Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Di 04 Aug 2009, 08:51

Hallo Florian

danke für die wirklich spannenden Fotos!! Und dabei wurde doch am Anfang des Themas im Forum bereits die These formuliert, so was könne es wohl gar nicht gegeben haben *grinns* ;-)) Offenbar gibt es fast alles ... bis man wirklich das Gegenteil beweisen kann, was bei Feldbahnen schwierig wird.

Zu den Class 91 Maschinen der SAR kann ich ergänzen, dass diese 1998 gemäss Angaben des örtlichen Personals remotorisiert wurden mit CAT-Aggregaten von rund 1000PS bzw. 750kW. Die Loks wurden damals für Holzzüge, Containerzüge mit Früchten (ca 20 ISO-40ft Container auf 4-Achs-Flachwagen) sowie für rund 1000to schwere Kalkzüge (mit 3-Fach-Traktion!) eingesetzt. Ich durfte einige Dutzend km im Führerstand mitfahren, das war der Hammer! Irgendwo unten an der Lok "verschwanden" die vergleichsweise spielzeughaft wirkenden Schienen unter der Lok ...

Zum Rollschemelbetrieb in Grossbritannien folgende Ergänzung nach Studium der Fachbücher: die Leek&Manifold (762mm) hatte 5 Rollschemel, wovon 1 Stück 1934 an die Ashover Light Railway verkauft wurde. Der Wagen wurde umgespurt, was fotografisch belegt ist. Nicht mit Foto belegt, aber textlich ausgiebig geschildert ist 1 Versuchsfahrt mit einem 20to schweren Normalspurwagen. Die Fahrt sei in geraden Abschnitten gut verlaufen, in den engen Kurven jedoch weniger. Anschliessend wurde "von oben" aus der Bahnverwaltung weitere Fahrten untersagt, weil man u.a. Oberbauschäden befürchtete, und der Betrieb auf dem nicht gerade hochstehenden Oberbau als zu risikoreich angesehen wurde. Immerhin aber ist damit 1 solcher Einsatz in Europa belegt.
Nach oben Nach unten
Schöma-Cardan
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 166
Alter : 32
Ort / Region : Aachen / Bassum
Hobbies : studieren
Name / Alter : Jonathan
Anmeldedatum : 04.11.07

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Di 04 Aug 2009, 09:27

Hey!

Ein Bruchstück zum Rollwagenbetrieb auf der Bagdadbahn hab ich noch, auch wenn das nicht viel neues bringt:

http://www.trainsofturkey.com/w/pmwiki.php/History/CIOB

"
The uncompleted tunnels created big bottlenecks, hampering supplies transportation from Anatolia to the Ottoman and German armies stationed in Mesopotamia. Tunneling works were accelerated and in 1917, the 600mm gauge track that was laid for construction purpose finally came through both tunnels. It was then used across the unfinished tunnels to carry war supplies using a fleet of about one hundred engines that were supplied by Henschel from 1916 to 1918. All these engines were Bt type (0-4-0 tank), except for five E (0-10-0) fireless type. The tunnels were fully completed in 1918, a few days before the Moudros Armistice.
"

Henschel-Maschinen also, 5 Fünfachsige Henschel-Dampfspeicherloks. Dann könnte Henschel auch die Rollfahrzeuge geliefert haben..? Hat vielleicht jemand eine Lieferliste, mit der man sowas rausfinden kann?

Schöne Grüße

Jonathan
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnfans.de
Lars
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Alter : 39
Ort / Region : Schwelm / NRW
Hobbies : Modell(eisen)bahn
Name / Alter : Lars
Anmeldedatum : 25.07.09

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Di 04 Aug 2009, 10:30

Lieferliste. Multismoke viellecht mal bei http://www.lokhersteller.de oder http://www.werkbahn.de nachfragen. Sonnst wüste ich da jetzt niemanden.
Nach oben Nach unten
gleisbauer
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 60
Ort / Region : Stade
Anmeldedatum : 17.09.07

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Di 04 Aug 2009, 13:47

Moin,
von den fünfachsigen Dampfspeicherloks gibts Fotos in "Eisenbahnen im ersten Weltkrieg".
Vom 90PS-B-Kuppler hat zumindest einer im Touristikbetrieb bei irgendeiner türkischen Uni überlebt, die Wagen sind aus Brigadewagen alter Art umgebaut und das ganze Zeug soll von der türkischen Luftwaffe stammen. Fotos habe ich da mal gesehen, muß da aber nochmal den Bekannten fragen, der mich darauf aufmerksam gemacht hat.
MfG Christoph
P.S: Übrigens wollte die MPSB zu der Militärflughafenbaustelle in den 30ern aufgerollte Normalspurwagen beförden- allerdings auf 1000mm Rollwagen und mit Dreischienengleis 1000/600mm. Dieses Vorhaben wurde aber nicht genehmigt. Stehen tut das glaube ich im Machelbuch über die MPSB.
Nach oben Nach unten
Florian Rauh
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 373
Ort / Region : Gütersloh
Name / Alter : Florian/35
Anmeldedatum : 30.03.08

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Di 04 Aug 2009, 21:30

Hallo Feldbahner,

von mir auch noch ein paar Hinweise zur Bagdadbaubahn und deren Lokomotiven.

Von den 90PS B-Kupplern gibt es noch eine größere Anzahl erhaltener Maschinen in der Türkei, Spanien und England, siehe auch hier:

http://www.strps.org.uk/str/stocklist/locos/06-ThomasEdmondson.htm
Wer die Seite aufmerksam durchliest, wird bei den erhaltenen Loks ein Exemplar bei Henschel in Kassel "finden"; bisher ließ sich die Existenz der Lok in Kassel nicht bestätigen...

Außerdem noch ein paar Fotos der Loks in der Türkei:
http://www.panoramio.com/photo/19688334
http://www.tme-bahnreisen.de/site.php4?site_id=37

Bei den Henschel Efl-Dampfspeicherloks handelte es sich um die Lokomotiven:
Henschel 13072/1917
Henschel 13073/1917
Henschel 14440/1916
Henschel 14441/1916
Henschel 14442/1916
Henschel 14443/1916
Henschel 14535/1916
Henschel 14536/1916
Henschel 14537/1916
Henschel 14538/1916
Henschel 15996/1918
Die Daten habe ich der Lokafabriken CD von Jens Merte entnommen.

Ein paar Fotos zur Bagdadbaubahn gibt es auch noch hier:
http://www.trainsofturkey.com/w/pmwiki.php/Network/CilicianGates

Außerdem habe ich noch das Buch "Schotter für die Wüste" von Peter Heigl herausgekramt, in dem sich leider nur sehr wenige Fotos der Baubahn finden, anbei ein paar Kostproben der über 90 Jahre alten Fotos:


Wenn die Wagen zu hoch für den Tunnel waren, mußten sie ohne Achsen transportiert werden.


Die Henschel-Dampfspeicherlok rangiert im Bahnhof


Ein Rollwagen im Detail


Eine für den Transport auf den Rollwagen zerlegte Dampflok

Das Buch "Schotter für die Wüste" beschäftigt sich mit der Entstehung der Bagdadbahn und den damit verbundenen Schwierigkeiten, die 600mm Feldbahn wird dabei leider nur am Rande gestreift.
Nach oben Nach unten
http://www.heeresfeldbahn.de
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 889
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Sa 17 Okt 2009, 19:55

Rollbockbetrieb auf 600 mm gibt's auch in Woltersdorf: Wink





Der unter der Anhängerachse stehende Rollbock dient insbesondere dem einfachen Verfahren aus und in den Schuppen, wo er während der Winterzeit "an der Decke hängt". Da der Anhänger 1,60 m breit ist und die Tore gerade mal 1,80 m braucht man sich bei der Variante keine Gedanken machen, ob es denn nun passt oder nicht: Er ist immer ideal in der Mitte!

Die Kupplung an die Flachlore erfolgt mittels anstelle des Zughakens in das Rahmenloch der Lore geschraubtem Kugelkopf. Mad

Viele Grüße, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
draisinenl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 286
Alter : 45
Ort / Region : Almere (Niederlande)
Name / Alter : Michael Staats / 41
Anmeldedatum : 19.08.07

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   Sa 17 Okt 2009, 20:06

Frank,


KLASSE!!!!

Michael
Nach oben Nach unten
jimknopf600
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 611
Ort / Region : Zeesen / Brandenburg
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Dampftechnik, Photographie, Ortshistorik, Musik
Name / Alter : Lutz Wollenberg / 37
Anmeldedatum : 17.03.09

BeitragThema: Re: Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm   So 18 Okt 2009, 21:12

Hey Frank,

Klasse, endlich mal was richtig Praktisches. Wieder ein Grund mehr Deine Frau doch noch vom Sinn der Feldbahn im Garten zu überzeugen, lach.

Viele Grüße, Bis demnächst, Lutze

...übrigens schöner Anhänger.... Very Happy
Nach oben Nach unten
 
Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» Rollbock- oder Rollwagenbetrieb auf 600mm
» restaurationswürdig oder nicht....
» 600mm Fiber Glass Main Blades fliegbar oder Schrott?
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» Tamiya oder Revell???

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: