Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Martin Schiffmann
Gleisbauer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 95
Ort / Region : Niederrhein
Hobbies : Wirtschaftsgeschichte, Werk- und Feldbahnen
Name / Alter : 40+
Anmeldedatum : 23.12.08

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Do 10 Mai 2018, 12:33

Hallo,

im Buch aus dem Kenning-Verlag "Bahnen in Bielefeld" von Jürgen Büschenfeld / Wolfgang Klee / Rüdiger Uffmann aus dem Jahre 1997 gibt es zwar keine eigenes Trümmerbahnkapitel, aber im Kapitel über die Bielefelder Straßenbahn auf Seite 115 sind zwei Fotos der Trümmerbahn eingefügt. Diese stammen vom Stadtarchiv Bielefeld:

Foto 1: Es zeigt besagte Maffei-Dampflok mit einem leeren Kipplorenzug in einer unbekannten Bielefelder Straße.

Foto 2: Es zeigt eine Gmeinder-Diesellok mit geschlossenem Führehaus mit einem Kipplorenzug, der gerade von einem Raupen-Seilzugbagger mit Schutt beladen wird, Aufnahmeort unbekannt.

Der Fototext, der für beide Aufnahmen gilt, lautet:

" Die Trümmerbahn half beim Transport des Schutts der Kriegszerstörungen aus der Innen- in die Oststadt. Betrieben wurde sie vom Tiefbauunternehmer August Pape, Fahrzeuge und Gleise stammten vom Fliegerhorst Delmenhorst (Aufnahmen um 1947)."

Jetzt kommen natürlichen Fragen wie: Hatte die Luftwaffe eigene Feldbahnen? Vmtl. nicht. Oder hat der Bauunternehmer, der den Fliegerhorst Delmenhorst im Krieg baute oder ausbaute die Feldbahn nach Bielefeld verkauft? Wer hat den Fliegerhorst Delmenhorst errichtet oder ausgebaut? Vmtl eine der üblichen Großbaufirmen oder eine Arge mit mehreren Baufirmen?  Weitere Fragen tun sich auf.....

Glück Auf!

Martin
Nach oben Nach unten
http://www.werkbahn.de
Waldbahner
Feldbahnspezialist
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 970
Alter : 47
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Do 10 Mai 2018, 21:55

Folgenden Hinweis von Dr. Matthias Lentz wollte ich (mit seiner Zustimmung) hier im Forum kurz einfügen:

"Im STADTARCHIV BIELEFELD gibt es (naturgemäß!) zu der Trümmerbahn historische Text- und Bilddokumente zu entdecken. Man dürfte in Akten des Tiefbauamtes fündig werden (?; - vermute ich) oder sicher auch in den Tageszeitungen der Trümmerbahn-Zeit (aus der aktuellen Berichterstattung damals). Das setzt aber intensivere eigene Recherche vor Ort voraus und möglichst auch entsprechenden Spürsinn. Auf jeden Fall gibt es im Stadtarchiv Bielefeld eine kleine "Serie" von Fotografien der Bielefelder Trümmerbahn (teils mit Loks, meist aber "nur" Loren, Gleise u.ä. Szenen). Diese habe ich dort selbst in den frühen 1990er Jahren einmal eingesehen und mir reproduziert."
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
Marian Sommer
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 442
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 46
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Do 10 Mai 2018, 22:47

Hallo in die Runde,

hier noch von meiner Seite, mein Gedanke an eine Verbindung der Enttrümmerung mit der Erweiterung von Bahnanlagen war eine falsche Zuordnung: Das war nicht in Bielefeld, sondern in Braunschweig, wo eine bereits bestehende 900 mm-Baubahn erweitert wurde und von 1946 bis 1950 für die Enttrümmerung mitgenutzt wurde. Und auch hier gab es mal ein wunderbares Büchlein, das ist aber schon lange her und hat mit Bielefeld auch nichts zu tun... Viele Grüße und ebenfalls Danke für die Ergänzungen,

Marian Sommer,
der noch nie in Bielefeld war Smile.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
lokotrain
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 375
Ort / Region : Niederrhein
Name / Alter : 60+ X
Anmeldedatum : 26.05.13

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Do 10 Mai 2018, 22:59

Marian Sommer schrieb:


Marian Sommer,
der noch nie in Bielefeld war Smile.


Marian, du kannst ja auch nicht in Bielefeld gewesen sein !!! Weil:

Bielefeld gibt's ja gar nicht !!!

Hier ist einer der unzähligen Beweise:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

confused confused Basketball Basketball

Grüße vom NiederRainer
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Marian Sommer
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 442
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 46
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Do 10 Mai 2018, 23:14

Lieber NiederRainer,

was meinst Du, worauf ich angespielt habe Smile. ABER umgekehrt, ich kann mir vorstellen, dass das Ganze den Bielefeldern ganz schön auf's Schwein geht... Wenn man bedenkt, dass sich da jemand vor über zwanzig Jahren einen ernsthaften Scherz gemacht hat (ernsthaft deshalb, weil damit ja nur gezeigt werden sollte, wie gut Verschwörungstheorien funktionieren). Aber wer weiß, vielleicht gab es ja auch nie die Firma Deutz, also sind alle Deutzloks Hirngespinste? Hübsche Klänge machen sie aber, hab' gerade heute eine gehört... Viele Grüße,

Marian Sommer.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
lokotrain
Ehrenlokführer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 375
Ort / Region : Niederrhein
Name / Alter : 60+ X
Anmeldedatum : 26.05.13

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Do 10 Mai 2018, 23:29

Marian Sommer schrieb:

Aber wer weiß, vielleicht gab es ja auch nie die Firma Deutz, also sind alle Deutzloks Hirngespinste? Hübsche Klänge machen sie aber, hab' gerade heute eine gehört...
 

Das behauptest du also einfach mal so. Hab mich grade in Gahlen und Serrig umgeschaut. Keine Deutz in Sicht. Womit wir beiden das nächste Bielefeld-Gerücht in die Welt gesetzt haben....... Also: Deutz-Feldbahnloks gibt's ja gar nicht. Und die Geräusche kommen alle nur vom Band (oder so) Laughing Laughing

Aber jetzt wieder zurück nach (dem angeblichen) Bielefeld und den dort vielleicht mal gerollten (angeblichen) Deutz-Loks !!  Frage

Grüße vom NiederRainer
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
BIGJIM
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Alter : 71
Ort / Region : 33607 Bielefeld
Hobbies : BELL-47G, Luftschiff und Feld-/Industriebahn
Name / Alter : Heinz-Gottfried - 71 -
Anmeldedatum : 02.11.17

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Fr 11 Mai 2018, 02:42

.
Hallo Feldbahn- und Kipplorenfreunde.

Ich möchte hier und heute (5/2018) für mich nach nunmehr 48 Jahren in Bielefeld feststellen,
all diese „Verschwörungstheorien“ und „Bielefeld gibt es nicht“ sollte man mal ruhen lassen.

Denn diese „Sprücheklopfer“ sind wahrscheinlich nur „Fußgänger mit eingeschränktem Horizont“, weil es in Bielefeld seit über 50 Jahren eine Universität mit verschiedenen Fakultäten hat. Schau hier:       [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Diverse Schilderhinweise auf den Autobahnen - -  A2 - Dortmund nach Hannover und umgekehrt, sowie die A33 - Paderborn nach Osnabrück[1] – umgekehrt Steinhagen nach Paderborn . . .
Selbst auf der A44 - Kassel nach Dortmund gibt es den Hinweis zur A 33 . . .   Paderborn-Bielefeld.
[1] Fertigstellung bis 2020

Die DB mit Schienenverlauf (Dortmund – Hamm  – Hannover) hält am Bahnhof = Brackwede.
Dieser Vorort ist eingemeindet seit  den 1970er Jahren und somit der erste Bahnhof vor dem Bielefelder Hauptbahnhof.
1847 wurde der  Bielefelder Hauptbahnhof eröffnet, 1849 das Empfangsgebäude fertig gestellt.
Es gibt sogar den U-Bahnhof, jedoch ist dies die Straßenbahn im Untergrund.
Wer mehr möchte schaut bitte hier:         [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wer immer noch nicht überzeugt ist - - es gibt sogar einen Regionalflughafen.
Schau hier:         [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dies sollte man schon einmal gelesen/gehört haben:       [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was es tatsächlich nicht gibt ist eine „Schiffsverbindung“, denn die Weser ist ca. 35 km entfernt.

Zitat :
Marian Sommer,
der noch nie in Bielefeld war  
. . .  solltest mal als Sachse rüber kommen, ich als gebürtiger Sachse war bereits 2 x in Dresden und kenne diese Stadt.   Lachen
.


.
MfG   BIGJIM
Nach oben Nach unten
http://www.modellzeppelin.de
Systeming
Feldbahnlokbeifahrer
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 250
Alter : 21
Ort / Region : Krefeld, NRW
Hobbies : Feldbahnfreunde Schermbeck-Gahlen
Name / Alter : Henrik
Anmeldedatum : 24.04.15

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Fr 11 Mai 2018, 08:49

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-schermbeck.de/
Marian Sommer
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 442
Ort / Region : Dresden
Name / Alter : Marian Sommer / 46
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Fr 11 Mai 2018, 22:33

Liebe Leute,

lasst den Teil des Themas am besten mal ruhen (oder trennt es ab). Aus Heinz-Gottfrieds letzter Antwort ging ja genau das hervor, was ich schon als Annahme geschrieben habe, dass das Thema den Bielefeldern auf die Nerven geht.

Was die Trümmerbahnforschung angeht: Wer sich da ranmachen möchten, tut es am besten gestern! Wir (die HFD) haben vor mehr als 20 Jahren damit angefangen und haben schon damals die Erfahrung machen müssen, dass einige Zeitzeugen schneller verstorben waren als wir einen Gesprächstermin finden konnten. Im Westen ist das noch etwas härter, nicht dass die Leute dort schneller sterben, nein, die Feldbahnnutzung für die Enttrümmerung endete einfach eher, weil die (technisch bessere) Alternative Lkw spätestens ab Anfang der fünfziger Jahre uneingeschränkt zur Verfügung stand. In der DDR war es so, hattest Du einen Lkw, gab's keinen Diesel und wenn Du dann noch Diesel hattest, gab' keine Reifen, so dass in Dresden noch bis 1958 ein Teil mit Bahn gefahren wurde. Wer das aktiv miterlebt hat, also nicht als Kind als Spielplatz, ist heute über 80, wer die wirklich harte Nachkriegszeit als Erwachsener miterlebt hat ist heute um die oder weit über 90... Akten allein zeigen nur einen Teil der Wahrheit, ein Gefühl für die Zeit können nur Zeitzeugen vermitteln (wobei Heinz-Gottfried diese Zeiten zumindest als Kind und Jugendlicher erlebt hat). Wir als Nachgeborene haben in  den Gesprächen jedenfalls so manche Vorstellung über die Nachkriegszeit über Bord werfen müssen. Es geht schon damit los, dass die Welt damals nicht schwarz-weiß war, obwohl die allermeisten Fotos   genau das vermitteln Wink . Viele Grüße,

Marian Sommer.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnmuseum-herrenleite.de/
BIGJIM
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 32
Alter : 71
Ort / Region : 33607 Bielefeld
Hobbies : BELL-47G, Luftschiff und Feld-/Industriebahn
Name / Alter : Heinz-Gottfried - 71 -
Anmeldedatum : 02.11.17

BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   Fr 11 Mai 2018, 23:44

.
Hallo Feldbahn- und Kipplorenfreunde.

Gut . Schwamm drüber . . . ich bin nicht „Nachtragend“ für diese „Bielefeldgeschichten“.

1. Bin ich ein gebürtiger Sachse aus dem Vogtland. Oelsnitz bei Plauen.

2. Während meiner „Jugendzeit“ im Raum Mittelfranken aufgewachsen,
hatte es bereits bei der Vorstellung aufgeführt - - -   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3. Kam nach Bielefeld 1972 wegen eines tollen Arbeitsangebotes.
Als 25.jähriger war ich verantwortlich in einem med. Saunabetrieb mit klinischer Gesundheitsmassage.

4. In Bielefeld bin ich „hängen“ geblieben, wegen meiner ersten Ehe - - mit Scheidung.
Aus dieser Gemeinschaft ein Kind, (w=41 + 2 Enkelkinder, welche ich bis heute noch nicht kennen lernen durfte. . . ). 
Einer zweiten Ehe, ebenfalls Scheidung . . . wegen - -
einer dritten Beziehung, ein Kind  (m=21) ebenfalls getrennt, ich bekenne mich dazu als „Schuldig für den Angeklagten“.  
Habe somit 2 Kinder und 2 Mütter, durfte nie ein "Vater zu meinen/unseren Kindern" sein.

5. Ich beginne mit einem neuen Thema hier:          http://www.kipplore.com/f8-feld-und-kleinbahn-im-modell
.


.
MfG  BIGJIM
Nach oben Nach unten
http://www.modellzeppelin.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: "Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld   

Nach oben Nach unten
 
"Trümmer"-/-feldbahn und Kipploren . . . in Bielefeld
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: