Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Gmeinder 15/18 PS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Mi 02 Sep 2009, 19:33

Hallo Christian,

die Lok habt ihr ja sauber hinbekommen, Hut ab.

Zitat :
Geht doch nichts über die originale Farbgebung ;-)

Welche RAL-Farbtöne hast du denn verwendet?


Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Mi 02 Sep 2009, 22:16

Die ist ja wirklich gut gelungen! Very Happy Herzlichen Glückwunsch zu eurer Lok!

tongue
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
KML 3
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 78
Ort / Region : Mittelhessen
Name / Alter : Achim / 44
Anmeldedatum : 26.02.08

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Mi 02 Sep 2009, 22:37

Hallo Christian,

herzlichen Glückwunsch zur gelungenen Aufarbeitung. Die Halbrundleiste am Führerhaus habe ich auch wiedererkannt. Jetzt würden mich auch die RAL-Farbtöne interessieren....

Viele Grüße

Achim
Nach oben Nach unten
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Do 03 Sep 2009, 15:39

Die Farbtöne sind:

- tiefschwarz RAL 9005

- feuerrot RAL 3000

- silbergrau RAL 7001

- tannengrün 6009

alles in hochglanz, allerdings stellt sich mir nun die berechtigte Frage was es früher für Farben gab? Hochglanz und matt oder nur eins von beiden? Wenn ja was hat man verwendet? Evtl. weis da jemand mehr?

Grüße,

Christian
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
Seppelbahner
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1414
Ort / Region : Nordsachsen
Name / Alter : Matthias/ 44
Anmeldedatum : 30.08.07

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Do 03 Sep 2009, 15:53

Gratulation zur gelungenen Aufarbeitung! Ein sehr schönes Maschinchen....
Nach oben Nach unten
http://www.seppelbahn.de
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4489
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Do 03 Sep 2009, 15:56

Denk mal matte Farben wurden früher kaum verwendet. Auf Fotos glänzen die Loks meist nach verlassen der Werkshallen.

Grüsse Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Mo 22 Aug 2011, 20:41

Da anscheinend gerade Gmeinder-Aufarbeitungszeit ist habe ich meine vervollständigt. Komplett neu angefertigt wurde die Bodenplatte, die Sandstreuer, die Holzteile und der Gashebel. Ich denke die Teile können sich sehen lassen und stehen dem Original um nichts nach.

Nun fehlt nur noch das Innenleben der Sandstreuer, ansonsten ist die Lok komplet und im "Originalzustand". Nur der Motor spielt leider nicht so mit, läuft unrund und qualmt wie verrückt (siehe Video unten). Vielleicht ist mal jemand in der Nähe der Ahnung hat und Lust hat sich dem mal anzunehmen? Mir fehlt da noch die Erfahrung mit Kaelble Motoren....













Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
FeldbahnsammlungFelten
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 199
Alter : 38
Ort / Region : Kelsterbach
Hobbies : Feldbahn ;-)
Name / Alter : Chris
Anmeldedatum : 11.10.07

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Do 16 Mai 2013, 21:08

Man wie die Zeit vergeht.....die Aufarbeitung ist schon wieder so lange her und erst jetzt läuft der Motor ENDLICH :-)

Die Einspritzdüse war fest und der Einspritzbeginn mußte neu eingestellt werden. Falls jemand genau wissen will wie das geht möge er sich melden....

Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnsammlung.de
Woidbahner
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 96
Alter : 36
Ort / Region : Riedlhütte / Bayrischer Wald
Hobbies : vui
Name / Alter : Daniel N.
Anmeldedatum : 20.08.08

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   So 19 Mai 2013, 07:26

Hallo zusammen,

zur Anmerkung der matten Lackierungen in früherer Zeit. Mir ist bekannt,
das es früher keine matten Lacke gab.
Sollte ich hier irren, bitte um Berichtigung !!!

PS: Ich kenne bis jetzt keinen Feldbahnlokhersteller, der seine Loks in matt/seidenmatt auslieferte.

Gruss Daniel
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-riedlhuette.de
AKGV
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 23
Alter : 26
Ort / Region : Békéscsaba, Ungarn
Hobbies : Feldbahnen aller Art, von 1:1 bis 1:87
Name / Alter : Daniel Erky-Nagy
Anmeldedatum : 24.09.12

BeitragThema: Re: Gmeinder 15/18 PS   Mo 20 Mai 2013, 20:45

Woidbahner schrieb:
Mir ist bekannt, das es früher keine matten Lacke gab

Hallo Daniel,

der Wehrmacht hat seine Panzerkampfwagen schon vom Anfang matt lackiert. Dazu verwendete man Bienenwachs im Lack vermischt. Am Ende der Weltkrieg gab es aber allgemeine Materialenmängel, deshalb kamen die letzte Panzer schon mit glänzendem Tarnanstrich aus. Die Möglichkeit war also relativ früh gegeben, Feldbahnloks und ähnliche Geräte matt zu lackieren.

Du hast aber wahrscheinlich Recht, matt lackierte Fahrzeuge kenne ich ebenfalls nicht. Ein seidenmatter Anstrich sieht aber gut aus… Smile
Nach oben Nach unten
http://akgv.gportal.hu/
 
Gmeinder 15/18 PS
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Gmeinder 15/18 PS
» Restaurierung meiner GMEINDER 10/12
» Gmeinder 20/24
» Gmeinder-Lok, aber wo?
» Gmeinder Originalfarben?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: