Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
@122er
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 472
Alter : 42
Ort / Region : Sprendlingen
Hobbies : Feldbahn ,alles was rollt
Name / Alter : K.R.
Anmeldedatum : 03.09.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Mo 17 Mai 2010, 21:09

ich kann nur soviel verraten das auf dem typwnschild ne firma aus neumünster steht rest konnte ich nich lesen Spalt war zu klein

mfg kai
Nach oben Nach unten
http://www.stumpfwaldbahn.de
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Mo 17 Mai 2010, 21:15

Sauer-Danfoss ist richtig. Nur bei der Serie, da bin ich überfragt.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Kevin
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 58
Ort / Region : neverland
Hobbies : Hydrostatik
Name / Alter : Kevin/11000
Anmeldedatum : 05.10.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Mo 17 Mai 2010, 21:20

danke !
gibts in 8 grössen, von 33,3 ccm bis 333,7ccm verdrängvolumen.
sehr gutes gerät, in vielen betonmischern verbaut. kommt ursprünglich von den amis (sundstrand), drum sind alle schrauben und gewinde dran zöllig.

*neugierig bin* : ich seh den ventilblock auf den fotos nicht, darf ich fragen wie ihr sie regeln werdet ? mechanisch,elektrisch,hydraulisch ?
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Mo 17 Mai 2010, 22:15

Mechanisch und natürlich über die Motordrehzahl. Der Stellhebel ist auf der rechten Pumpenseite und auf dem Foto nicht zu erkennen. Das Gebiet ist aber für mich noch Neuland, da muß ich auch noch einiges lernen. Kannst ja deinen nächsten Urlaub bei uns verbringen. Wink

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Technician1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 37
Ort / Region : Dresden / Sachsen
Hobbies : Eisenbahntechnik
Name / Alter : Thomas
Anmeldedatum : 29.01.10

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Mi 26 Mai 2010, 15:49

Tach auch,

sagt mal erkenne ich das richtig, das euer Hydrostatantrieb nur eine Haupkreislauf direkt aus dem Tank hat.

Ich dachte im Fahrzeugbereich geht man aus Sichrheitsgründen zur Kombination von Versorgungs- und Arbeitskreis über.

Gruß
Thomas
Nach oben Nach unten
Kevin
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 58
Ort / Region : neverland
Hobbies : Hydrostatik
Name / Alter : Kevin/11000
Anmeldedatum : 05.10.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Mi 26 Mai 2010, 20:56

Sauer-Danfoss 20er serie schema:



auf der zeichnung fehlt nur das manuelle bypass-valve am motorventilblock, das braucht man um die lok mal abzuschleppen.
Nach oben Nach unten
Technician1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 37
Ort / Region : Dresden / Sachsen
Hobbies : Eisenbahntechnik
Name / Alter : Thomas
Anmeldedatum : 29.01.10

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Do 27 Mai 2010, 17:14

@Kevin

für die Veranschaulichung. Interressante Bauweise und bedeutet in der Praxis, dass man das Getriebe (Pumpe und Motor) bei voller Fahrt in die Gegenrichtung stellen kann. Ist ja schließlich servohydraulisch gesteuert.
Na gut, wenn es der Antriebsstrang mit macht.
Sieht aber erst mal robust und durchdacht aus.

Gruß
Thomas
Nach oben Nach unten
Kevin
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 58
Ort / Region : neverland
Hobbies : Hydrostatik
Name / Alter : Kevin/11000
Anmeldedatum : 05.10.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3   Do 27 Mai 2010, 21:28

der verstellhebel am servoventil hat (je nach pumpengröße) einen verstellweg von 20-30° in jeder richtung von der nullstellung weg.
auch wenn ich den hebel von der eine richtung auf die andere umlege während der fahrt, reagiert die verstellung verzögert.
die verzögerungszeit kann ich intern einstellen mit eingebauten düsen (drosseln) in der zu/ableitung zum/vom servoventil, so zwischen unter 1 sekunde bis 6 sekunden, oder auch mehr, wenn ich alles drossle.
damit kann ich die anlage gegen fehlbedienungen etwas schützen, wird aber auch eine zähe sache beim regeln.

während der fahrt die richtung ruckartig umdrehen tut auf die dauer dem ganzen eh nicht gut, da sind ja tonnen in bewegung.
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung und Umbau Diema DS30/3
» Aufarbeitung Diema DFL30/12 Nr. 3283
» Diema in Costa Rica
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» 600er Umbau -> HK 600 CB-E (MOT - S10 - Direktanlenkung - usw)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: