Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Frage zu Gleisradien der Brigadelok

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Mo 09 Nov 2009, 18:05

Hallo!
Derzeit bin ich bei der Planung meiner neuen 600 mm Feldbahnanlage in Klausdorf. Da das Gelände dort recht weitläufig ist, möchte ich möglichst große Gleisradien anwenden. Selbst habe ich zwar nur einen ganz bescheidenen Fuhrpark, der locker auch auf 6 m - Radien fährt, aber vielleicht ergibt sich ja mal der Einsatz einer Gastlok(Lebensziel, da das Heeresfeldbahndepot Rehagen nur 500 m entfernt ist!). Und es wäre doch schade, wenn sie nicht fahren könnte, nur weil die Radien zu eng bemessen sind.
Nach meinen Recherchen waren die engsten Radien bei der HFB mit 30 m für diese Fahrzeuge angeben. Liege ich da richtig? Allerdings könnte ich höchstens 25 m realisieren.
Welche Erfahrungen gibt es dahingehend? Auch bezüglich Weichenlängen. Etliche Brigadeloks sind ja nun auch schon umgebaut, teilweise ihrer Hohlachsen beraubt.

Was das eigentliche Projekt(Lebenswerk) angeht: Das Gelände ist gekauft und bezahlt. Es gibt einen positiven Bauvorbescheid und die Gemeinde begrüßt das Projekt. Mehr möchte ich aber erstmal nicht preisgeben. Erst wenn die Bauanträge bewilligt sind(Außenbereichsregelung, Denkmalschutz, Landschaftsschutz, Forst...), und das kann sich noch hinziehen, da viele Gremien daran beteiligt werden. Bitte habt dafür Verständnis. Zu gegebenen Zeitpunkt werde ich es dann ausführlich vorstellen(in der Hoffnung das Alles klappt).

Auf Eure Antworten freut sich
Lutze Arrow
Nach oben Nach unten
Florian Rauh
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 373
Ort / Region : Gütersloh
Name / Alter : Florian/35
Anmeldedatum : 30.03.08

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Mo 09 Nov 2009, 20:33

Hallo Lutz,

deine Planungen klingen ja sehr vielversprechend, da wünsche ich viel Erfogl bei der Umsetzung. Läuft die Errichtung der Feldbahn bei dir über einen einfachen Bauantrag oder das große Bebauungsplanverfahren?

Aber zurück zur Fragestellung: Wenn ich das gerade richtig überblickt habe, schafft die Brigadelok bzw. vergleichbare D-Kuppler mit Klien-Lindner-Achsen 18m Kurvenradius. Unter 25m würde ich aber nicht gehen, durch eine 30m Kurve kommen die meisten 600mm Loks dann schon ohne Zwängen. Beim Kurvenlegen auf die Spurerweiterung achten.
Nach oben Nach unten
http://www.heeresfeldbahn.de
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Mo 09 Nov 2009, 23:11

Hallo Florian!
also lag ich mit den Angaben aus dem Büchlein für Unteroffiziere der Eisenbahntruppe richtig..., da gibt es zwei verschiedene fertige Gleisjoche: mit 30 und mit 60 m Radius. Na dann ist ja mal gut, jetzt kann ich wieder ruhig schlafen.

Ich habe zwei Bauanträge gestellt:

-Umnutzung des ehemaligen Maschinenhaus zum Ausstellungsraum/Lokschuppen
-Errichtung der Gleisanlagen

Die eigentlichen baulichen Maßnahmen sind für die Genehmigung selbst nicht so entscheident, eher die Belange der Teilversiegelung der Fläche, da Landschaftschutzgebiet. Aber erstmal abwarten, was das Amt noch alles anfordert. Bedingung für die Genehmigung im Außenbereich ist ein allgemeines Interesse - also bin ich verpflichtet diese Sache gelegentlich öffentlich anzubieten. Aber das hätte ich ja sowieso. Ich habe solch Begriffe wie Eisenbahn peinlichst vermieden und immer klar beschrieben, dass die Grundlage ein Schaustellergewerbe sein wird. Ich hoffe, dass das so funktioniert.
Und als einer, der eher kleine Brötchen bäckt ist es für mich schon eine gewaltige Aufgabe. Drum habe ich ja auch geschrieben, dass das ein großer Wunsch ist, an diese historische Stelle(zumindest dicht dran) einmal solche Lok leihweise zu bekommen. Aber man soll ja nie nie sagen, deshalb dieser Beitrag und diese Überlegungen im Vorfeld.

Viele Grüße,
Lutze
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Di 10 Nov 2009, 20:03

Das klingt ja wirklich viel versprechend dein Projekt. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt. Aber was passiert dann mit deiner jetzigen Anlage? Willst du das dann alles auf das neue Gelände umsetzen?

Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Di 10 Nov 2009, 22:11

Ja, so ist es, das ist dann meine "Startpackung" für Klausdorf. So nett das hier in Zeesen ist, es hat in verschiedener Hinsicht(auch rein privat) keine Zukunft für mich und werde es irgendwann(etwa in 3 Jahren?) aufgeben.
Aber erstmal muss das alte Gebäude resaturiert werden und das ist schon ganz schön "happig". Erst dann kann ich mich an die eigentliche Sache machen.

Ähhm, möchte jemand dafür spenden? Oh, wie die Finger hochschnipsen. Kleiner Spaß.

Wie gesagt, sobald ich richtig grünes Licht bekomme, werde ich das Projekt ausfürlich beschreiben.

Viele Grüße, Lutze Wink
Nach oben Nach unten
werkbahner
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 476
Ort / Region : Grießbach/Sa.
Hobbies : Feld-, Schmalspur und Werkbahnen
Name / Alter : Sven / 47
Anmeldedatum : 02.01.08

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Mi 11 Nov 2009, 10:42

Hallo Lutz,

Zitat :
Ähhm, möchte jemand dafür spenden? Oh, wie die Finger hochschnipsen
Na da fragst Du ja die Richtigen. Sind Feldbahner eigentlich nicht immer knapp bei Kasse bzw. sparen nicht schon wieder auf die nächste Lok oder Gleismaterial !?

Im Ernst: auch wenn die Mittel "dünn" sind, kann man ja auch mal durch einen Arbeitseinsatz vor Ort seinen Teil beitragen. Oder willst Du alles allein machen ?
Halte uns auf den Laufenden und gib Bescheid, wenn es soweit ist.

Gruß Sven H. Ende
Nach oben Nach unten
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Mi 11 Nov 2009, 11:12

Oh, danke für das Angebot, Sven.
Ich hoffe, dass die Anträge bis zum Frühjahr durch sind. Dann kann (muss)ich/wir anfangen das Dach, den Dachstuhl zu sanieren. Wie ich/wir das angehen hängt auch davon ab, ob Fördermittel bewilligt werden - die Möglichkeit besteht jedenfalls. Und so kommt dann eines zum anderen... dieses Jahr war ich damit beschäftigt, das völlig verwilderte und verdreckte Grundstück aufzuräumen und zu kultivieren, Strom und Wasser anzuschließen Zaun reparieren usw. Alles braucht auch seine Zeit. Und so nach und nach tauchen auch immer mehr geschichtliche Fakten und Schlüsse über diese ehem. Ziegelei auf, was mir persönlich auch noch mehr Antrieb gibt.

bis später erstmal sagt Lutze queen
Nach oben Nach unten
Schroeder
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 639
Alter : 52
Ort / Region : Salzgitter
Hobbies : Bergbaugeschichte/gleisgebundene Förderung
Name / Alter : Stefan Dützer
Anmeldedatum : 15.11.07

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Mi 11 Nov 2009, 22:47

Oh, woher kenne ich das?

Glückauf
Stefan study
Nach oben Nach unten
http://www.schroederstollen.de
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Frage zu Gleisradien der Brigadelok   Do 12 Nov 2009, 00:42

wird schon werden und was lang dauert wird bestimmt auch gut Wink
Nach oben Nach unten
 
Frage zu Gleisradien der Brigadelok
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Frage zu Gleisradien der Brigadelok
» Brigadelok 1:87 in 3D-Drucken
» Bitte antwort habe Frage über Briefmarken Preis
» Katalog der Ballonpost Frage
» Henschel 16163 Brigadelok in Bialosliwie

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: