Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Aufarbeitung B660 BBA Aue

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 2:22 am



Achsführung gesäubert und entrostet

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 2:29 am

Die erste Fuhre zum Sandstrahlwerk
Alle Anbauteile wurden entfernt, der Bolzen zur Befestigung des Mittelteils wurde im Lagerbereich mit einer zugeschnittenen Kunststoffplatte abgedeckt. Der Bolzen mit dem Gewinde wurde mit einer leeren Silikon Kartusche geschützt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Zuletzt von GK20B am Mi Okt 03, 2018 2:45 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 2:41 am



Die ersten Teile entrostet und grundiert

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 7:16 am

Am Mittelteil wurden alle abschraubbaren Gegenstände wie Elektroverteiler Controller Kabel usw. entfernt. Die Umlenkrollen von Bremsseil drehten sich nicht mehr, Sie waren auf der Achse festgerostet. Einige Teile mussten neu angefertigt werden, da der Rost zu sehr gefressen hatte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 7:22 am

Eines der wichtigsten Stoffe war das Gelserol, damit doch die festgefressenen Schrauben etwas einfacher gelöst werden konnten. Ein wichtiges Werkzeug war der Hammer, um die Schrauben zu "wecken". Nach einem Schlag lösten die dann mehr oder weniger schnell.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 7:26 am

Nachdem das Mittelteil "nackt" war, wurde es auf die Bulli Pritsche gepackt und ab zum sandstrahlen und lackieren verbracht

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
Matthias S.
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2586
Alter : 49
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 7:29 am

Kaum zu glauben was aus dem Rostklumpen geworden ist, um das schon mal vorneweg zu nehmen.

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 5:39 pm

Hallo Matthias,
ja danke. Als die ersten Teile vom Sandstrahlwerk eingetroffen waren, waren unsere Senioren überzeugt, dass eine Sanierung besser ist als verschrotten.

Parallel zu den Demontage- und Sandstrahlarbeiten wurden die Radsätze aufgearbeitet. Erst wurden mit dem Hochdruckreiniger Fett, Öl und Lackreste sowie loser Rost abgestrahlt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach dem Reinigen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 5:45 pm

Anschliessend entrosten mit Zopfbürste

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
GK20B
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 51
Ort / Region : Lörrach
Name / Alter : Martin / 48
Anmeldedatum : 22.09.18

BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   Mi Okt 03, 2018 5:52 pm

Nach dem groben entrosten wurde Fertan aufgetragen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

nach dem abtrocknen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

die Arbeit mal 4

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.finstergrund.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufarbeitung B660 BBA Aue   

Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung B660 BBA Aue
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: