Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 NOCH ZWEI E-LOKS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 14:49

Wer kann dazu etwas sagen? Vielleicht HF130C?

Aufnahmeort dürfte Eisenerz sein. Rechts hinten, könnte der Damm der Strecke Hiflau - Eisenerz sein.

[img][/img]

Text auf der Rückseite:

Einbringen des 4500-KVA-Transformators 35000/3000 Volt in das Umspannwerk Die Schiebebühne, auf welcher er steht, wird mittels eines über Umlenkrolle geführten Seiles von zwei Elektrolokomotiven gezogen.

Grüße
Franz
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4486
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 14:53

Hallo Franz!

Ein tolles Bild! Was für eine Spurweite ist das?

Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 15:42

Äähh.... 900mm nehme ich an, wenn es Eisenerz ist.
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Grubenbahn
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 490
Ort / Region : Salzburg
Hobbies : Na was wohl? ;-)
Name / Alter : 1983
Anmeldedatum : 30.11.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 15:52

Interessant - die Kupplungen schauen aus wie die der 760mm Schmalspurbahnfahrzeuge in Österreich. Spurweite mit 900 mm könnte gut hinkommen. Eventuell oben in Krumpental..
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 16:30

Auch unsere zwei "Erzbergkipper" (Muldenkipper) haben ähnliche Kupplungen.
(Hallo Lindenauer wolltet Ihr die nicht?)

Von der Lage her könnte es auch Erzbach abwärts sein.

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
HF130C
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 380
Name / Alter : 999
Anmeldedatum : 23.01.08

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 22:27

.... Eisenerz hatte damals 830mm Spurweite.

Diese Spitzhaubenloks sagen mir gar nichts, ich kenne nur die normalen Bügeleisen oder die üblichen moderneren Grubenloks.

Könnten das die beiden Zahnradloks sein?

Die Kupplung passt schon zum Erzberg. Nur die Häuser und die Anlage passen nicht ganz zum Ort Eisenerz. Die Normalspur hat keinen so hohen Damm in der Gegend. Ich denke das ist am Münzboden, dort wäre der Trafo auch sinnvoll, da dort der Betriebsmittelpunkt der Bahntraktion war.
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Di 08 Dez 2009, 22:59

Wann ist damals und wo ist Münzboden?

Zahnradloks! Muß die °Eisenbahn° der 70er durchsehn.

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
HF130C
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 380
Name / Alter : 999
Anmeldedatum : 23.01.08

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Mi 09 Dez 2009, 00:38

.... 830mm ist die Hausspurweite vom Erzberg.

900mm gabs ab dem 2.WK nur auf bestimmten Etagen. Zwei 900mm Loks kamen zum nahen Erzbergbau Radmer, auch dort gabs bis 1967 die 830mm Spur.

Der Münzboden ist von Eisenerz südwestlich gelegen.
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Mi 09 Dez 2009, 01:19

Das mit den 830 war schon klar, aber wie Du sagst, im Bereich Erzberg gab es verschiedenes und irgendwie war ich auf Nachkriegszeit.

Sieht das nicht nach 2 Kraft mit Akku aus? Deckel sehr verdächtig.
Bei Arbeiten unter Fahrdraht, mit einem Trafo dieser Größe, wäre das auch logisch. Auf der hinteren Lok kann ich keinen Stromabnehmer erkennen. Da ist das Bild zu undeutlich.

Für Münzboden paßt der hintergrund nicht, bzw. der Damm. Schau Dir das aus der Luft an.

Franz
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: NOCH ZWEI E-LOKS   Mi 16 Dez 2009, 10:24

Es hat in Eisenerz 3 Akku Loks gegeben!

Hohn bringt demnächst ein Buch über die Bahnen des Erzberges.

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
 
NOCH ZWEI E-LOKS
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Meine letzte H0-Lok, die VII T und noch zwei Kleine als Zugabe
» Meine Loks und Waggons in HO
» Link: Loks aus Kiel
» Noch ein neuer Schlepper
» und noch ein Baby Nola

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: