Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   Fr 29 Okt 2010, 23:05

Hallo,

ich möchte mal an dieser Stelle um Eure Hilfe bitten.
Es steht das nächste Projekt für unseren Verein an.
Eine RL7 (Normalspur) von Orenstein und Koppel von 1935.

Als Motor wurde der 4V113 von O&K verwendet.

Wer kennt diesen Motor, oder wo könnte ich mir diesen Motor
mal ansehen (auch als 2 Zylinder).
Wir haben auch einige Unterlagen, aber vieles fehlt noch.
Bilder mache ich Morgen.

Mit freundlichem Gruß

Marin Wohlan
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Und hier die Bilder.   Sa 30 Okt 2010, 22:12





Ich würde auch gerne wissen wo diese Motoren (Zylinderanzahl egal) noch eingebaut wurden
oder womöglich noch in Betieb stehen.
Auch würde mich besonders die orginale Luftfilteranlage interessieren.
Wir haben nur die Schnittzeichnung als Ersatzteilliste vorliegen.
Arrow

Mit freundlichem Gruß

Martin Wohlan
Nach oben Nach unten
feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Ort / Region : Emsland, Haselünne
Hobbies : Feldbahn, Diema und Regelspurige Werksbahnen.
Name / Alter : Manuel M.
Anmeldedatum : 02.02.10

BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   Sa 30 Okt 2010, 23:05

Hi, solche Motoren werden unteranderen in Koefs eingebaut.
Es gab aber verschiedene Hersteller, wie Deutz,O&K,Bmag und noch viele mehr.
Sie unterschied sich nur im Antrieb.
O&K und LKM hatten nur Antrieb über Blindwelle und Kuppelstangen mit Innenlager. Deutz usw. hatten Außenlager mit Kettenantrieb.Die Motoren waren alle Baugleich, nur der Hersteller war ein anderer.
Da kannst du dich also an alle wenden die eine Koef oder LKM N 4 haben.
Frag mal in Friesoyte nach.
Nach oben Nach unten
http://feldbahn.jimdo.com
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   So 31 Okt 2010, 11:05

Hallo Martin!

Tolles Projekt (auch wenn Regelspur)!
Auf Prospektbildern konnte ich leider auch nichts zu einem Luftfilter finden...
Ob original ein Luftfilter vorhanden war?


...hier gibt es auch keinen!?

@Feldbahn ... was haben denn die LKM N2 , N3 für eine Kraftübertragung?

Grüße Sven K.

Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
pedro
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1554
Alter : 67
Ort / Region : Köln
Hobbies : Eisenbahn
Name / Alter : Peter Ziegenfuss
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: O&K TL 7   So 31 Okt 2010, 12:11

deutzl schrieb:
Hallo Martin!


Auf Prospektbildern konnte ich leider auch nichts zu einem Luftfilter finden...
Ob original ein Luftfilter vorhanden war?


Grüße Sven K.


Hallo,

im Prospekt zur RL 5 bzw. 7 steht: Die Motore haben einen Luftfilter.

MFG
Nach oben Nach unten
feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Ort / Region : Emsland, Haselünne
Hobbies : Feldbahn, Diema und Regelspurige Werksbahnen.
Name / Alter : Manuel M.
Anmeldedatum : 02.02.10

BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   So 31 Okt 2010, 12:56

Hi, ja die Loks haben einen Luftfilter, fast alle Regelspur Fahrzeuge haben einen.
So auch die O&K RL7.
Die LKM N2 und N3 haben auch die Kraftübertragung mit Blindwelle und Kuppelstangen.
Nur sie haben einen anderen Motor, und der Rahmen ist ein kürzer. Diese Loks standen aber auch nie im DB bestand.
Nach oben Nach unten
http://feldbahn.jimdo.com
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   So 31 Okt 2010, 18:37

Manuel, Du hast die Frage nicht verstanden.

Wink

Nix für ungut.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   So 31 Okt 2010, 19:21

Hallo Sven,

wo hast Du denn diese Aufnahme gemacht?
Könnte ich mir das mal in Natura ansehen?

Das da, links neben der Einspritzpumpe, ist der Luftfilter.

Laut Schnittzeichnung ist das ein großer Teller, der mit einem
Gewinde in den Motorblock geschraubt wurde.
Salopp gesagt sieht das Ding von der Seite wie eine Bosch-Starktonhupe aus Very Happy .




Danke für Eure Mithilfe.
Es geht mir, wie geschrieben, hauptsächlich um den Motor.
Diesen werde ich in den nächsten 2-4 Jahren überholen.
Nächstes Jahr will ich damit anfangen.
Vorher muss aber noch ein Steinbock-Ladekran für unseren Robel-SKL
fertig werden.
Er gehört zum Restaurierungskonzept der Lokomotive, da der Motor und das Getriebe ja irgenwie aus dem Rahmen müssen.
Für die Lokomotive selber, haben wir 6-8 Jahre eingeplant.

Mit freundlichem Gruß

Martin Wohlan
Nach oben Nach unten
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   So 31 Okt 2010, 23:46

Hallo Martin!

Das Bild stammt aus Spanien... Die Lok kannst Du Dir sicher ansehen. Ist eine RL 7 mit 1000mm Spurweite. Very Happy

@Feldbahn: Was hat N 2, N3.... mit DB zu tun? Wenn Du mir jetzt die Kuppelstangen zeigst bekommst eine Ns 2 f mit Kuppelstangen!

Very Happy Very Happy Very Happy


Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
Wasserwirbelbremse
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 214
Ort / Region : Berlin
Name / Alter : 35
Anmeldedatum : 17.06.08

BeitragThema: Re: Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113   Mo 01 Nov 2010, 00:48

Hallo zusammen,

also rein optisch würde ich das Gebilde auf Sven´s Foto und auf der alten Zeichnung ja eher als Explosionsluke einordnen. Aber da ja an dieser Stelle bei der Regelspur-Lok ein augenscheinlich nachgerüsteter Lufi dranhängt, ist es also eine sehr frühe Form der Filterei....
Den Umbau auf einen Ölbadluftfilter hat aber anscheinend O&K in den 50igern oder 60igern gemacht, genau die gleich Bauform des Filtergehäuses welche auch bei den großen V-Motoren dieser Zeit bei O&K verbaut wurden.

N2 hat Sven hinreichend geklärt. Auch die N3 hat Kettenantrieb. Lediglich die N4 hat Stangen. Und die DB hat zur damaligen Zeit Lieferanten in ihrer "Zugriffszone" genutzt.

Viele Grüße

queen
Nach oben Nach unten
 
Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Suche Informationen zum O&K Motor Typ V113
» Suche - Informationen zum E211
» Belt CP Motor in HK 450
» 380 Brushed Motor
» Suche Kugellager MTX4R

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: