Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Feldbahnfrage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Gmeinder ?   Sa 13 Feb 2010, 10:07

Eine O&K-Lok ist es m.E. nicht, da die klassische Beschilderung fehlt. Neuer O&K-Schmalspurloks ohne Stangenantrieb sahen anders aus. Deutz ist es m.E. auch nicht. Ich tippe eher auf Gmeinder.

Peter Pekny hat sich schon in den sechziger Jahren (?) mit Werkbahnen beschäftigt. Dazu hat er Firmen angeschrieben und die Lokbestände erfasst. Das Foto könnte also aus den dieser Zeit stammen und eine Bahn zeigen, die uns heute völlig unbekannt ist. Möglicherweise sogar in Deutschland.
Nach oben Nach unten
stony
Gleisbauer


Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 13 Feb 2010, 16:29

Das ist eine Gmeinder. Schaut Ihr hier:

http://www.kipplore.com/geschichte-und-exkursionen-aus-europa-f5/werksbahn-steinbruch-budenheim-bei-mainz-t1632.htm

Gruß

Stony
Nach oben Nach unten
Silbergräber
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 763
Ort / Region : Harz
Name / Alter : Jörn
Anmeldedatum : 20.01.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 13 Feb 2010, 17:46

Joerg Seidel schrieb:
Eine O&K-Lok ist es m.E. nicht, da die klassische Beschilderung fehlt. Neuer O&K-Schmalspurloks ohne Stangenantrieb sahen anders aus.
Mit klassischer Beschilderung meinst Du sicher die O&K-Raute an der Rückwand unter den Fenstern? Die war leider sehr oft das Ziel von Raffke und Klemm.
Woran erkennt man, dass die Maschinen keinen Stangenantrieb hat?
Die Tatsache, dass es sich um eine O&K handeln könnte, habe ich an dem "traurigen Blick" ähnlich wie bei der MV8 (Liliput lässt grüßen Wink )fest gemacht. Könnte mal jemand Bilder oder Zeichnungen der MV6 einstellen?

Jörn
Nach oben Nach unten
http://www.men-in-dreck.de
Michl
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 270
Alter : 48
Ort / Region : Karlsruhe
Hobbies : Feldbahnen , Ziegeleien
Name / Alter : MichL
Anmeldedatum : 05.01.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 13 Feb 2010, 18:36

Hallo
Ich denke wir sollten uns nicht so arg auf die LOK konzentrieren !
Schaut doch mal die Wägen/Loren an , ich bin der Meinung , dass diese doch auch ziemlich einzigartig sind !
Die Frage ist : Wo sind den die gefahren ?

LG MichL
Nach oben Nach unten
stony
Gleisbauer


Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Sa 13 Feb 2010, 21:44

Hallo Kollegen,

zu meiner Info von heute Nachmittag noch ein Nachtrag:
Die Budenheimer Loks sind laut Bernhard König diese:

Gmeinder 5244/1961
Gmeinder 5290/1962
Gmeinder 5368/1965

Damit könnte man den Aufnahmezeitpunkt der "schönen bleichen Unbekannten" auf die sechziger Jahre datieren.

Gruß

Stony
Nach oben Nach unten
feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Ort / Region : Emsland, Haselünne
Hobbies : Feldbahn, Diema und Regelspurige Werksbahnen.
Name / Alter : Manuel M.
Anmeldedatum : 02.02.10

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   So 14 Feb 2010, 19:31

die haben nich so viel gemeinsam finde ich, die spurweite schätze ich mal auf 750mm und es müstte irgendwo in der schweiz sein, wegen dem hintergrund.
könnte gut ne diema sein denn die DS60 hat auch solche fenster,
obwohl die änhlichkeit der fenster mit einer NS2F doch
sehr hoch sind.zu denn wagen kann ich auch nix sagen solche habe ich noch nie gesehen

gruß manuel
Nach oben Nach unten
http://feldbahn.jimdo.com
stony
Gleisbauer


Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   So 14 Feb 2010, 20:12

Hallo Manuel,

Du mußt auf der Budenheim Seite bis zum Ende blättern.
Dort sind die "neuen" Loks. Trauriger Blick, Seitenfester und die
Batteriekästen? unterhalb des Rahmens lassen eindeutig auf enge Verwandschaft zu der unbekannten Lok schließen.

Gruß

Stony
Nach oben Nach unten
feldbahn
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 266
Ort / Region : Emsland, Haselünne
Hobbies : Feldbahn, Diema und Regelspurige Werksbahnen.
Name / Alter : Manuel M.
Anmeldedatum : 02.02.10

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   So 14 Feb 2010, 20:21

ohh schuldigung
könnte ja sein das die gesuchte lok umgebaut ist

gruß manuel
Nach oben Nach unten
http://feldbahn.jimdo.com
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Gmeinderliste und weitere Fotos   Mo 15 Feb 2010, 10:14

Gibt es vielleicht weitere Fotos von der Bahn im Archiv von Herrn Pekny ?

Und weitere Frage: Meines Wissens gibt es keine Lieferliste von Gmeinder. Ist trotzdem etwas über bauartähnliche Loks a la Budenheim bekannt ?
Nach oben Nach unten
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Feldbahnfrage   Mo 15 Feb 2010, 20:16

Hallo Jörg,

aufgrund Deiner Frage "Ist trotzdem etwas über bauartähnliche Loks a la Budenheim bekannt ?" hat es bei mir Klick gemacht. Zuerst ganz dunkel erinnerte ich mich, dass es baugleiche Loks gab. Nach einigem Nachdenken fiel mir ein, dass es beim Zementwerk Kiefersfelden war. Und tatsächlich: Dort lief früher unter der Betriebsnumer 3 Lok Gmeinder 5283/62 auf 820 mm Spurweite, typengleich mit den Budenheimer Loks. Als die Bahn um 1970 von 820 auf 900 mm umgespurt und elektrifiziert wurde, verliert sich die Spur dieser Lok.

Aber ich bin mir jetzt so gut wie sicher, dass es Gmeinder 5283/62 ist. Kennt jemand vielleicht die weitere Geschichte dieser Lok? Sie war damals acht Jahre alt und dürfte noch nicht verschrottet worden sein.

Nochmals vielen Dank an Alle und besonders an Jörg für seinen Hinweis.

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
 
Feldbahnfrage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: