Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Umbau N4 zur Schmalspurlok

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Umbau N4 zur Schmalspurlok   Fr 26 Feb 2010, 13:37

ZG schrieb:
Mal ne ganz blöde Frage am Rande. Ließe sich aus einer N4, mit ein wenig Aufwand, nicht eine Art zweiachsige Ns4 bauen? Hätte dann ja Außenrahmen und das Getriebe dürfte auch nicht im Weg sein.
Zumindest für 750 mm Schmalspur könnte so eine kräftige Rangierlok entstehen. Für Feldbahn wäre der Achsstand wohl ein wenig zu groß.

Gruß Torsten


Moin

Intressante Frage.

Würde da Räder umpressen einfach ausreichen?
Mal vom Führerhaus und den Kosten abgesehen.

MFG Andy
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   Fr 26 Feb 2010, 15:37

So einfach wäre es warscheinlich nicht. Es müssten ja neue Scheibenräder, mit größerer Bohrung zum Einsatz kommen. Auf die alten Achsstümpfe müssten dann Gegenkurbeln drauf. Die Fahrwerksoptik wäre dann ähnlich der Ns3.
Warum das Führerhaus umbauen? Gerade als Rangierlok, mit Rollwagen am Haken, wäre die Sicht doch optimal. Das Lichtraumprofil reicht ja noch aus. Beim Einsatz als Feld- oder Werkbahnlok mit entsprechend schmalem Profil, müsste man die Lok natürlich etwas schmaler gestalten.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   Fr 26 Feb 2010, 15:42

Moin

Ich weis nicht ob das Getriebe genauso wie bei ner Kö 2 angeordnet ist, und ungefähr der größe entspricht.

Versuche mir so ein Umbau vorzustellen, wie die dann wohl äußerlich aussieht. Der Rahmen ist ja doch ein ganzes Stück breiter als die Ns3. Wenn ich da an die Meterspur KÖ´s denke, und denn noch die Treibstangen außen dazu.

MFG Andy
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   Fr 26 Feb 2010, 16:02

Der N4 Rahmen ist sehr schmal. Ich schätze mal so um die 1,25 m. Das Getriebe sollte vom Aufbau her dem der Ns3 ähnlich sein.
Aber alles nur Spekulation. Vielleicht äußert sich ein N4 Kenner mal zu dem Thema.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   Fr 26 Feb 2010, 23:43

Hallo!

Ähnliches Thema hat uns auch schon beschäftigt. Jenbacher Loks bis 200 PS von 1435 auf 760 mm. Unsere 760mm Vereine fahren nähmlich alle mit Feldbahnmaterial auf den Schmalspurbahnen, anstatt sich mal was ordentliches zu besorgen. Als Feldbahn gebaute Loks sind für die Zwecke schlicht und einfach suboptimal. (zu klein, zu schwach,...)

In der Praxis ist eine JW 180 mit Vollbahnkastl in Ägypten auf 600 gefahren. Wobei uns einige technische Kleinigkeiten nicht ganz klar sind. So wie die Maße gegeben sind geht sich das nur mit einer einreihigen Kette aus, womit verständlich wird, daß die Loks nicht lange lebten. In Folge entstanden die einzigen JW Serien mit Blindwelle und Stangenantrieb.

Im Prinzip müßte das bei vielen kleinen Verschublokomotiven möglich sein. Z.B.: Köf auf Meterspur. Der Knackpunkt wird immer die Breite von Getriebe + Ketten oder Achsgetriebe sein. Geht das noch zwischen die Radscheiben?
Der Rest ist ein Nachmittag Profilarbeit mit dem Schneidbrenner, um es salopp zu sagen.

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Wasserwirbelbremse
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 214
Ort / Region : Berlin
Name / Alter : 35
Anmeldedatum : 17.06.08

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   Sa 27 Feb 2010, 23:58

Hallo zusammen,

also vom Getriebe her, würde dann kein Unterschied zur "echten Ns4" bestehen. Baukastenprinzip sei Dank, wurde hier das gleiche verbaut, ein Einheitsklapper äh -rädergetriebe, aber in der leistungereduzierten Version mit 90PS im Eingang. Damit die Blindwelle auch an der richtigen Stelle erscheint um 180° gedreht montiert, entspricht in der Anordnung der Kö II. Bei den Stangengetrieben ist die Wendewelle nur zum wenden da, dann folgt die Blindwelle, die Kettengetriebe haben den Kettentrieb gleich auf der Wendewelle. Das Gehäuse ist also etwas kleiner...
Falls der Motor noch der alte ist, gibt es auch da Übereinstimmung zur Ns4,meist wurden aber auch da schon die Luftheuler verbaut, um die Bedienungspersonale nicht mit üblen Glykol-Messungen zu belasten Wink

Viele Grüße

queen
Nach oben Nach unten
aschebahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 188
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : 40
Anmeldedatum : 29.10.09

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   So 28 Feb 2010, 21:38

Hallo,

ich bin mir nicht sicher, weil ich es noch nie gezielt verglichen habe, aber ich denke, dass das N4-Gertriebe und das Einheitsrädergetriebe zwar ähnlich, aber nicht gleich sind. Wenn ich eine Lok umbauen müsste, dann würde ich keine N4 nehmen, sondern eine Köf, denn die hat schon mal die Lager an der richtigen Stelle. Ein hydraulisches Getriebe ist dem mechanischen Vierganggetriebe auf jeden Fall vorzuziehen. Probleme könnte es mit den Ketten geben. Bis auf 1000 mm geht es, aber schmaler? Dann könnte man die Ketten vielleicht nach außen legen ...

Gruß Aschebahn
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   So 28 Feb 2010, 21:59

Wenn ich dran denke, krabbele ich morgen mal unter unsere Köf.
Ketten in Verbindungen mit Bremsgestänge werden wohl das Hauptproblem sein. Von der Optik her würde die N4 auf Grund ihres schmaleren Rahmens auf jeden Fall die elegantere Lösung sein.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Wasserwirbelbremse
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 214
Ort / Region : Berlin
Name / Alter : 35
Anmeldedatum : 17.06.08

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   So 28 Feb 2010, 22:39

Hallo zusammen,

das Einheitsrädergetriebe gibt es in zwei Versionen, einmal die bekannte Lösung in den Kö. Dort gleich mit den Kettenrädern auf der wendewelle und die N4 Version mit dem Stangenantrieb. Dort wie schon geschrieben, seperate Blindwelle nach der Wendewelle.
Platzmäßig wird es mit Sicherheit kompliziert, da ja der Stangentrieb irgendwo n+hin muß. Bei den Innenrahmen-Maschinen ist die kurze Blindwelle verbaut und bei den Außenrahmen-Maschinen die lange Bauform.

Also eine Aufgabe für ganz viel Zeit und eine gut ausgestattete Werkstatt..... confused

Viele Grüße

queen
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Umbau N4 zur Schmalspurlok   So 28 Feb 2010, 23:52

Als Nichtwissender die Frage: Gibt es die N4 mit Innen- u. Außenrahmen?

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
 
Umbau N4 zur Schmalspurlok
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Umbau N4 zur Schmalspurlok
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» 600er Umbau -> HK 600 CB-E (MOT - S10 - Direktanlenkung - usw)
» HK450MT Umbau auf TT-Heck?
» Figuren- & Zubehör-Umbau, meine Anfänge in 70 mm

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: