Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Zündfix
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 190
Alter : 48
Ort / Region : Boizenburg/Elbe
Anmeldedatum : 07.03.08

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Mi 16 Dez 2009, 10:31

Sauber,Lutz!
Bin ja mal neugierig ob er im Frühjahr fertig ist.Aber das bekommt ihr schon hin. Laughing
gruss Christian
Nach oben Nach unten
http://www.buchhorsterwaldbahn.de/
4x
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 35
Ort / Region : Chemnitz
Hobbies : Feldbahn (wer hätte das gedacht?)
Name / Alter : Lutz / 34
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Sa 16 Jan 2010, 21:47

So. Nachdem die Probefahrt ohne größere Lackschäden (meine größte Sorge Very Happy ) überstanden war haben wir uns an die weiteren Arbeiten gemacht.

Diesmal Kapitel 4: Das Sprengwerk.

Da hinter unserer kleinen Ausstellungshalle ein paar gedeckte Güterwagen stehen, die man auch von unserem Aufenthaltsraum gut sehen kann, haben wir da mal etwas Maß genommen.

Nun... herausgekommen ist ein schöner Bausatz, den ich heute zusammenbasteln konnte. Und, wer hätte das gedacht, alles hat gepasst.


Die Teile fürs Sprengwerk bekommen ihren üblichen Anstrich.



Der Rahmen ist nun mittlerweile auch in der "Montagehalle" eingetroffen.



Und weil wir eine sehr innovative Feldbahntruppe sind: Was ein namhafter Triebwagenhersteller kann (Drehmöglichkeit für komplette Wagenkästen) können wir auch!! Eine einfach Konstruktion um den Rahmen bei kommenden Schweißarbeiten einfacher drehen zu können.



Das Sprengwerk ist dran. So einfach ging das.



Das bin ich, wie ich mich abmühe ein gestelltes Foto hinzubekommen. Letzte Arbeiten: Spannen des Sprengwerkes.



Natürlich können wir auch mal drunter gucken.


Stand der Arbeiten: 16.01.2010
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-chemnitz.de
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   So 17 Jan 2010, 15:10

Mahlzeit,

bin begeistert, Stahlbau vom Allerfeinsten!

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
4x
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 35
Ort / Region : Chemnitz
Hobbies : Feldbahn (wer hätte das gedacht?)
Name / Alter : Lutz / 34
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Do 28 Jan 2010, 18:38

Der Unterbau des Wagenkasten ist ja nun fertig, also haben wir uns dem Aufbau gewidmet.

Das Wetter zeigte sich dank Tiefdruckgebiet von seiner besten Seite und holte nach, was Tief Daisy nicht geschafft hat.


Wechselnde Wetterlagen zwischen Schnee, Böen und Schnee und reinen Böen machten das Arbeiten zur reinen Freude (solange man in der Lokhalle bleiben konnte). Draußen war es weniger schön und sogar der Weg zu Materialbeschaffung im Gelände wurde durch Verwehungen von bis zu 30 Zentimetern etwas beschwerlich.



Anbringen der "Rungen", die später die Seitenwände in Form von angeschraubten Brettern halten sollen



Nun muss man sich nur noch einen Fußboden und das Holz an den Seiten vorstellen, dann könnte man schon fast eine Rundfahrt mit dem Wagen antreten. Very Happy



Zum Schluss noch die "Ecken" rangezaubert. Und da alles schön winklig und gerade sein sollte, basteln wir uns sechs Hände mehr, die die Eckrunge in Position halten. Was wir dabei vernachlässigen ist die Tatsache, dass sich der Rahmen durch das Einschweißen die inneren Querträger schon etwas interessant verzogen hat. Aber wir werden alles so zurecht schummeln, das es am Ende wieder gut aussieht. Versprochen. Razz


Stand der Arbeiten: 28.01.2010
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-chemnitz.de
Technician1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 37
Ort / Region : Dresden / Sachsen
Hobbies : Eisenbahntechnik
Name / Alter : Thomas
Anmeldedatum : 29.01.10

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Fr 29 Jan 2010, 14:16

Eine schöne solide Konstruktion die ihr da habt. Was wiegte denn das Gefährt und für wieviele Plätze/Personen soll es denn sein?
Nach oben Nach unten
4x
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 35
Ort / Region : Chemnitz
Hobbies : Feldbahn (wer hätte das gedacht?)
Name / Alter : Lutz / 34
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Fr 29 Jan 2010, 21:50

Dann werde ich mal die Fragen beantworten, die mich selbst sehr interessieren.

Zur Information zum Gewicht: diese Zahlen sind rechnerische Werte, da wir das ganze zwecks fehlender Kranwaage nicht real bestimmen können. Die Werte können also nach oben noch etwas abweichen.

Anzahl Personen: 16 - 20 (ca. Wert je nach Lichtraumprofil der jeweiligen Fahrgäste)

Gewicht Drehgestell 1 (ohne Bremse): 570 kg
Gewicht Drehgestell 2 (mit Bremse): 690 kg
Gewicht Wagenkasten: 700 kg

Gesamt: 1960 kg, also rund 2 t.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-chemnitz.de
Technician1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 37
Ort / Region : Dresden / Sachsen
Hobbies : Eisenbahntechnik
Name / Alter : Thomas
Anmeldedatum : 29.01.10

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Mo 01 Feb 2010, 17:15

wie ist denn der rechnerische Wert für das Wagenkastengewicht entstanden? Was habt ihr den da gerechnet?
Für einen Wagenkasten für 16-20 Personen klingt das ein wenig zu leicht ?-)
Nach oben Nach unten
4x
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 35
Ort / Region : Chemnitz
Hobbies : Feldbahn (wer hätte das gedacht?)
Name / Alter : Lutz / 34
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Mo 01 Feb 2010, 21:22

Ich habe das "Tabellenbuch für Metalltechnik" zur Grundlage genommen. Die Stahlprofile, aus denen der Wagenkasten besteht, sind Standardprofile deren Masse pro Meter im Buch verzeichnet ist. Danach habe ich sämtliche Profile durchgerechnet und für Schraub-, Bolzen- und Schweißverbindungen noch einen Aufschlag draufgelegt.

Die Personenzahl ist die zahlenmäßig ermittelte Anzahl des Schlanstedter Vierachsers (der graue), der zufälligerweise die selben Wagenkastenabmessungen (4 Meter lang, 1,40 Meter breit) besitzt.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-chemnitz.de
Technician1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 37
Ort / Region : Dresden / Sachsen
Hobbies : Eisenbahntechnik
Name / Alter : Thomas
Anmeldedatum : 29.01.10

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Di 02 Feb 2010, 14:22

Danke für die Infos, also kommt für Fussboden, Seitenwände und sitzbänke weiteres Gewicht hinzu. Okay, dann ist das nachvollziehbar :-)
Zur Erklärung, ich beschäftige mich auch mit Wagenbau bzw. mit dem was drunter ist. http://www.htw-dresden.de/hfd/wagen/HFD110-112/Prototyp.gif
Nach oben Nach unten
4x
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 72
Alter : 35
Ort / Region : Chemnitz
Hobbies : Feldbahn (wer hätte das gedacht?)
Name / Alter : Lutz / 34
Anmeldedatum : 27.02.09

BeitragThema: Re: 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)   Di 02 Feb 2010, 18:52

Das gesamte Holz ist auch schon mitgerechnet. Immerhin steht in diesem schlauen Buch auch die Dichte von Holz und Volumenberechung war in der Schule mal dran.

Nur fehlt uns halt die entsprechende Wiegemöglichkeit um es zu überprüfen.
Frage
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-chemnitz.de
 
4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 4-achsiger Personenwagen (Umbau/Neubau)
» Personenwagen Neubau
» Kampfstern Galactica (TOS) / 1:1325 / Neubau (FERTIG!!!)
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» 600er Umbau -> HK 600 CB-E (MOT - S10 - Direktanlenkung - usw)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: