Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum   Mo 08 Jun 2009, 16:26

Beim durchlesen von eine Orenstein & Koppel liste mit erhaltene Lokomotiven fanden wir ein uns unbekannte RL1c die in Holland bei ein Historisches Heimat Museum erhalten sein sollte. Allso schnell eine Email senden und... Ja das stimmte und wen wir wirklich interessiert waren koennten wir die Lok fuer uns Museum uebernehmen.

Die Lok typ RL1c ist 1940 durch O&K Montania Nordhausen gebaut worden und soll einer der letzte gebaute RL1 Loks ueberhaupt sein (?). In 1942 wurde der letzte Lok in Nordhausen gebaut. Wie bekannt wurde Orenstein und Koppel Arisiert worden (Zwangsenteignung) und ab 1 april 1940 in "Maschinenbau und Bahnbedarfs AG MBA, vormals Orenstein & Koppel" umgewandelt. In 1941 wird auch noch das Orenstein & Koppel aus der Name entfernt und werd nur noch MBA genutzt.
(info: lokhersteller.de)

Ist die Lok dan eigentlich eine MBA Lok? Auffallend ist das am Motor das O&K schild/abdeckungsblech ein normales blech ist ohne das eingegossene O&K.... Wer weiss mehr?


1946. Eine rechnung aus nach-kriegs Holland von O&K Amsterdam. In der Gelbe Notiz steht das alles wieder wie frueher geworden ist! Allso wieder O&K instatt MBA....

Unser RL1c 10826 ist in Kriegszeit am 19.07.1940 an die Amsterdamse Ballast Maatschappij (Einer Hollands grosste Baufirma's) geliefert worden. Wir sind natuerlich sehr interessiert in (Kriegs)geschichte der Lok aber nichts ist bekannt ueber ihr damaligen einsatzgebiet. Verschiedene grosse Werken in Holland werden auch dauernt der Krieg durchgefuehrt. Auch der "Organisation Todt" fordete viel Material fuer Bunkerbau entlang der Kueste. Auch hier koennte der Lok eingesetzt sein, ist bis jetzt nur Spekulativ...

Der Lok geht nach dem Krieg (wann genau ist unbekannt) wieder zureuck zur O&K Amsterdam wahrscheinlich werd sie aufgenommen als Mietlok der Firma. Spaeter in 1962 taucht sie auf beim Ziegeleien Heibloem in Veldhoven.
Der Lok wird nach schliessung der Ziegelei beim Gemeinde Veldhoven gelagert und dort wird mit einer aufarbeitung begonnen und die Lok wird total zerlegt.
Der Zerlegte Lok kommt dann ins besitzt des oben genannte Heimat Museum aber hier kann mann wegen platzmangel und ohne Technische kenntniss nicht viel machen mit eine total Zerlegte Feldbahnlokomotive...

Der Lok ins Depot des Heimat-Museum:




Ausserdem ist das Lokchen ein grosses "Steh im wege" und weil das Museumsdepot umziehen muss wird entschlossen die Lok an das DSM abzugeben. Wir haben versprochen die Lok wieder zum Leben zu wecken.
Fuer unsere Sammlung ist die Lok interessant vonwegen ihre geschichte und auch weil wir schon lange auf die suche waren nach einer Montania RL1 Lokomotive. Der Lok ist ziemlich kommplett, hat leider keine Ketten mehr hat aber noch die original O&K Einzylinder Motor.



Es sind mir 3 stueck von dieses kurzes Bautyp RL1c mit offene hinterwand in Holland bekannt.


RL1c lokomotive der Amsterdamse Waterleiding aufgestellt in das Trinkwasserleitungsmuseum.
(aus: Drinken uit de plas - 1888-1988 Honderd jaar Amsterdamse Plassenwaterleiding , Hans Kosman 1988)



Noch ein Bild des selben Typs bei einer Baufirma. 1968, Rammfirma Nederveen. Foto: Joop Loots


Zuletzt von Decauville_nl am Mo 08 Jun 2009, 16:55 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum   Mo 08 Jun 2009, 16:39

Einige Bilder von der Lokbaukasten im Werkstatt Harskamp.












Nach leicht saubern... sieht noch gut aus..
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum   Mo 08 Jun 2009, 17:09

Hallo Arnoud

Die O&K-Vertretung in der Schweiz wurde damals auch auf MBA umgetauft. Nach dem Krieg hat MBA diesen Namen bei uns behalten, und heisst heute noch so, es war eine rechtlich selbstständige Unternehmung.
Bei uns wurden dann die Loks teilweise mit MBA-Schildern ausgeliefert. Interessant ist, dass MBA Zürich sogar selber Loks gebaut hat. Bekannt ist eine Serie des Typs MD1, die in der Schweiz in den 1940'er Jahren mit den Nummern MBA 2001-2010 ausgeliefert wurde. Wir besitzen im Verein die Nummer 2008. Gemäss dem ehemaligen MBA-Direktor in Zürich wurden diese Loks vollständig in der Schweiz gebaut, evtl. mit einzelnen Teilen aus Deutschland, die man noch am Lager hatte.

Die O&K-MBA-Geschichte ist wirklich interessant:-)

Wir haben übrigens bei unseren diversen Loks aus der Familie RL1a/RL1c/RL1s ("s" für Sesto San Giovanni / Milano) auch eine solche RL1c mit kurzer Rückwand.
Nach oben Nach unten
pedro
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1556
Alter : 67
Ort / Region : Köln
Hobbies : Eisenbahn
Name / Alter : Peter Ziegenfuss
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: O & K   Mo 08 Jun 2009, 19:11

Hallo Arnoud,

könntest du mal schauen, ob auf dem Motor eine Nummer in weisser Schrift (vermutlich) aufgetragen wurde und noch sichtbar ist ? Damit wäre evtl. eine Identifizierung möglich.

MFG aus Köln

Peter

Decauville_nl schrieb:
Beim durchlesen von eine Orenstein & Koppel liste mit erhaltene Lokomotiven fanden wir ein uns unbekannte RL1c die in Holland bei ein Historisches Heimat Museum erhalten sein sollte. Allso schnell eine Email senden und... Ja das stimmte und wen wir wirklich interessiert waren koennten wir die Lok fuer uns Museum uebernehmen.

Die Lok typ RL1c ist 1940 durch O&K Montania Nordhausen gebaut worden und soll einer der letzte gebaute RL1 Loks ueberhaupt sein (?). In 1942 wurde der letzte Lok in Nordhausen gebaut. Wie bekannt wurde Orenstein und Koppel Arisiert worden (Zwangsenteignung) und ab 1 april 1940 in "Maschinenbau und Bahnbedarfs AG MBA, vormals Orenstein & Koppel" umgewandelt. In 1941 wird auch noch das Orenstein & Koppel aus der Name entfernt und werd nur noch MBA genutzt.
(info: lokhersteller.de)

Ist die Lok dan eigentlich eine MBA Lok? Auffallend ist das am Motor das O&K schild/abdeckungsblech ein normales blech ist ohne das eingegossene O&K.... Wer weiss mehr?


1946. Eine rechnung aus nach-kriegs Holland von O&K Amsterdam. In der Gelbe Notiz steht das alles wieder wie frueher geworden ist! Allso wieder O&K instatt MBA....

Unser RL1c 10826 ist in Kriegszeit am 19.07.1940 an die Amsterdamse Ballast Maatschappij (Einer Hollands grosste Baufirma's) geliefert worden. Wir sind natuerlich sehr interessiert in (Kriegs)geschichte der Lok aber nichts ist bekannt ueber ihr damaligen einsatzgebiet. Verschiedene grosse Werken in Holland werden auch dauernt der Krieg durchgefuehrt. Auch der "Organisation Todt" fordete viel Material fuer Bunkerbau entlang der Kueste. Auch hier koennte der Lok eingesetzt sein, ist bis jetzt nur Spekulativ...

Der Lok geht nach dem Krieg (wann genau ist unbekannt) wieder zureuck zur O&K Amsterdam wahrscheinlich werd sie aufgenommen als Mietlok der Firma. Spaeter in 1962 taucht sie auf beim Ziegeleien Heibloem in Veldhoven.
Der Lok wird nach schliessung der Ziegelei beim Gemeinde Veldhoven gelagert und dort wird mit einer aufarbeitung begonnen und die Lok wird total zerlegt.
Der Zerlegte Lok kommt dann ins besitzt des oben genannte Heimat Museum aber hier kann mann wegen platzmangel und ohne Technische kenntniss nicht viel machen mit eine total Zerlegte Feldbahnlokomotive...

Der Lok ins Depot des Heimat-Museum:




Ausserdem ist das Lokchen ein grosses "Steh im wege" und weil das Museumsdepot umziehen muss wird entschlossen die Lok an das DSM abzugeben. Wir haben versprochen die Lok wieder zum Leben zu wecken.
Fuer unsere Sammlung ist die Lok interessant vonwegen ihre geschichte und auch weil wir schon lange auf die suche waren nach einer Montania RL1 Lokomotive. Der Lok ist ziemlich kommplett, hat leider keine Ketten mehr hat aber noch die original O&K Einzylinder Motor.



Es sind mir 3 stueck von dieses kurzes Bautyp RL1c mit offene hinterwand in Holland bekannt.


RL1c lokomotive der Amsterdamse Waterleiding aufgestellt in das Trinkwasserleitungsmuseum.
(aus: Drinken uit de plas - 1888-1988 Honderd jaar Amsterdamse Plassenwaterleiding , Hans Kosman 1988)



Noch ein Bild des selben Typs bei einer Baufirma. 1968, Rammfirma Nederveen. Foto: Joop Loots
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum   Mo 08 Jun 2009, 21:02

Ari herzlichen Glückwunsch zu eurer Lok. Ich denke doch das die bei euch besser aufgehoben ist als auseinander genommen in irgendeinem Heimatmuseum.

Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum   Di 09 Jun 2009, 13:38

Danke Felix das denke ich auch! Very Happy

Peter: Werde ich mal nachsehen aber das Fabriksnummer der Lok wissen wir: 10826

Markus: Ihr habt ein wirklich interessante Sammlung O&K Loks....
Danke schoen fuer die info. Bin immer sehr interessiert an O&K (Loks) und ihre Geschichte
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
 
RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» RL1c Baukasten fuer Decauville Spoorweg Museum
» Aufarbeitung 12 st. Kipplorenzug Decauville Spoorweg Museum
» Neuzugange Decauville Spoorweg Museum NL - Moës Motorloks
» Neuzugange Decauville Spoorweg Museum - Decauville Material
» Neuzugang Decauville Spoorweg Museum, Harskamp NL

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: