Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Bauwagenwettbaudokumentation

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Bauwagenwettbaudokumentation   Mi 24 Okt 2007, 22:17

Hallo, alle zusammen!
Hier wird es demnächst eine Dokumentation über den Bau von 2 Bauwagen geben. Der eine wird in Schlanstedt, der andere in Guldental gebaut. Lasst euch also überraschen. Mal sehen, wer zuerst fertig ist.
Wir in Guldental haben gestern schon mal den Anfang gemacht, mit der Ersteigerung des nötigen Ofens bei E-Bay. Am Wochenende wird sich dann ein passendes Fahrgestell ausgesucht, auf dem der Ofen dann sein neues Zuhause finden soll.
Gruß Torsten


_________________
Nach oben Nach unten
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Doku über den Aufenthaltswagen den die StrubeBahners bauen   Mi 24 Okt 2007, 22:38

hallo Feldbahners und Feldbahninteressierte
wie Torsten schon geschrieben hat wird es hier eine Doku über den Bau zweier Bau- und /oder Aufenthaltswagen geben.

Wir Schlanstedter sind da schon etwas länger mit beschäftigt - aber unser Wagen wird ja auch etwas länger!
Hier ein Bild des Spenderwagens, wie wir ihn auf einer Auktion in Bad Muskau ersteigert haben.



Das Teil hat LüP 7 Meter und der Transport ist immer wieder aufregend.
Immer wieder heißt, dass wir den Wagen in den letzten 2 Jahren mehrfach umsetzen mußten.
Leider haben wir in Schlanstedt an der StrubeBahn keine eigene Werkstatt. Größere Revisionen oder den Aufbau von Fahrzeugen müssen wir in verschiedenen Werkstätten oder auf Privatgeländen von Vereinsmitgliedern in den umliegenden Orten erledigen.

Wenn unsere HP wieder läuft, kommt an diese Stelle auch noch ein Bild des Wagens, wie wir ihnübernommen haben...........

Er stammt ursprünglich aus dem Kalkwerk Ludwigsfelde und für weitere Informationen über die Geschichte des Spenderwagen gehen wir sehr freizügig mit Freifahrkarten um!!!! :§Z
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Bauwagenwettbaudokumentation   Mi 24 Okt 2007, 23:23

Hallo Feldbahner,

Wir haben auch eine sehr kleiner bauwagen im bau, und ein grosserer schon fertig:







Zuletzt von am Do 25 Okt 2007, 00:04 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: kuhles Teil Decauville_nl   Mi 24 Okt 2007, 23:53

ist die farbe wirklich lila?

und was sind das für Schienenstücken vor den Rädern
Bahnräumer?
oder Notabstützungen wenn es mal windig ist?

auf jeden fall ist der Wagen gaaaanz toll cheers
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Aufbau als Aufenthaltswagen 1. Versuch   Do 25 Okt 2007, 00:00

den alten Brückenrahmen wollten wir wiederverwenden



die drehwerke und zapfen sahen eigentlich gar nicht so schlecht aus

man beachte die ausgeleierten Stützrollen!




so sieht das aufgearbeitete Drehwerk aus - vorläufig!



und so das aufgearbeitete Drehgestell 2



eines der Radlager war total hinüber , der Käfig hatte sich aufgelöst und eine der Walzen hatte sich quer gestellt und wie ein Drehmeißel gearbeitet - das neue Rollenlager kommt aus Russland und war schwer zu beschaffen!

hier nun ein Bild vom Bremsdrehgestell



der Originalbrückenramen war für einen Aufenthaltswagen zu schmal, deshalb haben wir ihn verbreitert



als nächster Arbeitsschritt wurde das erste Segment des Wagenkastens angefertigt und probehalber angepaßt



hier noch mal ein Frontalbild, welches die Dimensionen des zukünftigen Mannschaftswagens erahnen läßt



und dann kam der erste Rückschlag
die Spinnweben am Bühnengeländer im nachfolgenden Bild dokumentieren den langen Stillstand der Arbeiten



die Werkstatt ist in Konkurs gegangen und wir mußten dann schnell unseren Wagen in Sicherheit bringen
eingelagert war er dann in Blankenburg



Dort konnte er aber auch nicht stehenbleiben und jetzt haben wir in Halberstadt eine Werkstatt gefunden, die ihn fertigbauen will.
Letzte Woche haben wir den Wagen dann überführt und Material besorgt.
Mit gut einem Dutzend Jugendlichen, die teilweise bisher keinen Schulabschluss haben und auch sonst nicht immer auf Rosen gebettet waren wollen wir den Wagen bauen. Mal sehen wie das klappt und wenn ihr wollt berichte ich hier regelmäßig davon.

Mit feldbahner Grüßen

euer FebAGCo


Zuletzt von am Do 25 Okt 2007, 08:24 bearbeitet, insgesamt 5 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
Decauville_nl
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 740
Alter : 49
Ort / Region : Amsterdam
Name / Alter : Arnoud (Ari) Bongaards
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Bauwagenwettbaudokumentation   Do 25 Okt 2007, 00:04

Das ist mein Kamera! Sie ist Grundfarben Grau und muss noch dunkelgrun werden...
Sieht Lilla aus :oops: Hab ein anderes foto eingestellt...

Die Schienen sind gegen umstuerzen bei entgleisung.
Nach oben Nach unten
http://www.decauville.nl
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Bauwagenwettbaudokumentation   Do 25 Okt 2007, 09:39

Mahlzeit!

Der Vierachser war tatsächlich in einem Kalkwerk im Einsatz, allerdings nicht in Ludwigsfelde sondern in Ludwigsdorf. Die Wagen wurden vermutlich in größere Stückzahl von der dortigen Werkstatt auf Basis von schweren MBA-Muldenkippern gebaut. Es gab eine Flachwagenvariante und eine solche mit Stirnwänden.

Nach der Stillegung kamen einige Wagen zu WEM nach Weißwasser und fanden im Bauzugdienst Verwendung, 3 Stück wurden vor einiger Zeit aufgearbeitet und mit Rungen versehen. Weitere Exemplare stehen bei der Historischen Feldbahn Dresden.

Ich bin auf den weiteren Fortgang des Projektes sehr gespannt!

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Bauwagenwettbaudokumentation   Do 25 Okt 2007, 18:03

Mein lieber Mann, da sind mir aber ein paar Baufortschritte verheimlicht worden. Das werden wir aber aufholen. Zum Glück, bauen wir nur einen Zweiachser. Wenn wir den mit unserer Gleisbaubrigade füllen, ist er mal grade halb voll. Very Happy Die nächsten 3 Samstage muß ich leider auf Abeit richtige Lok fahren. Wir müssen dort mal schnell noch 20000 Tonnen Kohle auf Waggons verladen.
Mal sehen, was trotzdem noch möglich ist.
Gruß Torsten



Hafen IV in Ginsheim-Gustavsburg Deutz KG230b Bj.1963

_________________
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5855
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Bauwagenwettbaudokumentation   So 28 Okt 2007, 21:03

So, ihr Lieben, jetzt gehts tatsächlich los. Nach gründlichem Beraten, haben wir uns für einen original Flachwagen der Firma Dyckerhoff & Widmann, der im Jahre 1937 beschafft worden ist, entschieden.



Der Rahmen ist noch sehr gut, was man von den Achslagern aber nicht behaupten kann.



Die beiden noch vorhandenen Lager sind extrem eingelaufen und können auch nicht mehr verwendet werden. Hier liegt schon unser erstes Problem. Wir haben keine brauchbaren Achslager für 50 mm Achsen vorrätig. Wer uns da helfen kann, darf sich ruhig mal melden. Very Happy



Als Übergangslösung haben wir 2 Achsen mit 40er Stumpfdurmesser gängig gemacht, welche aber um einiges zu kurz sind und nur mit schnell gebastelten Zwischenringen vorerst eingebaut werden.



Um ein Minimum an Federung zu erreichen und um auch die Lauffreiheit der Räder am Bodenbelag zu gewährleisten, haben wir passende Weichgummizwischenlagen geschnitten.



Nachdem uns die Kälte so langsam in die Glieder gekrochen kam, gings erst mal mit dem Heizelement des Wagens weiter.



Hier ist die Erstbefüllung, nach vielen Jahren der Abstellzeit zu bewundern.



Und siehe da, es kam wieder Leben in den Ofen.



Natürlich musste die vorhandene Strahlungsheizfläche gleich ausgenutzt werden. Ein Topf mit Glühwein. Laughing



Ich kann euch sagen, er hat vorzüglich geschmeckt.



Frisch gestärkt, ging es weiter ans Einachsen und ersten Rollversuche.



Diese wurden dann auch auf Hochgeschwindigkeitstestfahrten erweitert, welche die vorzüglichen Laufeigenschaften bestätigten.



Als Nächstes kam der Rahmen des Wagenkastens an die Reihe. Hierfür eignete sich der Aufbaurahmen eines Bundeswehrflachwagens.



Hier seht ihr unseren Alex beim Zuschneiden auf die richtige Länge.



Nachdem er wieder zusammengeschweißt wurde, haben wir ihn dann grad am Untergestell befestigt. Später kommen noch Versteifungswinkel dran, um den Seitenüberhang noch besser zu stabilisieren.



Nach dem Auflegen der Fußbodenbretter, wurde dann gleich intensiv die mögliche Innenraumgestaltung diskutiert.



Und schon gabs die erste Mahlzeit im neuen Wagen. Es war zwar noch etwas zugig, auf Grund der fehlenden Wände, aber das tat der guten Laune keinen Abbruch.



So, das wars erstmal für dieses Wochenende. Beim Weiterbau frieren wir garantiert nicht mehr.

Gruß Torsten





Zum Schluß gibts noch nen kleinen Nachschlag an Bildern, die auch mich bei der Arbeit zeigen. Very Happy Dank an Alex für die Bilder.
Gruß Torsten






_________________
Nach oben Nach unten
febagco
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 770
Alter : 52
Ort / Region : Halberstadt
Hobbies : Feldbahn und Modellbahn
Name / Alter : 45
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Feldbahn macht Spaß !!!!!   Mo 29 Okt 2007, 10:36

hallo Torsten

wer nicht versteht, warum Feldbahn spaß macht, sollte sich Eure Bilder ansehen! Laughing
Der Spaß am Hobby lugt hier aus jedem Pixel. Geist
Wer das nicht sieht ist für unser Hobby verloren und wird uns nie verstehen :רּ:

Ich kann nur Sagen: WEITERMACHEN :ﭿ: :ﭼ:

Febagco
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schlanstedt.de
 
Bauwagenwettbaudokumentation
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 12Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bauwagenwettbaudokumentation

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: