Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Aufarbeitung einer Tschechenlore

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Systeming
Feldbahnlokbeifahrer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 249
Alter : 21
Ort / Region : Kempen, NRW
Hobbies : Feldbahnfreunde Schermbeck-Gahlen
Name / Alter : Henrik
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Fr Aug 24, 2018 6:53 pm

Seit kurzen habe ich damit begonnen meine Kipplore aus Skalna auseinander zu nehmen. Der Rahmen ist in einem sehr sehr guten Zustand, was man von der Mulde nicht sagen konnte.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Lager wurden komplett gereinigt und die Außenteile mit der Flex (Drahtbürstenaufsatz) sauber geschliffen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Neue verzinkte Schrauben wurden von mir ''entzinkt'' und zum rosten verleitet, um einen passenden Look zu bekommen. Wenn man rostige Teile wie z.B.: den Rahmen abschleift, dann hat man so ein dunkles metallisches Glänzen, daher wurden die verrosteten neuen Schrauben und Kleinteile wieder abgeschliffen um diesen Effekt zu bekommen, damit am Ende alles harmonisch zusammen wirkt.

(Links feuerverzinkt und frisch aus dem Baumarkt, rechts zwei Tage nach meiner Behandlung)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Weiteres in den nächsten Tagen.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Systeming
Feldbahnlokbeifahrer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 249
Alter : 21
Ort / Region : Kempen, NRW
Hobbies : Feldbahnfreunde Schermbeck-Gahlen
Name / Alter : Henrik
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Di Aug 28, 2018 6:42 pm

Die Radsätze wurden entrostet und mit Owatrol mit schwarzem Pigment eingestrichen. (geklaut vom Uhlenhooker)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Irvin_66
Drehscheibendreher
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 52
Ort / Region : Rheinhessische Schweiz
Hobbies : Deutz F1L612, Feldbahn, Modell-Eisenbahn
Name / Alter : Irvin
Anmeldedatum : 18.06.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Di Aug 28, 2018 7:42 pm

Klasse Arbeit! Very Happy

Systeming schrieb:
Neue verzinkte Schrauben wurden von mir ''entzinkt''

Mit welcher Methode hast Du die Schrauben "entzinkt"?
Nach oben Nach unten
Systeming
Feldbahnlokbeifahrer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 249
Alter : 21
Ort / Region : Kempen, NRW
Hobbies : Feldbahnfreunde Schermbeck-Gahlen
Name / Alter : Henrik
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Di Aug 28, 2018 7:55 pm

Danke Irvin! Ich habe die Teile in eine Schüssel getan und dann erstmal ein paar Esslöffel Salz rübergestreut. Dann soviel Essigreiniger rübergegossen bis alles ca 2 cm bedeckt war. Das ganze einen Tag ruhen lassen. Anschließend mit Wasser lange abwaschen. Wenn man jetzt abtrocknet dann sind sie nur entzinkt. Wenn man sie nass lässt rosten sie sofort.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Matthias S.
Moderator
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 2630
Alter : 49
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Di Aug 28, 2018 8:15 pm

Das habe ich auch noch nicht gewusst. Aber ich besorge mir einfach schwarze Schrauben Very Happy

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Systeming
Feldbahnlokbeifahrer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 249
Alter : 21
Ort / Region : Kempen, NRW
Hobbies : Feldbahnfreunde Schermbeck-Gahlen
Name / Alter : Henrik
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Di Aug 28, 2018 8:19 pm

Wieso einfach wenn auch schwer geht :-D
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Irvin_66
Drehscheibendreher
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 52
Ort / Region : Rheinhessische Schweiz
Hobbies : Deutz F1L612, Feldbahn, Modell-Eisenbahn
Name / Alter : Irvin
Anmeldedatum : 18.06.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Di Aug 28, 2018 8:31 pm

Hallo Henrik,

Danke für den Bearbeitungshinweis der Schrauben. Ist auf jeden Fall mal notiert. Mann weiß ja nie, wann man sowas brauchen kann. Und oft kommt die Möglichkeit ja schneller, wie gedacht. Smile

Gruß,
Irvin
Nach oben Nach unten
aschebahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 205
Ort / Region : Deutschland
Name / Alter : 40
Anmeldedatum : 29.10.09

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Mi Aug 29, 2018 1:28 pm

Hallo,

ich habe zwar spontan keine Ahnung, was bei der beschriebenen "Entzinkung" chemisch abläuft, aber die Befürchtung, dass dabei etwas Giftiges entsteht. Also Vorsicht, und die Brühe nicht einfach in die Landschaft kippen.

Gruß Aschebahn
Nach oben Nach unten
B360
Hausmeister
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 264
Alter : 22
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : Paul
Anmeldedatum : 04.08.10

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Do Aug 30, 2018 4:28 am

Sehr schöne Arbeit. Die Pigmente im Owatrol sind äußerst interessant anzusehen. Gibts noch ein Bild, wie das ganze trocken aussieht?

_________________
Beste Grüße
Paul

"Maschinen irren nicht. Der Irrtum ist das Privileg des Menschen."
Nach oben Nach unten
Systeming
Feldbahnlokbeifahrer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 249
Alter : 21
Ort / Region : Kempen, NRW
Hobbies : Feldbahnfreunde Schermbeck-Gahlen
Name / Alter : Henrik
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   Fr Aug 31, 2018 8:23 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meinst du getrocknet?
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aufarbeitung einer Tschechenlore   

Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung einer Tschechenlore
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: