Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Restaurierung für Dummies

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nick71
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 79
Ort / Region : Rhein-Neckar
Hobbies : Feldbahn- u. Industriekultur
Name / Alter : 37
Anmeldedatum : 28.10.08

BeitragThema: Restaurierung für Dummies   Sa 31 Okt 2009, 23:29

Hallo Feldbahner :`ß/: ,
supertolle Beispiele wie aus geschundenen Spielplatzlokomotiven wieder echte Schmuckstücke werden. Respekt!!! Was aber, wenn man den Originalzustand von Loks und Loren weitgehend erhalten möchte? Wie kann ich mein Feldbahnmaterial fahrtüchtig restaurieren und konservieren ohne gleich an die Totalzerlegung zu gehen? Gibt es hierzu Beispiele? Wie geht ihr vor? Aufschlussreiche Beiträge über gelungene Teilrestaurierungen würden mir weiterhelfen. Danke schon mal für alle sachdienlichen Hinweise!
Nach oben Nach unten
Carsten Lücke
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 247
Ort / Region : 49163 Bohmte-Hunteburg
Hobbies : Alttraktoren, Feldbahn
Name / Alter : 38 Jahre
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: Restaurierung für Dummies   So 01 Nov 2009, 07:12

Hallo,

allgemein kann man Deine Frage eigentlich nicht beantworten.

Der Arbeitsumfang für eine fahrtüchtige Instandsetzung richtet sich nach dem Zustand der Fahrzeuge.

Gruß

Carsten
Nach oben Nach unten
jacobvdwal
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 388
Ort / Region : oostrum (friesland) Holland
Name / Alter : 52
Anmeldedatum : 24.12.07

BeitragThema: Re: Restaurierung für Dummies   So 01 Nov 2009, 16:50

Hallo Nick71,
Nicht immer braucht mann etwas zu ändern
Auch ein spielplatzlok (oder was davon ubergeblieben ist nach viele tauzenden kinderhände) ist ein teil von der original geschichte von der Lok.
Die geschichte von der Lok ist dann;

Neulieferung (Lok ganz neu und fehlerloss) Lok
Lok bei nutzer
Lok bei zweiter nutzer
usw
lok nach viele Jahren in ruhe am Spielplatz
lok (schrotreif vielleicht) bei Nick71

Das alles ist die gesamtgeschichte vom Lok
Man sieht dabei die Lok immer alter werden, und mit der Jahren kommen auch die problemen immer mehr (wie bei der mens auch)
Es ist jetzt an dir wie Du die geschichte vom Lok weiter machen willst.
Willst Du wieder ganz oben anfangen, dann darftst Du die Lok ganz zu refisieren, Schweißer aber es gibt auch Feldbahner die sagen das dann die originalitat weg ist. Anderen sagen wieder das es fabelhaft ist wenn eine Lok wieder wie neu aussieht
Du kannst auch wahlen um die Lok in schrottlook zu bewahren, dann bleibt die geschichte original, aber hast Du vielleicht selber nicht viel spass vom Lok.
Und auch kann man nur das nötige tun um die lok wieder fahrbar zu machen. Dann behaltet man zoviel möglich die originalität, aber kann man doch spass haben damit.
Alles ist eigentlich moglich, es ist an Dir selbst was das beste ist fur Dich.
Verges nie, das was du auch machst mit die Lok, da sollen immer Leute sein die es gut finden, aber auch immer Leute die es nicht gut finden. Degen
Aber wenn es deine lok ist, dan musst du das damit machen was dir spass macht
Freundliche gruse :`ß/:
Jacob
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Restaurierung für Dummies   Mo 02 Nov 2009, 10:46

Hallo Nick,

im Rhein-Neckar Raum gibt es die Sammlung in Buchen. Die ist auf sicherlich ein Besuch wert! Dort gibt es unter anderem eine Deutz OME Spielplatzlok die technisch aufgearbeitet wird ohne jedoch ihr äußeres Erscheinungsbild zu ändern. Die helfen dir dort bestimmt gerne weiter.

Grüße Hunt
Nach oben Nach unten
 
Restaurierung für Dummies
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Restaurierung-HMS-Sharke Englischer Kriegskutter in 1:50
» Restaurierung meiner GMEINDER 10/12
» Schrottplatz - Diorama für Matchbox
» 30.09.2012 Kurztrip Dessau, Leipzig und Dresden
» In den USA gibt es mächtig Dampf

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: