Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Nieten sind wieder aktuell ;-)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Fr 06 Nov 2009, 22:44

Hey Leute,

war heute shoppen....da wo echt Männer shoppen, beim Hornbach *lol*. Und siehe da, die haben auf einmal Nieten im Sortiment. Echte originale Stahlnieten. Mit Rundkopf oder Senkkopf! Durchmesser 5 und 8 Millimeter. Zwar jeweils nur eine Länge aber immerhin. Ein Paradies für Nietimitatoren ;-). Wie vor 100 Jahren.....und das im Baumarkt. Evtl sollte man mal beim Baumschienenhändler anfragen ob es auch wieder Loks und Loren im Sortiment gibt...man weis ja nie....

Frohes Shoppen,

Christian
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Fr 06 Nov 2009, 23:08

Das kommt auch wieder, wenn der Sprit zu teuer wird. Dann wirds wieder Feldbahndampfloks auf Baustellen, Kiesgruben, Wäldern usw. geben! *hoff*
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   So 08 Nov 2009, 10:05

Mahlzeit,

Nieten gibts es in der Losbude, die Verbindungselemente heißen Niete.

Und warum noch imitieren wollen, wenn "echte originale" zu haben sind? Very Happy

Was kosten die Niete denn?

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Mi 18 Nov 2009, 01:51

Niete bekommt man im Fachhandel (Schrauben und Drehteile) allemal, zumindest auf Bestellung. Nicht immer in allen Dimensionen. Da hilft nur nachrechnen und kürzen.

Wir haben in Schwechat die Knotenbleche am Rahmen eines Normalspurwagens neu gefertigt und befestigt.
Nach dem dritten Probeniet hat man den Bogen einigermaßen raus.
Irgendwie war das schon für echte Männer, um bei der Diktion zu bleiben.
Glühende Bolzen in Löcher stecken und mit dem Lufthammer drauf hauen. Das hat wirklich Spaß gemacht!
Ich werde mich bemühen Bilder auf unsere Internetseite zu setzen.

Warum Nachbilden? Die Frage ist wirklich berechtigt. In Straßhof haben sie beim 17c Tender auch mit einem Bolzenschweiß-Gerät gearbeitet. Nicht wirklich schön.
Vor ein paar Jahren war ich in Hoorn bei der Museumsbahn. Dort konnte ich genietete Wasserkästen bewundern.
"Weist Du, das ist einfacher als schweißen, ausrichten und dann Scheinniete. Wenn es wirklich nicht dicht ist, das Silikon ist schon erfunden." war die einfache Erklärung. Für einen Kasten brauchten sie nur einen Nachmittag.

Ebenfalls genietet sind die Blech bei einer P8, die wir mit unserem Verins LKW in Wien, auf dem Weg von Klausenburg in das Süddeutsche Eisenbahnmuseum, bekohlten.
Mit einem CNC gesteuerten Bohrwerk gefertigte Löcher müssen nicht einmal aufgerieben werden. Wieder Zeitersparnis durch moderne Technik, da das Richten nach dem Schweißen weg fällt.

Grüße
FK


Noch was:
Uuuhhh.... Das mit den Nieten, wäre ein glattes Genügend bei meinem Maschinenkunde Professor gewesen. Dafür war er ein echtes Original und hat uns auf dem Podium hüpfend vorgeführt, wie ein LANZ zu starten ist.
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
LKM
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 92
Ort / Region : Samswegen
Name / Alter : 33
Anmeldedatum : 07.11.08

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Mi 18 Nov 2009, 18:42

Mahlzeit!
...bin ja auch ein großer Freund vom nieten.Auch wenn es die Sache aufweniger macht-sieht aber orginal aus.Bis 10mm bekommt man ja noch im Fachhandel auf Bestellung.Aber bei 16er?-nur auf wiederholte Nachfrage und dann auch nur mit genervten Gesichtsausdruck(Niete?...in welchem Zeitalter lebt der denn?)und der Mindestbestellmenge von 1000 Stück .-Hab dann abgelehnt und bei MAYR Schmiedetechnik,München bestellt.
Grüsse Denis
Nach oben Nach unten
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Mi 18 Nov 2009, 18:56

Hallo Feldbahnschrauber,

Preiswerte Niete habe ich bei dieser Adresse in Polen erhalten: http://e-fasteners.eu/niet/halbrundniet/de

Das Porto ist zwar hoch, dafür sind alle Nietgrößen, auch einzeln, erhältlich. Die Online-Bestellung per „Warenkorb“ ist etwas kompliziert. Habe einfach eine Email mit meinen Wünschen geschrieben und fast alles bekommen.

Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Ns1
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1614
Ort / Region : --
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Andy
Anmeldedatum : 26.10.07

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Mi 18 Nov 2009, 19:30

Moin Reinhard

Vielen Dank für den Link.

MFG Andy
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Do 19 Nov 2009, 00:31

Hallo Leute!

Das war eigentlich ganz einfach! Da gibt es ein Buch mit gelbem Einband und gelben Seiten und da habe ich einfach Schrauben -, Schraubengroßhandel aufgeschlagen und mich durch-telefoniert. Mit 100 Stk. - ich denke 2 Schachteln - waren wir, zu einem vernünftigen Preis, dabei. Waren die aus China über Frankreich? Ich weis es nicht mehr. In zwei oder drei Tagen konnte ich sie auf dem Weg nach Schwechat abholen.

Kann sein, daß sie mittlerweile komplizierter geworden sind.

Der Link ist jedenfalls interessant.

Grüße
FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Di 24 Nov 2009, 02:21

Ich habe jetzt zwei Bilder unserer letzen Nietarbeiten umkopiert und muß mich korrigieren:
Es war nicht nur für "Echte Männer", sondern auch unser "Schweres Mädchen " war dabei. Den selbstgwählten Spitznamen hat sie, seidem sie in einer Sturmnacht verhinderte, daß ich mitsamt Leiter davonflog.

[img][/img]

[img][/img]

Das Anwärmen haben wir mit Feldschmiede und Schneidbrenner probiert. Der Schneidbrenner ist schneller verfügbar, doch muß man gut aufpassen das Eisen nicht zu verbrennen.
hell rot bis knapp weiß glühend

Nachdem das Niet in das Loch gesteckt wurde, mußte der Gegenhalter am Setzkopf positioniert werden. (Da kam unsere Tanja ins Spiel, da das an einigen Stellen nur mittels Beißer zu halten war.) Nach dem Stauchen, bis das Niet das Nietloch komplett ausfüllte, konnte mit dem Schelleisen der Schließkopf geformt werden.
Ein Niet soll nie länger als der vierfache Durchmesser + Zugabe für de Schließkopf sein. Durch das Zusammenziehen beim Erkalten könnte sonst einer der beiden Köpfe abreißen.

Das Fahrzeug war ein III Klasse Wagen der Österreichischen Nordwestbahn Gesellschaft, an dem wir Knotenbleche und die runden Druckplatten für die Puffer erneuerten.
Für alle an Geschichte interessierten: Die ÖNWB stellte die erste Verbindung in Richtung Dresden her.

FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Nieten sind wieder aktuell ;-)   Di 24 Nov 2009, 07:43

Mahlzeit Franz,

danke für die Interessanten Bilder. Ergänzend sei noch erwähnt, dass es für eine saubere Nietverbindung ratsam ist, nach dem Erwärmen den Niet durch Anschlagen von anhaftenden Zunder zu befreien. Ob eine Nietverbindung gelungen ist, läßt sich nach dem Abkühlen ebenfalls durch Anschlagen mit dem Handhammer prüfen. Ein metallischer, nachschwingender Klang deutet auf eine feste Nietverbindung hin, ein kurzes "Klack" weißt einen losen Niet nach. Letzterer ist zu ersetzen, ein Erwärmen des Nietes führt nicht zum Erfolg, da damit nur der Kopf, nicht jedoch der Schaft ausreichend erhitzt wird. Auch ist damit eine ungewünschte Erwärmung des Fügeteils möglich.

Auch der Nietvorbereitung sollte große Bedeutung zugemessen werden. Soweit möglich sollten die zu fügenden Teile gemeinsam gebohrt werden, ansonsten sind sie nach dem Bohren in einer Aufspannung aufgerieben werden. Die den Nietköpfen zugewandten Kanten der Bohrungen sind großzügig anzufasen, Kanten im Fügespalt sind dagegen nur leicht zu brechen. Nur so ist eine vollflächige Auflage von Fügeteilen und Nietköpfen gewährleistet.

Werden die Fasen im Fügespalt jedoch zu groß, besteht die Gefahr des Aufstauchens der Bleche beim Nieten. Auch auf die sichere Aufspannung und Positionierung der Fügeteile während des Nietvorgangs ist zu achten. Je nach der Gestalt der zu fügenden Teile ist jede zweite bis vierte Bohrung zunächst mit einer Schraubverbindung zu versehen, die als letzte durch Niete ersetzt werden.

Um Spaltkorrosion vorzubeugen, sind die Fügeflächen vor dem Nieten mit geeignetem Rostschutz zu versehen. Bei dichten Nietverbindungen in offenen (drucklosen) Behältern wird in den Fügespalt ein Bleigewebe eingelegt.

Soweit zu den festen Nietverbindungen, auf die Besonderheiten der festen und dichten Nietverbindungen von Druckbehältern gehe ich nicht weiter ein, das ist was für Kesselschmiede.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
 
Nieten sind wieder aktuell ;-)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Nieten sind wieder aktuell ;-)
» Briefmarken sind wieder "in"
» Die Gedanken sind frei? ???
» Timur Vermes - Er ist wieder da
» was sind ansichtskarten?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: