Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 "Artgerechte" Kleidung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Carsten Lücke
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 247
Ort / Region : 49163 Bohmte-Hunteburg
Hobbies : Alttraktoren, Feldbahn
Name / Alter : 38 Jahre
Anmeldedatum : 25.11.08

BeitragThema: Re: "Artgerechte" Kleidung   Mo 16 Feb 2009, 07:03

Guten Morgen,

oftmals kann man auf alten Fotos auch sehen, das der Lokführer mit einer Hand seine Jacke offen hält, damit man sein Statussymbol an der Weste sieht.
Die Uhrkette.
Oder er ist der einzige welcher Lederstiefel trägt, die Arbeiter hingegen Holzschuhe, den damals üblichen Arbeitsschuh.

Feldbahnlokführer in vergangenen Tagen waren ja Mitarbeiter, welchen zu der Zeit hochmoderne Technik an die Hand gegeben wurde und sie genossen damit in der Firma auch einen gewissen Status den man gerne zeigte und sich damit vom Malocher abgrenzte

Außerdem werden sie im Gegensatz zu dem einfachen Arbeiter auch ein Gehalt bekommen haben, welches Ihnen den Kauf solcher Dinge ermöglichte.


Gruß

Carsten
Nach oben Nach unten
Kalle
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 65
Ort / Region : Bad Bramstedt
Hobbies : Feldbahn(-geschichte), Eisenbahn generell, Modellbahn, Fotografie
Name / Alter : Jürgen Kallinich, Jahrgang 1957
Anmeldedatum : 24.10.08

BeitragThema: Re: "Artgerechte" Kleidung   Mo 16 Feb 2009, 10:45

Hallo zusammen,

bei der seinerzeitigen Bad Bramstedter Moorbahn, solange sie noch voll in Betrieb war (bis 1976/77), entsprach die Kleidung des Moorbahn-Fahrpersonals der üblichen Arbeitskleidung, wie sie alle in der Mooraufbereitungsanlage Beschäftigten trugen. Die Kleidung bestand in der Regel aus einer blauen (ggf. auch grauen) Arbeitsjacke aus dem üblichen Stoff seinerzeitiger Monteuranzüge, einer Cordhose und schwarzen Gummistiefeln. Die in der Moorküche tätigen Leute trugen dazu häufig noch Gummischürzen. Kopfbedeckungen waren nicht unbedingt die Regel, nur von einem der Leute weiß ich noch, dass ihm die Mütze anscheinend auf dem Kopf angewachsen war.
Die von Krohny erwähnte grüne Arbeitskleidung kam meines Wissens erst später auf, als die Mooraufbereitung bereits auf Pipeline-Betrieb umgestellt war.

Viele Grüße
Jürgen
Nach oben Nach unten
Krohny
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 174
Ort / Region : Bremen
Hobbies : Modellbahn Spur 0 und Feldbahn
Name / Alter : 47
Anmeldedatum : 05.05.08

BeitragThema: Re: "Artgerechte" Kleidung   Mo 16 Feb 2009, 21:02

Guten Abend allerseits,

vielen Dank für die ganzen Hinweise und Tips. Es kristallisiert sich langsam aber sicher eine "artgerechte" Bekleidung heraus.
Die letzte Bekleidung der Rheumaklinik-Mitarbeiter (in grün) wie Kalle sie beschrieben hat, war das, was ich die letzten Jahre auch auf diversen Veranstaltungen getragen habe.
Also, last euch mal überraschen, womit ich in Zukunft erscheinen werde.


@ Schöma-Kardan: Das wird aber schwierig, aus dem Bücherkabuff kommt man immer so schlecht weg... Very Happy Da wird man ja immer angenagelt Wink

Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!

Schöne Grüße aus HB sendet

Krohny
Nach oben Nach unten
 
"Artgerechte" Kleidung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» "Artgerechte" Kleidung
» "Buchjournal"-Schreibwettbewerb / 31. Mai 2010
» "BOMARC" von Wilhelmshavener Modellbaubogen Maßsta
» Eisenbahngeschütz "Leopold" von GPM 1:25
» Baltimoreklipper "LYNX" als Flaschenschiff

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: