Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Mo 01 Feb 2010, 09:39

Die Ruhrtaler-Lok gehört dem FWF Otelfingen, ist aber seit der Bergung beim MWM in Graz, um dort nach und nach die Komplettierung vorzunehmen. Leider bestand die Lok bei der Bergung nur noch aus Fragmenten ...

Die beiden LD2 wurden ans Bergwerk Gonzen verkauft, und diese haben die beiden Loks irgendwann an einen "Sammler" in der Ostschweiz verkauft (leider!). Nachdem wir beim Gonzen-Verein damals die Loks nicht erwerben konnten, wendeten wir uns dann an diesen Sammler, nachdem wir dessen Adresse endlich erfahren haben. Als wir dort vor Ort einen Besuch machten, hatte dieser Herr (ich nenne absichtlich weder Ort noch Namen!) die beiden LD2 Monate zuvor per Schneidbrenner zerlegt, weil sie ihm im Weg standen (!!) Dieser Typ hätte eigentlich unsere Vereinsadresse gewusst.... es handelt sich um die Sorte Mensch, die am Morgen aufsteht und urplötzlich einen Entscheid fällt. Als wir ihm sagten, wir hätten ihm für die beiden Loks noch mehrere 1000 Euro gezahlt, hat ihn das gar nicht interessiert.

Heute hat es in Walenstadt nur noch alte Wagen, die jedoch aus Sicherheitsgründen leider unbergbar sind - sonst hätten wir da schon noch ein paar rausgeholt.
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Mo 01 Feb 2010, 12:00

Wer schreibt da Quatsch (Hupe usw.) und löscht ihn während ich nachfragen will?


O&K dürfte eine Menge LD2 in die Schweiz verkauft haben?

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Fauli
Hausmeister


Männlich Anzahl der Beiträge : 1994
Ort / Region : Oberhessen
Hobbies : Feld- und Grubenbahnen
Name / Alter : Andreas
Anmeldedatum : 25.10.07

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Mo 01 Feb 2010, 12:11

Hallo FK,

wer dahinter steckt weiss ich nicht, gelöscht hab ichs da solche Posts hier nichts zu suchen haben.

Grüsse Fauli

_________________
"Das Gesetz ist das Eigenthum einer unbedeutenden Klasse von Vornehmen und Gelehrten, die sich durch ihr eignes Machwerk die Herrschaft zuspricht."
Georg Büchner
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-guldental.de
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Mo 01 Feb 2010, 13:53

Hallo Franz

Gemäss Lieferlisten dürfte es einige Dutzend LD2 gewesen sein, die in die Schweiz kamen. Allerdings gibt es heute kaum mehr welche; ich vermute, sie waren auf Grund der ziemlich "harten" Ankurblerei nicht allzu beliebt - viel weniger als die RL1-Reihe, die in viel grösserer Menge überlebt hat. Wir haben 2 Stück, die aus einem Firmenfuhrpark von 7 Loks stammen. Die beiden LD2 sind diejenigen Loks daraus, die eher am wenigsten Gebrauchsspuren aufweisen.
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Mo 01 Feb 2010, 14:58

Zitat :
Grund der ziemlich "harten" Ankurblerei nicht allzu

Wem sagst Du das. Laughing Wir haben immer darüber geschmunzelt, daß die Loks beim harten Bergvolk in den Alpen beliebt gewesen sein sollen. Laughing
Wir schleppen meine immer an, wenn sie denn einmal fahren soll. Ansonst ist sie in der Ausstellung ein Beispiel für mangelnden Arbeitnehmerschutz anno dazumal.
Das Rütteln am Fahrstand ist mörderisch. Als ich sie in den 70ern erwarb hatte sie statt der Ballastkiste einen Sitz! Da war sitzen unmöglich!!
Unter heutigen Gesichtpunkten würde so ein Gerät wohl nie den Besuch des Arbeitsinspektors überleben.

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Industriebahn
Weichensteller


Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 19.03.08

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Mo 01 Feb 2010, 17:17

Hallo Ernesto
Ich interpretiere das Foto folgendermassen:



Unten, dh im Hintergrund sieht man die zweigleisige Adhäsionsstrecke. Unmittelbar nach der Weiche folgt der dreischienige Bremsberg (zum Vordergrund). Offensichtlich ist der Bremsberg noch im Bau, denn die 3 längs angeordneten Holzbohlen gehören sicher zu einer Lehnenbrückenkonstruktion. Auf diesen wurden dann bestimmt noch die Schienen montiert. Für die Ausweiche in der Mitte des Bremsbergs werden die 3 Schienen ohne Weichen zu einer „Doppelspur“ ausgegabelt. Die Fahrzeuge befahren die 3 Schienen des Bremsbergs so, dass die mittlere Schiene von beiden Fahrzeugen (tal- und bergwärts fahrend) benutzt wird und nur bei der Ausweichstelle 2 Gleise erforderlich sind. Das Foto ist sicherlich unterhalb der Ausweichstelle aufgenommen worden.
Gruss Hans
Nach oben Nach unten
ernesto
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 120
Ort / Region : Winterthur CH
Name / Alter : 1943
Anmeldedatum : 01.01.10

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Di 02 Feb 2010, 19:38

@ Industriebahn
Ciao Hans,
Mit Deine Anayse des Bildes gehe ich absolut einig. - Möglicherweise gibt es keinen speziellen Begriff für diese Art Gleis-Anordnung. Unter 3-Schienen-Gleis versteht man man ja gemeinhin etwas anderes, nämlich ein Gleis für 2 verschiedene Spurweiten.
Seit der Erfindung der Abtschen Ausweiche hat diese Gleisanordnung nur noch einen Sinn für Rampen, auf denen Schienenfahrzeuge mit normalen Spurkränzen verkehren.
In der Schweiz gab es bloss 5 Standseilbahnen mit diesem Gleissystem, alle vor 1900 erbaut. Die damals übliche Brems-Zahnstange in Mittellage konnte ohne Unterbruch und ohne Spezialteile über die Ausweiche geführt werden. Dafür blieb aber nicht viel seitlicher Platz für die Führung des Zugseiles. Alle diese Bahnen wurden später auf 2-Schienen-Gleis umgebaut und mit Abtscher Ausweiche versehen.

Für eine Feldbahn ist die "3-Schienen-Doppelspur" natürlich billiger und platzsparend.

Gruss: Ernesto
Nach oben Nach unten
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Di 02 Feb 2010, 19:58

In Österreich gab es mindestens eine Anlage, die bis zu ihrer Einstellung das 3 - Schienenprinzip (wie man das auch immer nennt) beibehielt - die Hochzirler Standseilbahn vom Bahnhof zum Krankenhaus.
Auch die Salzburger Festungsbahn hatte früher dieses Prinzip, und in der Fachliteratur gibt es mehrere Fotos von der Ausweichenanordnung. Die Anlage wurde allerdings neu errichtet und ist jetzt eine normale Standseilbahn mit Abt'scher Ausweiche.
Nach oben Nach unten
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4489
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Sa 06 Feb 2010, 18:04

http://www.seilbahngeschichte.de/mansfeldssb.htm

Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
ernesto
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 120
Ort / Region : Winterthur CH
Name / Alter : 1943
Anmeldedatum : 01.01.10

BeitragThema: Re: Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?   Sa 06 Feb 2010, 20:53

Schienenhöhe 12mm: da ist wohl 120mm gemeint!? - Ueber das verwendete Zahnstangensystem ist nirgends etwas zu finden. Die knapp sichtbaren Zahnstangenenden lassen darauf schliessen, dass es keine Abt'sche war.
Nach oben Nach unten
 
Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bremsberge - Ein Thema für Feldbahner?
» Fragen zum Thema Kerzen für 1/10 Onroader
» Thema: Licht
» Kollelktionsbilder
» Fragen zum Thema Karosserien 1/10

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: