Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Di 24 Aug 2010, 09:51

hallo zusammen,
in grossen gärtnereien in hamburg gab es ja auch mal feldbahnen mit loren.

mir ist die gärtnerei am u-bahnhof saarlandstrasse und die friedhofsgärtnerei in ohlsdorf bekannt.

wo gab es noch diese art von feldbahnen in hamburg ?

oder gibt es solche anlagen auch heute noch ?

gruss gerhard
Nach oben Nach unten
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Di 24 Aug 2010, 18:09

Hallo Gerhard,

hier sind einige dieser Betriebe beschrieben:

Die Hamburger Schmalspurbahnen

Auch in einem älteren Bahn-Express-Heft war ein umfangreicher Beitrag über die Gärtnereibahnen in den Vierlanden.

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Fr 27 Aug 2010, 01:07

hallo,
es geht mir nicht um feldbahnen in den vierlanden, sondern um feldbahnanlagen in gärtnereien auf hamburger stadtgebiet.

2 beispiele habe ich in meinem 1. beitrag ja schon aufgeführt.

ich möchte nun gerne wissen, ob es noch weitere feldbahnanlagen in gärtnereien oder ähnlichen betrieben auf hamburger

stadtgebiet, nicht in den vierlanden, gegeben hat. fotos wären auch nicht schlecht.

gruss gerhard
Nach oben Nach unten
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Fr 27 Aug 2010, 20:12

Hallo Gerhard,

was verstehst Du unter "hamburger stadtgebiet"? Bei den Vierlanden handelt es sich auch um Hamburger Stadtteile ?!?

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Fr 27 Aug 2010, 21:16

hallo andreas,
natürlich sind die vierlande auch hamburger stadtgebiet. da hast du natürlich recht. aber ich meine in den anderen stadtteilen hat es vielleicht einmal in gärtnereien solche feldbahnanlagen gegeben.

in der innenstadt wohl eher nicht, aber evtl. im alstertal, den walddörfern, langenhorn, ochsenzoll, niendorf, eidelstedt, rissen usw., eben da wo es in hh grün ist.

ich weiss sonst nicht, wie ich das näher beschreiben soll, was ich möchte.

gruss gerhard
Nach oben Nach unten
kartonbahner
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Ort / Region : Uhlenbüttel
Name / Alter : Gerald / älter
Anmeldedatum : 08.02.10

BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Sa 28 Aug 2010, 09:04

Moin zusammen,

also ich habe Gerhards Anfrage so verstanden, dass er gerne wissen möchte, ob in anderen Gärtnerei-Großbetrieben im Hamburger Stadtgebiet ebenfalls Feldbahnen (ggf. Rollbetrieb?) in Betrieb waren, abgesehen von den bereits bekannten in den Vier- und Marschlanden ... oder, Gerhard?

Da ich selbst schon auf der Suche nach (ehemaligen) Vorbildern im Großhamburger Gebiet war, bin ich jedoch kaum fündig geworden. Nach meinem Ermessen gab es hier kaum (stationären) Feldbahnbetrieb auf 600mm, wenn wir jetzt von den Bahnen anlässlich Tunnelbau (Elbtunnel und U-Bahn) und Gleisbau (Hochbahn am Hafen) absehen ... und noch weniger Bilder. Eine Feldbahn auf dem Gelände der Friedhofsgärtnerei Ohlsdorf ist eigentlich aus Pietätsgründen (Geräuschentwicklung) ebenfall kaum vorstellbar, allenfalls im Rollbetrieb. Gehört/gelesen habe ich darüber aber noch nichts.

Es gab noch eine Ziegelei-Feldbahn am nördlichen Stadtrand (Hummelsbüttel, Glashütter Landstraße) der Fa. H. Steinhage (die auch in Ashausen ansässig war) und neben Kipploren auch über 3 Feldbahnloks verfügte, von denen ich aber noch kein Bild gesehen habe. In einem alten Buch gibt es nur ein schlechtes Foto eines Lorenzuges mit ca. 20 Kipploren.

Bei den Feldbahnloks soll es sich um folgende Loks handeln:


Deutz FNr. 13755, 1936, B, 600 mm ist eine OMZ 122 F

Deutz FNr. 14512, 1935, B, 600 mm ist eine OME 117 F

Henschel FNr. 23734, 1937, Bt, 600 mm ist eine Typ Fulda

Mein Eindruck ist, dass das Hamburger Gebiet wenig geeignet ist, um zu einem ehemals real existierenden Feldbahnbetrieb zu recherchieren, da es m. E. nur sehr wenig Betrieb gab ... vielleicht weiß ja noch jemand etwas mehr ... ?!
Nach oben Nach unten
http://www.de.feldbahnmodellbau.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Sa 28 Aug 2010, 10:53

hallo gerald,
du hast das richtige wort gefunden, rollbetrieb meinte ich, ich wusste zuletzt nicht mehr, wie ich das beschreiben soll, was ich suche.

vielleicht waren die friedhofsgärtnerei und die am u-bhf. saarlandstrasse die einzigen rollbetriebe, ausser vierlande, in hamburg.

gehört die gärtnerei an der saarlandstrasse der stadt hamburg ?

gab oder gibt es noch mehr städtische gärtnereien ?

und das die ziegelei in hummelsbüttel loks hatte, wusste ich auch nicht.

gruss gerhard
Nach oben Nach unten
kartonbahner
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Ort / Region : Uhlenbüttel
Name / Alter : Gerald / älter
Anmeldedatum : 08.02.10

BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Sa 28 Aug 2010, 13:24

Moin,

GERHARD schrieb:

du hast das richtige wort gefunden, rollbetrieb meinte ich, ich wusste zuletzt nicht mehr, wie ich das beschreiben soll, was ich suche.

... ich glaube, man kann auch "Rollbahn" oder "Loren für den Handverschub" sagen ...

GERHARD schrieb:

vielleicht waren die friedhofsgärtnerei und die am u-bhf. saarlandstrasse die einzigen rollbetriebe, ausser vierlande, in hamburg.

gehört die gärtnerei an der saarlandstrasse der stadt hamburg ?

gab oder gibt es noch mehr städtische gärtnereien ?

... dazu weiß ich leider gar nichts, ich wüsste nicht einmal, ob es in einem der von Dir genannten Betrieb überhaupt Handverschub mit Loren gegeben hat ...?!

GERHARD schrieb:

und das die ziegelei in hummelsbüttel loks hatte, wusste ich auch nicht.


... welche von den 3 an die Fa. Steinhage gelieferten Loks in Hummelsbüttel gelaufen ist, das wüsste ich auch gern - ich weiß bislang nur, dass die 3 genannten Loks an die Fa. Steinhage geliefert wurden, z. T. sicher auch an den Betrieb Ashausen ...
Nach oben Nach unten
http://www.de.feldbahnmodellbau.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg   Sa 28 Aug 2010, 15:22

hallo gerald,
die gärtnerei an der saarlandstrasse gibt es nach dem stadtplan nicht mehr.

ich meine mich erinnern zu können, das gleich hinter dem u-bhf. an der saarlandstr. ein 2flügeliges tor aus holz war und dahinter begann dann das feldbahngleis. zum ende des geländes gab es eine wagendrehscheibe. ein gleis führte richtung bahndamm der u-bahn, ein gleis zu einem backsteingebäude mit einer torähnlichen durchfahrt. da könnte man annehmen, dass es hinter dem gebäude auch feldbahngleise gab.
das andere gleis führte noch ein kurzes stück weiter geradeaus und endete kurz vor einem kanal oder einem ähnlichen gewässer.
von der u-bahn aus etwas sehen konnte ich nur im herbst und im winter, wenn an bäumen, die an der bahnstrecke standen nicht mehr so viel laub war.

zur erinnerung an alle: man sieht nur etwas, wenn man mit der bahn von barmbek nach kellinghusenstrasse fährt, beim halt in saarlandstrasse bzw. bei der abfahrt richtung borgweg und man muss in fahrtrichtung rechts sitzen oder an der tür stehen.

gruss gerhard
Nach oben Nach unten
 
Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg
» Feldbahnen in den Gärtnereien der Vier- und Marschlande bei Hamburg
» Hamburg (HAM) - 02.01.2010 (A4O-SO)
» Hamburg -> Qatar Amiri Flight
» Hamburg Airways nach Berlin (Tegel, Schönefeld) ?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: