Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Feldbahnfrage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Gibt es das Streckenfoto noch besser ?   Do 25 Feb 2010, 17:52

Zumindest das kleine Foto lässt eine gewisse Ähnlichkeit erkennen. Zu bedenken ist, dass die Strecke bei ihrem Umbau auf 900 mm-Spur vermutlich begradigt wurde. Haben wir vielleicht doch eine Lösung ?
Nach oben Nach unten
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 837
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Do 25 Feb 2010, 18:46

Also ich kann schon mal 100%ig bestätigen, dass die Lok eine 160 PS-Gmeinder ist von der Bauart, wie sie in Budenheim und Kiefersfelden liefen. Vergleiche http://www.privat-bahn.de/Oechsle_V15911.html
Ich wälze nachher mal meine Unterlagen. Aber Kiefersfelden scheint hier zu passen. Die Förderwagen sind auch recht altertümlich. Ab 1970 hat man ja die Rheinbraunwagen verwendet. Das Foto ist auf jeden Fall klasse!
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Fr 26 Feb 2010, 20:15

Hallo Leute,

schaut mal in "Die Kleinbahn", Heft 49, Seite 520 aus dem Jahre 1970. Dort hat Peter Pekny selbst eine Kurzmeldung mit ausführlicher Lokliste von Kiefersfelden veröffentlicht. Es ist zwar kein Foto von ihm dabei, trotzdem läßt es darauf schliessen, dass er persönlich vor Ort war. Außerdem fuhr nach meinem Wissen die 820 mm-Bahn nicht komplett auf der heutigen 900 mm-Trasse, sondern wich zumindest teilweise davon ab.

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
Industriebahn
Weichensteller


Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 13:03

Hallo
Mit grosser Wahrscheinlichkeit ist das Foto vor 1969 in Kiefersfelden aufgenommen worden. Die Lokomotive ist sicher von Gmeinder (siehe unten 5283/1962). Zum Vergleich diene die Abbildung auf Seite 60 im Buch „Gmeinder Lokomotiven von Rudolf Mickel“. Nachfolgend meine Aufzeichnungen und Recherchen nach einem seinerzeitigen Besuch in Kiefersfelden mit dem Wissensstand vom Jahr 2001. Die Daten wurden vom damaligen Betriebsleiter bei der Heidelberger Zement, Kiefersfelden kontrolliert und ergänzt. In der Zwischenzeit ist viel geschehen in Kiefersfelden (Schliessung, Verkauf, Wiedereröffnung etc.). Kann jemand Korrekturen und Infos oder Ergänzungen von 2001 bis heute beisteuern? Besten Dank zum Voraus.
Gruss Hans












Nach oben Nach unten
HF130C
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 380
Name / Alter : 999
Anmeldedatum : 23.01.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 17:26

.... so ganz passt das mit dem Foto nicht zusammen.

Dementsprechend müssten es sich bei dem Foto um seit 1949 vorhandene Wagen mit 4m³ Inhalt handeln und die Bahn sollte auf den seit 1957 verlegten S49 Schienen fahren.

Beide Dinge stimmen wohl mit dem Foto aus 1960+ nicht überein - die Loren haben keine 4 m³ und das Profil ist sicher auch kein S49 .... im Gegenteil, sieht nicht einmal nach S33 aus ... auf der sichtbaren Gefällestrecke hätte man wohl bei einem Profilwechsel als erstes angefangen...
Nach oben Nach unten
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 837
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 18:26

Interessant, dass die Leistung der Lok so unterschiedlich angegeben wird. Habe jetzt 125, 160 und 170 PS gefunden. Merkwürdig auch, dass es keine Unterlagen über den Verbleib gibt. Vermutlich ist die Lok ins Ausland gegangen. Eigentlich hätte die gut nach Budenheim gepasst.

Grüße Lars
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
Industriebahn
Weichensteller


Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 18:40

Hallo
Die Leistung ist wie heute üblich in obiger Tabelle in kW angegeben.
1 Ps entspricht 1.36 kW
dh
170 Ps entsprechen 125 kW

Mit den Wünschen für ein schönes Wochenende
Nach oben Nach unten
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 837
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 18:45

Achja, hab ich übersehen...
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
Industriebahn
Weichensteller


Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 18:56

Pardon
1 Ps entspricht 0.736 kW
Nach oben Nach unten
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 837
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 27 Feb 2010, 19:30

HF130C schrieb:
.... so ganz passt das mit dem Foto nicht zusammen.

Dementsprechend müssten es sich bei dem Foto um seit 1949 vorhandene Wagen mit 4m³ Inhalt handeln und die Bahn sollte auf den seit 1957 verlegten S49 Schienen fahren.

Beide Dinge stimmen wohl mit dem Foto aus 1960+ nicht überein - die Loren haben keine 4 m³ und das Profil ist sicher auch kein S49 .... im Gegenteil, sieht nicht einmal nach S33 aus ... auf der sichtbaren Gefällestrecke hätte man wohl bei einem Profilwechsel als erstes angefangen...

Da stimme ich nicht zu.
Die Lok hat eine Rahmenlänge von 4720 mm, eine Höhe von 2600 mm und eine Breite von 1820 mm (wenn ich die Zahl auf der Zeichnung richtig entziffere). Die Rahmenhöhe beträgt 870 mm. Quelle: Feldbahnen in Bayern, 1986, S. 73
Wir haben es hier also mit einer ausgewachsenen 20 t Maschine zu tun.

Die Wagen könnten im Vergleich dazu durchaus 4 Kubikmeter Rauminhalt haben. Das entspräche einer Trapezfläche von ca. 1,3 qm bei ca 3 m Länge der Mulde. Auch die Schienenhöhe von 149 mm könnte passen.

Was hier ja noch passt ist die Landschaft und das Kalksteinmaterial auf den Wagen. Das ist 100%ig eine Zementbahn und da gibt es ja nur zwei (mir bekannte) Bahnen, die solche Gmeinder-Loks hatten.

Grüße

Lars
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
 
Feldbahnfrage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: