Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Seppelbahner
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1413
Ort / Region : Nordsachsen
Name / Alter : Matthias/ 44
Anmeldedatum : 30.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Fr 07 Aug 2009, 18:42

Hallo Reinhard,

das sieht alles sehr gut aus! Respekt - und für den Probelauf drücke ich natürlich alle Daumen!!!
Nach oben Nach unten
http://www.seppelbahn.de
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Sa 19 Sep 2009, 17:47

Hallo Feldbahnfreunde,

heute möchte ich mich mal wieder mit einigen Fotos melden. Die Führerraum-Vorderwand ist inzwischen fertiggestellt und grundiert.








Als nächstes folgt die Führerraum-Rückwand, die derzeit so aussieht:



Viele Grüße,
Reinhard
www.uhlenhooker-feldbahn.de
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   So 20 Sep 2009, 19:21

Reinhard das ist ja wirklich genial was du aus den Resten des Blechs gemacht hast! Hast du unten neue Blechstücke eingesetzt?
Bei dem Tempo wird die Lok ja anscheinend schon bald wieder komplett sein!

tongue
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   So 20 Sep 2009, 19:39

Hallo Felix,
zu deiner Frage: die Bleche (3 mm dick) sind neu. Die originalen Halbrundprofile konnte ich retten und Aufarbeiten. Sie wurden auch wieder mit Nieten befestigt.
Na ja, es wird noch einige Monate dauern bis die Aufbauten der Lok fertig sind. Viel Arbeit wartet auch noch an der Motorhaube.

Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   So 20 Sep 2009, 19:45

Ah, ich dachte du hast wenigstens Teile der Bleche retten können. Aber ich denke das ist wohl das beste. Besser man macht es gleich richtig, als das man später die gestückelten Bleche wieder auseinander nimmt.
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Mi 11 Nov 2009, 22:58

Hallo Feldbahnfreunde,

heute war es endlich soweit. Der erste Startversuch unserer Gmeinder 10/12 war erfolgreich. Der Güldner 2LD sprang sofort an und läuft einwandfrei. Auch ohne die nicht eingebaute Heizmatte im Luftansaugkanal. (Danke Jens für deine Tipps). Die ersten Meter wurden natürlich auch gleich gefahren. confused

„Motorenschlosser“ Achim mit seinem Güldner 2LD.


Ein kleines Video seht ihr hier: http://www.youtube.com/watch?v=Uzy6iHhCp-Y


Viele Grüße,
Reinhard
www.uhlenhooker-feldbahn.de
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Mi 11 Nov 2009, 23:20

Herzlichen Glückwunsch Reinhard! cheers Toll zu sehen das ihr so gut damit voran kommt aus diesem Rostklumpen wieder eine Lok zu machen. Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
Admin
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 4686
Ort / Region : Im Ruhestand
Hobbies : Inaktiver Account
Name / Alter : Kontakt nur über "ZG" oder "Fauli" möglich
Anmeldedatum : 11.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Mi 11 Nov 2009, 23:27

Reinhard und Achim, einfach nur Zuge rocker Smilie Tanz

_________________

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.com/
draisinenl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 286
Alter : 45
Ort / Region : Almere (Niederlande)
Name / Alter : Michael Staats / 41
Anmeldedatum : 19.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Do 12 Nov 2009, 00:37

Was ist die lok schon geworden!!!!

Echt Super!! Ende

Michael Staats
Nach oben Nach unten
Feldbahner600
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 293
Ort / Region : Weserhüttenstadt
Hobbies : Feldbahn und Ziegeleien
Name / Alter : 25
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934   Do 12 Nov 2009, 12:20

Hallo Reinhard,

klasse was ihr an der schon alles gemacht habt!

Ein luftgekühlter Güldner ist ja bei Feldbahnen auch Recht selten, aber bei der Lok ja eben dann "original" Wink

Grüße
Lennart
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung der Gmeinder 10/12, FNr.1018-1934
» Riley MPH 1934 Maßstab 1:43.
» E-Lok 1018 der ÖBB
» Was lange währt... Aufarbeitung Gmeinder FNr. 3219
» Aufarbeitung BBU-Akkulok

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: