Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Motorreparatur Jung EL110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   Do 23 Apr 2009, 08:39

Hallo Matthias,

Gratulation zur gelungenen Wiederinbetriebnahme! Eine wirklich respektable Leistung. Lass Dich durch die neuen Probleme nicht zu sehr beeindrucken - wird schon werden.

Viele Grüße, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2087
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   Do 23 Apr 2009, 20:42

Hallo,
vielen Dank für eure Einschätzungen und Glückwünsche. Ich werde nun einfach mal mit der Maschine fahren und sehen, wie sich die Sache entwickelt. Wenn bis zum Winter keine Veränderung eingetreten ist, werde ich nochmal den Zylinder abnehmen und 0,3mm wegnehmen.

Der Zylinder wurde übrigens nur ganz leicht durchgehont, ohne groß Material abzunehmen.
Der Ringspalt wurde vom Instandsetzer vermessen und für gut befunden. Mit Zahlen kann ich nicht dienen.
Die Leistung des Motors ist da und eigentlich wie vorher, jedenfalls im Vergleich mit der Gmeinder 18/20 dürften die 11 Pferde noch alle vollzählig sein.
Mit dem ruhig laufen meinte ich eher, das keine Klappergeräusche mehr zu hören sind und die Maschine im Leerlauf nicht mehr ausgeht.
Druckverlust ist mir nicht aufgefallen, aber ich werde nochmal darauf achten. Die Ölförderung für den Zylinder hab ich höher gedreht, ich dachte, das kann während des Einlaufens nicht schaden.
An die Bildung von Ölkohle hab ich nicht gedacht- also werde ich wieder ein bischen runterdrehen.

MfG Matthias
Nach oben Nach unten
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   Sa 09 Mai 2009, 13:10

Heute gibt es aus Woltersorf endlich Erfolg zu vermelden: Die EL 110 läuft! cheers Klaus Kieper hat die allererste Fahrt im Film festgehalten:



Viele Grüße, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
Seppelbahner
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1414
Ort / Region : Nordsachsen
Name / Alter : Matthias/ 44
Anmeldedatum : 30.08.07

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   Sa 09 Mai 2009, 19:56

Gratulation Frank!!!! Ein schönes Maschinchen hast Du dir da restauriert - bin schon gespannt sie mal "in echt" fahren zu sehen.

Shocked
Nach oben Nach unten
http://www.seppelbahn.de
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2087
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   So 10 Mai 2009, 13:08

Hallo,
Glückwünsche nach Woltersdorf und allzeit gute Fahrt! Schön, dass noch eine weitere EL 110 im Rennen ist.

Bei meiner Jung wird nun nach ca. 3 Betriebstunden seit der Motorrevision das Anspringverhalten langsam besser, aber Kaltstart mit der Kurbel ist immer noch nicht möglich. Zum Glück ist direkt vor der Lokhalle eine Steigung, so dass ich die Maschine morgens anrollen lassen kann.

MfG Matthias
Nach oben Nach unten
Krohny
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 174
Ort / Region : Bremen
Hobbies : Modellbahn Spur 0 und Feldbahn
Name / Alter : 47
Anmeldedatum : 05.05.08

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   So 10 Mai 2009, 17:21

Hallo Frank,

Herzlichen Glückwunsch zur Erfolgreichen Probefahrt!
Aber sag mal, alle EL 110 (nur mit Originalmotor) die ich kenne, haben einen Kühler. Deine nicht???? Oder ist der noch nicht montiert????

Viel Spaß mit der tollen Lok wünscht

Krohny
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2087
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   So 10 Mai 2009, 17:36

Hallo,
passend zum Thema hier ein Bild von der ersten Instandsetzung 1986- mit Kühler....
MfG Matthias

Nach oben Nach unten
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   So 10 Mai 2009, 19:14

Hallo Leute,

danke für die Glückwünsche! Das Kaltstartverhalten konnte ich noch nicht näher untersuchen, denn nach dem ersten Anschleppen (vier Versuche waren nötig) sprang sie auch mit Kurbel mühelos an. Mal im Laufe der Woche einen zweiten Versuch gleich mit Kurbel wagen.

Einen Kühler bekommt sie auch wieder, der muss aber noch aufgearbeitet werden. Für die kurze Probefahrt reichte eine Wasserfüllung im Zylinder.

Noch qualmt die Lok etwas stark, was auf eine nicht sauber arbeitende Einspritzdüse zurückzuführen sein dürfte. Die hatte bei der Funktionsprobe anfangs nicht sauber gearbeitet, wurde aber dann nach einigem Einweichen mit Diesel zusehens besser.

Es bleibt also noch einiges zu tun, damit die Lok bis zum Herbst fertig wird.

Viele Grüße, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
draisinenl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 286
Alter : 45
Ort / Region : Almere (Niederlande)
Name / Alter : Michael Staats / 41
Anmeldedatum : 19.08.07

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   So 10 Mai 2009, 21:37

Frank schrieb:
Hallo Leute,

danke für die Glückwünsche! Das Kaltstartverhalten konnte ich noch nicht näher untersuchen, denn nach dem ersten Anschleppen (vier Versuche waren nötig) sprang sie auch mit Kurbel mühelos an. Mal im Laufe der Woche einen zweiten Versuch gleich mit Kurbel wagen.

Einen Kühler bekommt sie auch wieder, der muss aber noch aufgearbeitet werden. Für die kurze Probefahrt reichte eine Wasserfüllung im Zylinder.

Noch qualmt die Lok etwas stark, was auf eine nicht sauber arbeitende Einspritzdüse zurückzuführen sein dürfte. Die hatte bei der Funktionsprobe anfangs nicht sauber gearbeitet, wurde aber dann nach einigem Einweichen mit Diesel zusehens besser.

Es bleibt also noch einiges zu tun, damit die Lok bis zum Herbst fertig wird.

Viele Grüße, Frank.

Frank,

Deine lok ist wirklich sehr schon geworden!!! Aber ohne qualm hab ich bis heute noch keine Jung mit originalmotor gesehen........

Besten grussen,

Michael
Nach oben Nach unten
Carsten Lücke
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 247
Ort / Region : 49163 Bohmte-Hunteburg
Hobbies : Alttraktoren, Feldbahn
Name / Alter : 38 Jahre
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: Motorreparatur Jung EL110   Mo 11 Mai 2009, 07:00

Hallo Frank,

ich denke auch, ein bißchen Qualm gehört beim Zweitaktdiesel einfach dazu.

Gruß

Carsten
Nach oben Nach unten
 
Motorreparatur Jung EL110
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Motorreparatur Jung EL110
» Aufarbeitung Jung EL110 6603/1936
» Jung EL105/EL110: Kettengröße/-länge Wasserpumpenantrieb
» Hauptinstandsetzung Jung 9294/1941 beim FWM Oekoven
» Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: