Zeichnungen geben kann.

Damit muss jeder für sich entscheiden, ob er/sie alle neueren Zeichnungen, nachmessen und dann einscannen und selbst entzerren kann/will, oder mit diesem Mangel leben will/kann.
Ich für meinen Teil werde auf alle Fälle bei zukünftigen Kaufentscheidungen für Produkte aus diesem Verlag, bzw. von diesem Zeichner gewarnt und sehr vorsichtig sein, bzw. mich mit zuerst mit einem Lineal "bewaffnen".

Gruß
Ralf
Nach oben Nach unten
http://www.ralf-mit-f.com
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Di 29 März 2011, 18:27

Es mag ja sein, dass es in diesem Buch Mängel hat. Und in den neueren Zeunert-Büchern, wie dem über die 99 23/24 der Harzquerbahn, das ich gerade lese, hat es leider etwas viele Tippfehler.

ABER: es muss zuerst mal jemand kommen und es besser bzw. überhaupt machen. Ich bin auf jeden Fall froh, gibt es ÜBERHAUPT solche Bücher. Von vielen Loks gibt es keine brauchbaren Zeichnungen, und wenn, dann in unzugänglichen Privatarchiven. Ich bekomme das Buch nächstens, und auch wenn es nicht 100% perfekt sein sollte (was immer relativ ist): ich danke Andreas Christopher für alle seine Bücher, die immense Fleissarbeiten sind und die ich immer sehr gern studiere.

Dann zur Kritik des "unglaublich stolzen Preises" von knapp 50 Euro: Ich frage mich irgendwie, wo man lebt, wenn man das offenbar als wahnsinnig hoch empfindet. 50 Euro entsprechen etwa dem Aequivalent, das eine einzige(!) mitteleuropäische Industriearbeitsstunde kostet (nur Personalvollkosten, OHNE Gemeinkosten, Infra etc). Eine einzige Tankfüllung eines Mittelklasse-PW kostet mehr als 50 Euro, aber das spielt offenbar keine Rolle .... Irgendwie haben wir langsam die Realität verloren, wieviel aufwändig gemachte Gegenstände kosten dürfen. Zwar wollen wir selber für immer mehr Gehalt immer weniger arbeiten, aber die Produkte sollen dann bitte zu chinesischen Billigstlöhnen angeboten werden. Die Rechnung geht eben nicht auf ...

Ich habe derzeit am Rand mit der Produktion eines etwa 250 seitigen Buchs über CH-LKW zu tun, Auflage vermutlich etwa 3'000 Stück. Die reinen Produktionskosten auf dem Niveau deutscher oder CH-Druckereien betragen allein über Euro 30.- pro Buch. Dazu kommen Lagerkosten, Kapitalkosten (bis zum Abverkauf muss man 4-5 Jahre rechnen!), Spesen der Autoren (Repros, Fahrkosten usw). Nicht gerechnet sind Löhne für die unzähligen Wochen, die für Archivarbeiten, Schreibarbeiten etc drauf gehen. Von Gewinn, Risikozuschlag etc rede ich gar nicht erst ...
Nach oben Nach unten
KGB-Feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 258
Ort / Region : Hagen / Westfalen
Anmeldedatum : 18.09.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 30 März 2011, 00:09

Hallo in die Runde,

die rund fünfzig Euro für das Buch sind OK und es macht Freude darin zu schmökern. Es wird hier zusammen getragen, was über die einzelnen deutschen und österreichischen Feldbahnhersteller bekannt ist. Wie Rüdiger schon sagte ist die Fotoauswahl nicht ganz optimal. Neben den fehlenden eher historischen Fotos sind manche Lok Typen mehrfach und andere gar nicht gezeigt, z.B. die großen Diemas DS 90 ex. Bundeswehr und dreiachsige wie in Froissy im Museum zu sehen. Vielleicht bietet sich bei solchen Themen demnächst eine breitere Fotoautorenbasis an. Gerne biete ich hierbei meine Hilfe an. Wer unbedingt eine wissenschaftliche Dokumentation zu diesem Thema sucht kann sicherlich selbst tätig werden oder noch einige Jahrzehnte darauf warten.

Was ist denn für Band 13 als Thema vorgesehen?

Ekkehard
Nach oben Nach unten
http://www.kissing-garten-bahn.de
Andreas Voß
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 323
Ort / Region : Hildesheim
Name / Alter : siehe oben/44
Anmeldedatum : 20.08.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mi 30 März 2011, 22:37

Hallo zusammen,
letzten Samstag konnte ich die neue Ausgabe von „Die Feldbahn“ auch endlich in den Händen halten. Obwohl ich es zeitbedingt bisher nur mehrmals durchgeblättert bzw. stichprobenartig in den Texten gelesen habe, finde ich dieses Buch seine fast 50,- € wert!
Wenn man bedenkt wie viele Stunden man in so ein Projekt steckt (ich sehe das alleine bei unserem „kleinen“ Feldbahn kreuzt!) und was dann noch als Druckkosten hinzu kommt, ist dieser Preis in der heutigen Zeit absolut FAIR (alleine der EK und das EM sind einmal im Monat schon fast 30% des Buches).
Allerdings werde auch ich mich Rüdiger und Ekkehard anschließen, bei weiteren Buchprojekten sollte man den Kreis der Bildautoren ausdehnen um neue, bisher nicht veröffentlichte Fotos zu bekommen.
Die teilweise verzerrten Zeichnungen sind zwar nicht das Optimum und dürften bei einem Buch dieser Preisklasse eigentlich nicht vorkommen (da der Platz an den Stellen für eine größere optimale Darstellung ja da war),was bestimmt nicht am Autor sondern am Verlag liegt. Dies ist für mich allerdings nicht die Messlatte an der ich dieses gute Buch anlegen werde, da ich nicht so wild auf technische Zeichnungen für den Nachbau bin!!
Lieber Herr Christopher, vielen Dank für dieses ausführliche Werk zu den feldspurigen Motorlokomotiven die einst in Deutschland gefahren sind.
Andreas Voß
p.s. bei künftigen Buchprojekten werde ich Sie gerne unterstützen. Einfach nur fragen!!
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-kreuzt.de/
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Do 31 März 2011, 09:02

Hallo Feldbahnfreunde,

ich kann mich dem Dank an Andreas Christopher nur anschließen. Als Basis-Typenbuch erfüllt der Band 12 durchaus seinen Zweck. Natürlich hat jeder Leser seine besonderen Wünsche in Richtung Firmenauswahl, Fotos und Zeichnungen. Die Seitenzahl und das vorgegebene Format des Buches setzen halt Grenzen.
Wenn zukünftige Auflagen auf eine breitere (Foto)Autorenbasis gestellt werden, wie von Ekkehard und Andreas vorgeschlagen, wird sich dieses Werk zu einem Standart-Typenbuch für Feldbahn-Motorlokomotiven entwickeln.

Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Die Feldbahn Band 12: Typenbuch Feldbahn-Motorlokomotiven   Do 31 März 2011, 10:03

Hallo Ralf, Markus, Ekkehard, Andreas und Reinhard,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich möchte hier gleich auf einige der Fragen antworten.

Ralf, der weiter oben den „unglaublich stolzen Preis“ des Buches kritisiert hatte, hat in einer PN wegen der Zeichnungen den Vorschlag gemacht, das Buch fünf Euro teurer zu verkaufen und dafür die Zeichnungen professionell erstellen zu lassen. Sein Vorschlag lässt sich aber nicht umsetzen, weil die wirkliche Auflagenhöhe nur ca. 40% der von ihm geschätzten Auflage umfasst, weil man zusätzlich 40% Buchhandelsrabatt mit einkalkulieren muss und damit die Preissteigerung 15 € betragen würde. Solch ein Buch mit einem Verkaufspreis von 65 € läge mit Sicherheit jenseits der Schmerzgrenze und würde sich nur schwer verkaufen lassen.

Dann möchte ich mitteilen, dass ich auf jeden Fall erst mal ein Jahr Pause machen werde, bevor ich mit einem neuen Band aus der Feldbahn-Reihe anfange. Denn dieser Doppelband hat viel Arbeit gemacht – mehr, als eigentlich gedacht. Im Nachhinein schätze ich den Aufwand dafür auf 450 bis 500 Stunden. Ich habe diese Zeit zusätzlich zum Beruf im letzten Frühjahr und Sommer bei teilweise schönstem Wetter zu Hause am PC gesessen, was sich dann auch gesundheitlich etwas bemerkbar machte. Ich habe mir deshalb vorgenommen, so etwas nicht wieder zu tun.

Sollte es in zwei Jahren zu einem neuen Buch kommen, so hat der Verlag ein „Remake“ von Band 1 vorgeschlagen, da dieser Band immer wieder nachgefragt wird. Dieser soll dann natürlich überwiegend Farbfotos enthalten, wo dies noch machbar ist, und die Beschreibungen der Betriebe werden auf den aktuellen Stand gebracht. Außerdem wird noch der ein oder andere Betrieb zusätzlich beschrieben.

Danach weiß ich nicht recht, ob es dann noch weitergeht. Die Themen sind ziemlich abgegrast. Ich habe noch einiges Material über bestimmte Regionen (z.B. Westerwald), aber das lässt sich nicht so richtig in die Feldbahn-Reihe integrieren und umfasst auch die normalspurigen Betriebe. Vielleicht gibt es noch mal etwas zu Bayern als „Walter-Listl-Special“. Und vielleicht habt Ihr noch Themenvorschläge?

Was Fremdfotos betrifft, so sind mir etwas die Hände gebunden. Der Verlag hat angekündigt, aus Kostengründen künftig außer 10 vertraglich festgelegten Belegexemplaren keine weiteren kostenlosen Exemplare mehr zur Verfügung zu stellen. Ich bin nicht sicher, ob es bei Bildautoren gut ankommt, wenn diese weder ein Honorar noch ein Belegexemplar erhalten …

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
feldbahn.de
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 90
Ort / Region : Worms
Name / Alter : 50
Anmeldedatum : 24.01.08

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Do 31 März 2011, 12:34

Hallo Andreas et all,

ich hätte da einen Vorschlag, der sicherlich mindestens ähnlich umfangreich wäre, wie das Loktypenbuch:
Es gibt zwar zahlreiche Katalog-Reprints der großen Feldbahnhersteller, in denen auch alle nur irgendwie denkbaren Fahrzeuge und Gleismaterialien und sonstiges Feldbahngerät in Form von Lithographien abgebildet sind, aber es fehlt - außer den DIN-Zeichnungen von Roloff und Vasarhelyi - eine übersichtliche Aufstellung von Typenfotos und Übersichtszeichnungen von Loren, deren Fahr- und Drehgestellen, Hunten, sowie dem Gleisbaumaterial für (leichte) Feld- und Grubenbahnen, Be- und Entladehilfen, ...:
Typenbuch Feldbahnloren und -material

Ich habe zwar selbst vor Jahren angefangen, solche Zeichnungen zunächst für das 500mm-Material im Eisenberger Tonbergbau anzufertigen, musste dann aber pausieren, da meine Arbeit, sowie Frau und Kinder von mir mehr sehen wollten, als das Stück Rücken, das die Stuhllehne nicht verdeckt Rolling Eyes
Mit einer ausreichenden Vorlaufzeit - Andreas hat ja seinerseits erst mal eine Pause angekündigt - ließe sich die bisherige Zeichnungsbibliothek sicher weiter aufstocken und dann in ein solches Buch einbringen.

Gruß
Ralf

Nach oben Nach unten
http://www.ralf-mit-f.com
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Do 31 März 2011, 17:23

Hast Du gut gemacht Andreas! Arrow (Achristo) Habs heut bekommen und hab mich gefreut.
Es ist natürlich schwer allen Ansprüchen gerecht zu werden und ein noch ausführlicheres Buch hätte sicherlich den Rahmen gesprengt. Man sieht ja am Schöma-Buch, dass jede Firma allein schon ein eigenes Buch bräuchte und das könnte man noch auf Typenreihen ausdehnen. Nicht machbar in einem Buch. Ganz einfach. Es sei denn man ist scharf darauf einen 2.000 Seiten starken Feldbahn-Almanach für über 500,-€ zu kaufen und zu lesen. Nö, danke.

Solls erstmal einer besser machen! Was (oder besser wo) wäre die Feldbahnwelt ohne Deine Bücher? Als Buchautor muß man mit Kritik leben, vieleicht sollte der ein oder andere Kritiker aber doch mal seinen "Gedankenmüll" für sich behalten. Ich denke der ein oder andere wäre stolz mal eins seiner Bilder in einem der gefragtesten Feldbahnbücher zu sehen, auch ohne Honorar, oder Belegexemplar. Einfach ggf. nachfragen. Laughing

So denn,
Gruß Björn
Nach oben Nach unten
Fauli
Hausmeister


Männlich Anzahl der Beiträge : 1992
Ort / Region : Oberhessen
Hobbies : Feld- und Grubenbahnen
Name / Alter : Andreas
Anmeldedatum : 25.10.07

BeitragThema: Re: Buch: Die Feldbahn Band 12   Mo 04 Apr 2011, 13:26

Hallo,

nachdem das Buch nun inzwischen auch seit einigen Tagen bei mir rum liegt und gelesen wird möchte ich auch mal was dazu schreiben.

Leider muss ich mich auch zur Gruppe derjenigen bekennen die von dem Buch nicht ganz so begeistert sind. Neben den schon erwähnten schwächen bei den Zeichnungen und der evtl. mangelnden Bildauswahl kommen für mich auch noch inhaltliche Widersprüche hinzu. Zum Teil wird sich bei Daten und Zahlen im Text von Abschnitt zu Abschnitt selber widersprochen. Weiterhin beinhalten die die Angaben zu Technik und Daten einzelner Lokomotiven fehlerhafte Angaben.
Für mich als "Technikfreak" wären grade dererlei Angaben das Salz in der Suppe gewesen.
Natürlich weiss ich auch das eine tiefergehende Betrachtung der Technischen Details einer jeden Lok den Umfang des Buches um längen gesprengt hätte, aber ein bischen mehr hätte es schon sein können, finde ich.

Zur Frage welche Themen ich mir für zukünftige Veröffentlichungen wünschen würde, finde ich z.B. schonmal den Vorschlag von Andreas nicht schlecht eine "W. Listl Special" oder ähnliches herauszugeben nicht schlecht. Zumindest sollte es m.E. in die Richtung gehen bisher wenig beachtete Feldbahnen oder Regionen in einer Art Sammelband zusammen zu stellen. Grade für den Süddeutschen Raum wäre vielleicht ein Kompedium wünschenswert, die letzten Veröffentlichungen zu diesen Bereichen liegen ja schon länger zurück und waren auch nicht Vollständig. Evtl. liessen zu diesem Gebiet ja noch weitere Bildautoren und Kenner finden.

Beste Grüsse

Andreas

_________________
"Das Gesetz ist das Eigenthum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und Gelehrten, die sich durch ihr eignes Machwerk die Herrschaft zuspricht."
Georg Büchner
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-guldental.de
 
Buch: Die Feldbahn Band 12
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Buch: Die Feldbahn Band 12
» Die Feldbahn - Band 15 - Süddeutschland
» Die Feldbahn, Band 14
» Schömas im Kongo
» Die Feldbahn Band 13 - Westdeutschland

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Medienecke-
Gehe zu: