Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Mi 05 Mai 2010, 10:05

Ui, ein Vulkan Wink

Mit was für einer Feuerung werden diese Maschinen betrieben?
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Mi 05 Mai 2010, 11:54

Mahlzeit,

solche in den Videos gezeigten Feuerwerke haben nichts mit dem normalen Dampfbetrieb zu tun. Entweder waren funkenflugvermeidenden Einrichtungen nicht vorhanden, nicht in ordnungsgemäßem Zustand oder das Personal beherrscht das Handwerk nicht richtig. Im zweiten Film hat man bei den Straßendampflokomotiven sicherlich mit Holzwolle, Papier oder Ähnlichem nachgeholfen.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
jens3150
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 278
Alter : 38
Ort / Region : Osnabrück
Hobbies : Magirus Deutz Rundhauber, Feldbahn
Name / Alter : Jens Lücke
Anmeldedatum : 01.01.08

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Mi 05 Mai 2010, 16:53

Mit was für einer Feuerung werden diese Maschinen betrieben?

- Die Maschinen werden genau wie Dampflokomotiven mit Holz oder Kohle befeuert.

Im zweiten Film hat man bei den Straßendampflokomotiven sicherlich mit Holzwolle, Papier oder Ähnlichem nachgeholfen.

- Das glaub ich kaum, schau dir mal die Größe der aus dem Schlot fliegenden und auf dem Boden aufprallenden Brocken an. Die Dampftraktoren ziehen einen Tieflader mit einer Dampflok und einem Gewicht von ca. 150 Tonnen bergan und werden an der Leistungsgrenze betrieben, da wird die Steuerung ganz ausgelegt und der Regler nahezu voll geöffnet sein so das durch den Saugzug in der Feuerkiste das ein oder andere Stück Kohle mitgerissen wird.
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Do 06 Mai 2010, 04:59

Sowas wird auch bei uns geboten, nur fahren wir nicht im Dunkeln.
Trotz Funkenfänger in der Rauchkammer schaffen es immer wieder glühende Kohlebröckchen bis auf die Kleidung der Reisenden. Aus diesem Grund ist bei uns bei Dampflokeinsatz die Personenwagengernitur mit Dächern im Einsatz. Von der Farbgebung mal abgesehen, erfüllen sie ihren Zweck und die Versicherung kann aufatmen. Very Happy

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Do 06 Mai 2010, 10:04

Mahzeit Torsten,

habt ihr ein Prallblech zwischen Rauchkammerrohrwand und Funkenfänger? Wie ist letzter ausgeführt?

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Do 06 Mai 2010, 13:02

jens3150 schrieb:

- Das glaub ich kaum, schau dir mal die Größe der aus dem Schlot fliegenden und auf dem Boden aufprallenden Brocken an. Die Dampftraktoren ziehen einen Tieflader mit einer Dampflok und einem Gewicht von ca. 150 Tonnen bergan und werden an der Leistungsgrenze betrieben, da wird die Steuerung ganz ausgelegt und der Regler nahezu voll geöffnet sein so das durch den Saugzug in der Feuerkiste das ein oder andere Stück Kohle mitgerissen wird.

Ich hab zwar schon viel gesehen, was raucht und den Berg rauffährt, aber Funkenflug in diesem massivem Ausmaß ist mir bis jetzt nicht untergekommen.
Ich hab auch irgendwie das Gefühl, dass man hier eine Show gemacht hat.
Nach oben Nach unten
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Do 06 Mai 2010, 17:23

ich hab hier auch noch was - Schkeuditz 2006

Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Do 06 Mai 2010, 21:59

Maschinist schrieb:
Mahzeit Torsten,

habt ihr ein Prallblech zwischen Rauchkammerrohrwand und Funkenfänger? Wie ist letzter ausgeführt?

Gruß Sven

Naja, Funkenfänger ist ein wenig übertrieben. Auf Höhe des Blaskopfes ist auf voller Breite ein Siebblech in der Rauchkammer. Die ganz großen Brocken hält es zurück, aber was unter 3 mm ist lernt halt fliegen. Wink

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Fr 07 Mai 2010, 09:22

Mahlzeit Torsten,

danke für die Info. Bei der einfachen Bauweise läßt sich der Funkenflug nicht ganz vermeiden. Ein wenig kann man dann nur noch mit der gefühlvollen Reglerbedienung und vorallem mit der Feuerführung nachhelfen.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Lokoman
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1054
Alter : 20
Ort / Region : Kielce/Polen
Hobbies : Eisenbahnen aller Spuren
Name / Alter : Stefan Mader
Anmeldedatum : 05.05.09

BeitragThema: Re: Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden   Fr 07 Mai 2010, 14:45

Maschinist schrieb:
Im zweiten Film hat man bei den Straßendampflokomotiven sicherlich mit Holzwolle, Papier oder Ähnlichem nachgeholfen.

Gruß Sven

Welcher Film ist denn das?
_____________________________________________________________
http://change.pennergame.de/change_please/1237642/
Nach oben Nach unten
 
Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Brandgefahr durch Dampfloks / Probleme mit den Behörden
» Papiersiegel von Behörden
» Behältertragwagen in 1:45 von HS-Design
» B787: Erneute Probleme
» Riemenrad rutscht durch

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: