Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 3   Mi 08 Apr 2009, 23:40

Jetzt geht es ins Feld!



Die 8 wartet auf den Fahrbefehl.



Aber er kommt nicht...



... weil erst noch was an der Ausfahrtweiche gerichtet werden musste. Das Warten hat in Indonesien einen Namen: Jam Karet (Jam = Stunde, Karet = Gummi). Zeit ist halt ein dehnbarer Begriff...



So, Volldampf vorr... rückwärts! Denn die Loks werden nicht gedreht, und fahren für den Fotografen unattraktiv Tender voraus aus dem Betriebsgelände. Irgendwann in der Nacht kommen sie dafür richtig rum mit Loren hinten dran wieder rein. Zwischen Lok und Tender balanciert der Hilfsheizer, welcher die Bagasse vom Tender ins Führerhaus reicht. Er hat auch noch einen anderen Job: Sandstreuer. Einen kennt ihr jetzt.



Nummer 8 ist um die Ecke...



... und entschwindet erstaunlich flott.



Währenddessen wird die 10 immer noch beladen.



Und dann geht alles ziemlich schnell, die 10 ist 'meine' Lok. Sie schaukelt über die Gleise, fotografieren ohne verwackeln unmöglich. Durch die Verkleinerung des Bildes fürs Forum hat es allerdings wieder etwas an Schärfe gewonnen.



Die Hand des Lokführers am Regler. Wir werden von der Lok mächtig durchgeschüttelt. Und dann eine Kurve, der Lokführer nimmt den Regler zurück, der Heizer und der Sandstreuer steigen aus, und laufen neben dem von der Lok rückwärts geschobenen Tender her, reine Routine... Unverständliche Rufe, der Regler wird ganz zurück genommen, die Bremse wird festgezogen. Was ist passiert?



Ja, was wohl...



So schlecht sind die Gleise nicht mal auf meiner provisorischen Modellbahn im Heizungskeller verlegt... Außerdem kann man hier die Lok-Tender-Kupplung (am Tender) sehen.



Wie geschrieben, reine Routine, alles im grünen Bereich. Der Lokführer zaubert zwei entsprechend zurechtgeschnittene Gleisstücke hinter einer Klappe hervor, sie werden vor den entgleisten Tenderradsatz gelegt, ein bisschen Bagasse für den Höhenausgleich darunter, ein wenig Bagasse als 'Schmiermittel' darauf, Regler auf, ein kurzer Ruck, und...



... der Tender steht wieder im Gleis! Routine und Erfahrung ist alles!



Und weiter geht’s. Da man in der Kurve neben der Lok herlaufen konnte, habe ich das als Fotohalt genutzt.



Ein Stück weiter. Hinter der Lok der nebenberufliche Sandstreuer, der unterwegs auch die Weichen stellen muss. Er ist eher so eine Art "Mädchen für Alles"!







Und weiter gehts.



Der Sandstreuer springt wieder auf seinen angestammten Platz, während die Lok auf ein paar leere Loren zudampft.



Die Loren sind am Haken, und nun hat auch die Dorfjugend die "Langnase" (mich) entdeckt. "Gila" Langnasen sieht man in dem Dorf ja nur zur Zuckerrohrernte-Saison. Ansonsten anscheinend ein verschlafenenes Nest, in dem höchstens mal ein Sack Reis umfällt.

(gila = verrückt)



Ein letzter Blick vom erhöhten Bahndamm auf die Fabrik. Das Zuckerrohr im Vordergrund hat etwa eine Höhe von 2,5 bis 3 Meter. Es war schon spät, es war Zeit, dass wir wieder nach Hause fahren. Spät? Etwa 5 Uhr. Für Indonesier ist das spät. Denn ab 6-7 Uhr wird es dunkel. Wieder etwa 4 Stunden Fahrt mit allerlei Essensstops lagen vor uns...

Zum Abschluss ein Gleisplan von PG Sindanglaut. Den habe ich am nächsten (Ruhe-)Tag mit den Buntstiften meiner Schwägerin gezeichnet, aus dem Kopf. Allerdings schon mit dem Ziel, das mal in (H)0e zu bauen, und daher von den Proportionen etwas verzerrt, teilweise vereinfacht und zusätzlichen Möglichkeiten (Abtransport des Endprodukts zu einer Staatsbahnlinie, umladen der Bagasse in die Hallen über ein Zusatzgleis), und die Gummikonkurrenz wird nur bis zum Verladekran zum Umladen auf die Lohren reingelassen. Nicht weiter! Da kann man dann schon ganz ordentlich rangieren. Ausserdem gibt es ein Gleis, auf dem neue Mahlwalzen und andere Ersatzteile in die Maschinenhalle gefahren werden können. Zur Realisation, vorzugsweise in 0e, fehlen mir allerdings noch die passenden KL-D-Kuppler, die Magic-Train-Lok könnte man zumindestens für Verschiebeaufgaben innerhalb des Werksgeländes verwenden, auch die Diesel-Loks aus dem Magic-Train-Programm kann man dafür nehmen. Aber im Prinzip ist es Sindanglaut, TC hat es sofort erkannt, seine Bemerkung war "Photgraphic memory".



Und dazu im Vergleich die Ansicht der Fabrik in Google-Earth mit allen Feldbahngleisen in die umliegenden Felder:


Die Gesamtsituation mit umliegenden Fabriken. Violette Symbole: (ehemalige) Feldbahngleise. Grün: Exakt lokalisierte Betriebe. Blau: Ungefähr lokalisierte historische Betriebe, rot: "hier irgendwo". Buchstaben in den Symbolen: H=Historisch, S=Steam, D=Diesel, T=Traktor als Zugmaschinen für Loren, nicht unbedingt Schienengebunden. Rote Linien: Aktuelle Hauptstrecken der Staatsbahn. Schwarze Linien: Historische Bahnlinien, Nebengleise usw. Entlang dieser Bahnlinien sind auch Haltestellen und Bahnhöfe markiert. Diese Symbolik verwenden wir überall in unserem Google-Earth-Projekt zu den indonesischen Bahnen und Industrie- und Plantagenbetrieben mit Bahnbetrieb.


Vergleicht mal mit meiner Zeichnung oben aus 2003...

Und dann noch ein paar Daten zur Fabrik, die hat Ray Gardiner mit Hilfe vieler anderer zusammengetragen, und sie stecken auch in dem von mir gestarteten Google-Earth-Projekt mit drin, als Textinfo in den Symbolen:

N. V. Mij. Tot Exploitatie der Suikerf. Sindanglaoet, Batavia.
Ned. - Ind. Landbouw Maatschappij, Soerabaja.
Located 10km from Cheribon and 1.5km from Kareng Soewoeng.
Residentie Cheribon.
Connection to Semarang - Cheribon Stoomtam Maatschappij
Open by 1890. Still open in 2008.
During World War 2 Japanese occupation the mill was controlled by Meiji Seito Kabushiki Kaisha
In 1924 there were 6 x 30hp O&K 1 x 60hp Borsig locos. Note the 6 O&K should be Jung.
No more transports ot the cane from the fields to the mill. Only shunting inside the mill with three diesel. Used to have steam locomotives until season 2003 and field transports. Steam locos on order to run for railfans.

1924 1930
Track Length 22km, 13km 74km
Track Weight 12kg/m, 10kg/m
Track Length Portable 10km
Track Weight Portable 7kg/m
Number Locos 7 9?
Total hp of locos 240hp ?
Number of cane lorries 630 710
Gauge: 720mm

Actual Loco List- old numbers in ()
2 0-6-0T Jung 478/1901 dumped
3 0-6-0T Jung 479/1901 stored
(4) 0-6-0T Jung 480/1901 scrapped
1(4) 0-6-0T Jung 477/1901 stored
(5) 0-6-0T Jung 481/1901 dumped
4(7) 0-8-0T DB 27/1924(p) Ex Gempol 2, stored
6(5) 0-6-0T OK 6959/1913 stored
7(6) 0-8-0T Bors 11018/1921 stored
8 0-8-0T DB 25/1924
9 0-6-0T BMAG 9407/1928 stored
10 0-8-0T Jung 3432/1923
11 0-8-0T Jung 2125/1913
12 0-8-0T OK 11603/1928
13 0-8-0T OK 10591/1923

Complete Loco List:

1> 4 0-6-0T Jung 477 1-1901 ? 30hp 6.8 ton via Arthur Koppel
SINDANGLAOET No2 2 0-6-0T Jung 478 2-1901 ? 30hp 6.8 ton via Arthur Koppel
3 0-6-0T Jung 479 2-1901 ? 30hp 6.8 ton via Arthur Koppel
4 0-6-0T Jung 480 3-1901 ? 30hp 6.8 ton via Arthur Koppel
5 0-6-0T Jung 481 3-1901 ? 30hp 6.8 ton via Arthur Koppel
6 > 5 0-6-0T Orenstein & Koppel 6959 11-1913 D H 30hp
7 > 6 0-8-0T Borsig 11018 6-1921 60hp
8 0-6-0T W DuCroo & Brauns 25 1924 D 245 x 350 75hp 17.3 ton 650mm dia
9 0-6-0T BMAG 9407 1928 via J. C. Vrins.
10 0-8-0T Jung 3432 12-1922 T 65hp 13.2 ton ex Tersana Baru 17
11 0-8-0T Jung 2125 1-1914 ? 60/70hp 11.4 ton via Oxe Auerbach & Co , Dortmund
12 0-8-0T KLA Orenstein & Koppel 11603 3-1928 T H+K 60hp ex Ketegan , regauged from 700mm
13 0-8-0T+T KLA Orenstein & Koppel 10591 10-1923 T H 60hp ex Ketegan , regauged from 700mm
4 > 7 0-8-0T KLA W DuCroo & Brauns 27 1924 T 260 x 350 90hp 17.3 ton 650mm dia ex Paroengdaja > Gempol 2

Note 6 x 30hp O&K shown in 1924 list should be 5 Jung and 1 O&K ???
Builders photo of Jung 478 shows cast plate on side tank with name SINDANGLAOET No2
CRJ 108 page 528 states locos renumbered in 1996 and locos painted orange.

1 > 4 4wDH Schoema 3157 2-1969 D CFL80DZ 84hp 8.0 ton *1*4
3 > 1 0-6-0DH Keio 1 1983 D DH-12 156hp 12.0 ton *6
4 > 2 0-6-0DH Keio 2 1983 D DH-12 156hp 12.0 ton
2 > 3 > 5 6wDH Schoema 4124 7-1976 D CFL150C3 125hp 12.0 ton *5
3 6wDH Schoema ? ? T ? ? ? LOCO TRANSFERRED FROM ANOTHER MILL BY 2005
- 6wD Moës ? ? *3

Schoema 4124 renumbered 5 in 6-2007
*1 Loco out of use and dismanteled in 1996,97 numbered 1 , returned to service by 1999 renumbered 4.
*2
*3 LOK Report 8/96 shows this loco , but not seen 1996,97,99.
*4 B Rumery notes numbered 1 in 1986
*5 B Rumery notes numbered 2 in 1986
*6 B Rumery noted numbered 1 in 1986

1956 Pasuruan report shows 12 locos total 550hp and 640 lorries
1960 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 651 lorries
1961 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 651 lorries
1962 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 651 lorries
1963 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 651 lorries
1964 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 654 lorries
1965 Pasuruan report shows 5 steam locos total 510hp, 6 diesel locos total 860hp and 648 lorries
1966 Pasuruan report shows 5 steam locos total 510hp, 6 diesel locos total 860hp and 701 lorries
1967 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 734 lorries
1968 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 654 lorries
1969 Pasuruan report shows 11 locos total 535hp and 654 lorries
Nach oben Nach unten
Ronny Quaß
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 96
Ort / Region : Esslingen
Name / Alter : 34
Anmeldedatum : 15.09.08

BeitragThema: Re: Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 3   Di 14 Apr 2009, 10:05

Hallo Stefan,

da kann man sich nicht sattsehen. Einfach genial...

Mach`weiter!

Grüße

Ronny
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 3   Di 14 Apr 2009, 21:42

Tolle Bilder die du hier in den ganzen Beiträgen zeigst! Ich kenne ja die ganze Serie noch von DSO und freue mich schon auf die Fortsetzungen.

tongue
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
 
Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 3
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 3
» Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 2
» Palmen, Zucker und Dampf - PG Sindanglaut im Juni 2003 - Teil 1
» Damplok 50 3610 - 8 im Juni 2003 im Museum Dieringhausen
» Malaga Juni 2010

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: