Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aus neu mach alt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Aus neu mach alt!   Di 15 Jun 2010, 01:04

Aus neu mach alt? Normalerweise verläuft eine Restaurierung anders herum, aber seht selbst:

Vor einigen Jahren konnten wir einem Arbeiter eines Torfwerkes diesen Strüver Schienenkuli für kleines Geld abkaufen. Angeblich stand dieser beim Torfwerk Thomann in Lohne-Kroge im "Wald" und war total "schrottreif". Daher "modernisierte" er den Kuli in haarsträubender Weise: Der Motorträger wurde vom Rahmen getrennt und gummigelagert. Die Kettenräder wurden allesamt durch Keilriemen! ersetzt. Der Motor wanderte in den Schrott und statt dessen kam ein Hatz Diesel drauf, in Verbindung mit einem alten Ford Getriebe. Bastlerisch eine Glanzleistung, doch für Strüver Liebhaber eine Katastrophe! So konnte das nicht bleiben und daher wird der Kuli nun wieder auf alt zurückgebaut. Ein von der Epoche her passender Motor wurde beschafft, und dank einem Keller voller Ersatzteile ist alles Nötige zum Umbau vorhanden. Seht selbst:



Hier noch im Originalzustand. Die Fabriknummer lautet 2991 von 1942



Leider wurde auch die Getriebewelle um 180 grad gedreht.


Wie schon beim Vorbesitzer wurde nun alles "schrottreife" abgeschraubt und abgeflext.



Erstes Probesitzen des Motors, nachdem alle Umbauten glücklich entfernt wurden und der Motorträger wieder angeschweißt wurde. Deutlich sichtbar der Zweischeiben-Deutz, der noch zu einem Einscheiben-Deutz umgebaut werden mußte. Dazu muß die Kurbelwelle getauscht werden, also alles auseinander.....



Abziehen der Schungscheiben mittels eigens angefertigtem Abzieher, endlich keine Klopperei mehr.



Lecker Altöl von schleimiger Konsistenz



Fertig zerlegt. Nun muß die neue spezielle Kurbelwelle für Einradmotoren
eingebaut werden. Diese hat ein Gegengewicht angeschraubt.



Auch das Getriebe mußte komplett auseinander, um die Getriebewelle umzudrehen und wieder richtig einzubauen.



Alles leer....



Fast neuwertige Zahnräder....



Natürlich wurden wieder Kettenräder eingebaut, statt der Keilriemenräder.



Neue Kurbelwelle ist drin und das Zwischengetriebe am Motor wird gerade komplettiert.

In Kürze hoffentlich mehr. Natürlich wird nichts neu lackiert da die Originalfarben super zusammen passen von Motor und Getriebe.

Hat evtl. jemand ein Foto von damals, als der Kuli noch im "Wald" stand?
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aus neu mach alt!   Di 15 Jun 2010, 08:19

Respekt Chrissi! Gelungener Rückbau! Leider kann ich Dir mit Fotos der Lok nicht weiterhelfen.

Jürgen
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
van Mulminger
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 19
Ort / Region : Berlin / Adlershof
Name / Alter : Mario / 41
Anmeldedatum : 04.07.10

BeitragThema: Re: Aus neu mach alt!   Sa 17 Jul 2010, 22:27

Ist ja gut gegelückt euer Umbau, habt ihr den Hatz Diesel noch?
Ich könnte ihn für unser Notstromaggregat gut gebrauchen!
Viele Grüße!
Nach oben Nach unten
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Aus neu mach alt!   Di 27 Jul 2010, 10:09

Hallo Christian,

Ich finde es auch sehr gelungen.
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
 
Aus neu mach alt!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 1970er Mustang Mach 1 in 1:12 von Doyusha
» Car reinigen
» Mein nächstes Modell?
» Was mach ich mit der Coladose ?
» Ich mach mal meine Schatzkiste auf Feuerwehr Oldies

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: