Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Montania 1735/1923

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Montania 1735/1923   Do 17 Feb 2011, 23:47

Im Feld- bzw. Schmalspurteil vom größten Eisenbahnforum unserer tschechischen Freunde www.k-report.cz . Sind grade Bilder im Umlauf bei denen es mich einfach umgehauen hat! Bilder aus den 90igern (!!!) aus der Schweiz. Als die 1000mm Montania 1735/1923 beim Kraftwerk Kueblis noch im Einsatz war. Über den Zustand schreib ich nix weiter, aber Leute nehmt schonmal nen Lappen um die Sabber weg zu wischen.  Zuge

Hier der dazugehörige Text in Google Übersetzung:

"Wenn Sie vor kurzem mit den alten runden Montaniemi proliferierten (T4784011 21 und 23 August 2010, Lori, 24. August 2010, Zdepa 14. Januar Albert74 15. Februar), so dass ich endlich meine gescannten Fotos der Schweizer Maschinen-Nr. 1735/1923, welches ich bereits in ihren Beiträgen von 4 schrieb und 5 September 2010 (siehe alten Archiven). Contraption inbegriffen Stromunternehmen Bündner Kraftwerke AG und serviert auf einem kurzen Abstellgleis zwischen Küblis und Wasserkraftwerk mit dem gleichen Namen auf der Linie RhB Landquart - Davos. War insofern einzigartig, es war bis zu 90 Flug normal betrieben, gewartet und vorbildlich auf die kleinen Details in absolut Originalzustand, einschließlich der ursprünglichen Farbe. Natürlich in Wasserkraftwerken ist nicht viel zu tragen, so ist es durchaus möglich, dass Montana nie zog mehr als einmal oder zweimal im Jahr für sein ganzes aktives Leben najezdila nur ein paar Dutzend Kilometer.

Über eine "Langeweile in Küblisu" bezeugt darüber hinaus auch eine unglaubliche Bereitschaft und Freude, mit der der damalige Bewahrer Masin, meine Herren Jösler und Sutter, mich als Jugendlicher Buff Bahn ausgelebt seinen Schatz. Ich war in Küblisu dreimal, obwohl auf den ersten Besuches war es, dem Fahrer die Hand, so konnte ich nur Apparat in ihrem kleinen Garage bewundern. Mein Führer, obwohl ich ihr angeboten von einigen Off-Road dann herausgezogen, aber ich lehnte höflich ab und zog es vor einem erneuten Besuch liegt ..."


Und hier die Bilder:

http://www.k-report.net/ukazobrazek.php?soubor=533987.jpg&httpref=

Und der Abselute Wahnsinn ist ja, die Lok gibt es in genau dem Zustand noch heute! Und zwar in Chur, in einem Komplex Namens Mainstation 1901, was immer das darstellen soll.

http://www.mainstation1901.ch/dynamic/uploads/bilder/original/deepgalerie_upload_1253171786_1.JPG


Ende


Zuletzt von Blix am So 01 März 2015, 13:36 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Fr 18 Feb 2011, 08:06

Wirklich fantastische Bilder! Kaum zu glauben, dass das keine 20 Jahre her ist.

Gruß, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
Seppelbahner
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1413
Ort / Region : Nordsachsen
Name / Alter : Matthias/ 44
Anmeldedatum : 30.08.07

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Fr 18 Feb 2011, 08:19

Arrow Sehr lecker!
Nach oben Nach unten
http://www.seppelbahn.de
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Fr 18 Feb 2011, 08:34

Mahlzeit!

Das sind phantastische Bilder!
Die Lok steht heute hier:

http://www.mainstation1901.ch/sites/1901/1901.php

Das ist ein Komplex mit Büros, Ateliers, Gastronomie, Freizeitangeboten.

Immerhin steht sie geschützt abgestellt.

Gruß Sven

Nach oben Nach unten
M22
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 58
Alter : 47
Ort / Region : Liegau-Augustusbad
Hobbies : Feldbahn, Multicars
Name / Alter : Jochen Müller, 41
Anmeldedatum : 21.08.09

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Fr 18 Feb 2011, 13:11

Hallo,

eine Frage an die Experten:
Ist die offne Bauweise der Achslager normal? Keine Staubkappen o.ä.?
Ich könnte mir vorstellen, dass im rauhen Feldbahnbetrieb, den dieses Fahrzeug offenbar nicht hinter sich hat, unter Einwirkung von Staub und manchmal sogar Schlamm diese Lagerung schnell verschlissen ist.
Bei anderen Tfz mit Gleitlagerung (ob Außen- oder Innenrahmen) ist immerhin noch die Kurbel oder die Radnabe davor.

Gruß Jochen
Nach oben Nach unten
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Fr 18 Feb 2011, 14:34

Hallo!

Super Bilder!!! Doch so "Original" wie die Lok auf den Bildern erscheint ist sie nicht mehr.
Sie wurde vom Blindwellenantrieb über Kuppelstangen auf einen Kettenantrieb umgebaut.

Sicher wegen der Spurweite, welche mir sehr breit vorkommt.???
Das erklärt sicher auch das Aussehen der Lager.

Was könnte das am Rahmen angeschriebene B K bedeuten?

Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
Fauli
Hausmeister


Männlich Anzahl der Beiträge : 1992
Ort / Region : Oberhessen
Hobbies : Feld- und Grubenbahnen
Name / Alter : Andreas
Anmeldedatum : 25.10.07

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Fr 18 Feb 2011, 23:50

Hallo,

nachdem ich beim betrachten der Bilder mehrmals kurz vor dem Herzstillstand befand komme ich langsam wieder zu mir . . . eine wirkliche geniale Lok.

Die Aufschrift BK am Rahmen könnte schlicht für Bündner Kraftwerke, den ehemaligen Einsatzbetrieb stehen.

Grüzi

Fauli

_________________
"Das Gesetz ist das Eigenthum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und Gelehrten, die sich durch ihr eignes Machwerk die Herrschaft zuspricht."
Georg Büchner
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-guldental.de
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Sa 19 Feb 2011, 12:03

Die Mainstation in Chur ist ein originell gemachter Gebäudekomplex, der stilmässig sehr an z Bsp nordamerikanische Industriearchitektur erinnert. Das Lokal befindet sich direkt an der Autobahnausfahrt Chur-West. Es steht dort auch noch eine Normalspurdampflok E3/3 in mässigem Zustand - allerdings kam sie schon derart vergammelt dort an.

Das Lokal ist beim jüngeren und mittelalten Publikum in der Gegend sehr beliebt.

Meines Wissens war einmal gedacht, die Lok im derzeit im Bau befindlichen RhB-Museum in Bergün (Albulalinie) aufzustellen. Zumindest war die Lok, wenn ich mich nicht vollends täusche, dort auf Grundrissplänen zu sehen. Vielleicht geschieht das dann ja noch. Die Anschlussbahn in Küblis ist mittlerweile Geschichte, bis auf Gleisreste entlang der Zufahrt.
Nach oben Nach unten
Industriebahn
Weichensteller


Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Di 22 Feb 2011, 09:41

Hallo

Zur Ergänzung noch nachfolgende Fotos der O+K-Lokomotive Nr. 1735 in Küblis vom 1. Mai 1998. Zu beachten ist der mühsame Startvorgang des Original-Benzolmotors. Drei Mann waren dazu nötig.











Der Vergleich mit der mustergültig aufgearbeiteten und in den Originalzustand zurückversetzten, ähnlichen O+K-Lokomotive Nr. 780 vom Bergwerk Riedhof, Aeugst aA / Feldbahnverein, Otelfingen ist interessant. (Diese Lok wurde bekanntlich einmal zu einer Pseudo-Dampflok verunstaltet.)
Beim Betrachten des Untergestells sieht man, dass die meterspurige BKW-Lok sicher aus einer schmalspurigen Lok mit Stangenantrieb umgebaut wurde. Die Öffnung im Rahmen für die Blindwelle unterhalb der Führerkabine ist noch vorhanden und lediglich mit einem Deckel verschlossen. Nach Jens Merte und andern Recherchen soll die Lok aber neu an die Bündner Kraftwerke geliefert worden sein! Hat O+K eine vorhandene neue Lok umgebaut oder erfolgt dies doch später?
Die Lok steht wie bereits erwähnt in einem Restaurant in der „Mainstation 1901“ in Chur und ist der Öffentlichkeit zugänglich.



Aufnahme anlässlich der 150-Jahr Feierlichkeiten bei der Ziegelei Schumacher, Körbligen.

Einen schönen Tag wünscht
Hans
Nach oben Nach unten
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Montania 1735/1923   Di 22 Feb 2011, 10:18

Noch eine Ergänzung zu unserer Nr. 780: ich werde mal im Archiv kramen und Fotos einstellen, wie die Lok ausgesehen hat, als sie als total verbastelte "Dampflok" beim Hotel Hornberg in Saanenmöser BE stand ... Die Lok stand gemäss dem ersten IRR-Buch über Industrieloks in der Schweiz beim Händler Schlatter in Münchwilen AG - dort vermutlich noch halbwegs original. Den heutigen Tauschmotor von SMM hatte sie aber wohl schon damals.

Bei der aufwändigen Rekonstruktion in den Originalzustand mussten kleine Kompromisse gemacht werden. So ist der Vorbau etwas höher geworden, weil wir den eingebauten Motor drin lassen wollten - irgendwo musste man den Aufwand in Grenzen halten, und einen Originalmotor wird man ohnehin kaum mehr finden. Insgesamt bin ich aber der Meinung, der Gesamteindruck stimmt mit der Originalbauart gut überein. Auf jeden Fall haben wir eine Menge Spass an dem betriebsfähigen Maschinchen, das derzeit in Körbligen stationiert ist, und auch 2011 fahren wird.
Nach oben Nach unten
 
Montania 1735/1923
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Montania 1735/1923
» Deutsches Reich Juli 1919 bis November 1923 Weimarer Republik - Inflation
» Feldpost
» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
» O&K Montania in Finnland

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: