Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
eisenbaehnli
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 45
Alter : 57
Ort / Region : Karlsruhe
Name / Alter : 48
Anmeldedatum : 13.10.08

BeitragThema: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 18:03

Guten Tag,

beim Spazierengehen bin ich heute ueber diese traurigen
Ueberreste im Eisenbahnpark in Bangkok/Chatuchak
gestolpert. Koennte es sich um eine Gmeinder handeln bzw.
um das was davon uebrig ist :







Vielen Dank und schoene Gruesse

J. Lutz
Nach oben Nach unten
Ns1
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1614
Ort / Region : --
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Andy
Anmeldedatum : 26.10.07

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 18:22

Moin Lutz

Auf jeden Fall ist das ne kleine Gmeinder.
Da ist ja echt nicht mehr viel übrig.
Schade um die Lok.
Getriebe würde man ja aktuell bei iBäh bekommen. Grins
Aber wie auf dem Bild zu sehen ist, ist ja das Zebra das Zugpferd und nicht die Lok. Laughing

MFG Andy
Nach oben Nach unten
Renovater
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 314
Ort / Region : Morlaix Frankreich
Name / Alter : Colin
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 18:28

Hi. Looks like a MECO. Renovater
Nach oben Nach unten
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 21:37

Hallo!
Ja, und welcher Motor ist das?

Gruß, Lutze
Nach oben Nach unten
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 620
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 22:44

Hallo,

Vielen Dank für diese Bilder!!

Die Lok ist bei weitem keine normale 10/12 PS Gmeinder.
Rahmen, Achslager und Puffer lassen auf ein sehr frühes Baujahr schließen.
Gerade die Achslager sind eine äußerst seltenen Bauform.

Motor? Müsste man mal einen Fotovergleich machen, Kaelble oder Hatz würde ich vermuten.

MfG
phi


Zuletzt von phi am Do 18 März 2010, 23:09 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dieter
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1293
Alter : 63
Ort / Region : Fredenbeck
Hobbies : Feldbahn, alte Technik, Lanz
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 02.10.07

BeitragThema: Motorenfrage   Do 18 März 2010, 22:52

phi schrieb:
Hallo,

Vielen Dank für diese Bilder!!

Die Lok ist bei weitem keien normale 10/12PS Gmeinder.
Rahmen, Achslager und Puffer lassen auf ein sehr frühes Baujahr schließen.
Gerade die Achslager sind eine äußerst seltenen Bauform.

Motor? Müsste man mal einen Fotovergleich machen, Kaelble oder Hatz würde ich vermuten.

mfg
phi
*********************************************************************************
Hallo ,

ein Kaelble ist es nicht ....




und ein Güldner ist es auch nicht.

mfG.
Nach oben Nach unten
http://www.wedeler-feldbahn.de
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 22:53

Also Rahmen würde ich eher jüngeren Baujahres tippen, da geschweißte Ausführung. Aber was sind das für Achslager? Ich vermute dass Frontblech und Puffer von irgend etwas anderen verwendet wurden.
Nach oben Nach unten
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Do 18 März 2010, 22:55

Beim Motor dachte ich zuerst an den Runden Eintopf von O&K, aber so richtig passt das auch nicht, hmm.
Nach oben Nach unten
Renovater
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 314
Ort / Region : Morlaix Frankreich
Name / Alter : Colin
Anmeldedatum : 06.08.08

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Fr 19 März 2010, 12:17

This locomotive is a MECO, single cab. Renovater
Nach oben Nach unten
Lorenknecht
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok   Fr 19 März 2010, 12:41

Meco = Martin Eichelgrün & Co. war ein Feldbahnhändler, der u.a. auf Produkte der Firma Gmeinder sein eigenes Fabrikschild geschraubt hat und diese als sein Produkt vertrieb. Somit ist der Hersteller Gmeinder, der Händler Meco.

Meco = Martin Eichelgrün & Co. was a supplier of narrow gauge equipment and used to sale Gmeinder-Locos with Meco manufacturer's plates. So Gmeinder bulit these type of "Meco locos".
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnonline.de.vu
 
Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Frage zum Loktyp : Reste eines Diesel in Bangkok
» Gute Vorsätze eines Hundes fürs nächste Jahr!
» Gesamtwerk eines Autors
» Aufbau eines 250'er
» Bangkok Tel II

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: