Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen
 

 Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26
AutorNachricht
StefanM
Ehrenlokführer
StefanM

Männlich Anzahl der Beiträge : 383
Alter : 53
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau    Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 EmptyDi Nov 19, 2019 4:02 am

Hallo Sven,

ich bin immer wieder erstaunt, mit welcher Hingabe Du das Projekt meisterst. Vor allen Dingen Dein Improvisationstalent (Küchensieb). Und so einen wie Arthur habe ich auch. Der ist mittlerweile groß geworden und hat zwei rechte Daumen mitbekommen. Das ist wichtig, daß man die kleinen mit viel Geduld mitnimmt.

Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor
Maschinist

Männlich Anzahl der Beiträge : 2134
Alter : 37
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 37
Anmeldedatum : 16.08.07

Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau    Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 EmptyDi Nov 19, 2019 4:23 am



Mahlzeit Stefan,

das ist ganz einfach: Ich habe einfach zu wenig Zeit, Sachen zweimal zu machen, weil sie dann nach dem ersten Mal meinen Ansprüchen nicht genügen.

Ich ärgere mich zum Beispiel heute noch ein wenig, dass beim Neubau der Wasserkästen der Malletlok 11sm die senkrechten Nietreihen an den Stirnseiten der Wasserkästen vergessen wurden. Auch die Werkzeugkästen für das Führerhaus, die ich konstruiert hatte, sind bis heute nicht gebaut worden. "Dafür haben wir jetzt keine Zeit, das können wir später immer noch machen, wir verzetteln uns sonst", hieß es damals bei der Inbetriebnahme 2015. Während das mit den Wasserkästen eine rein optische Sache ist (was vielleicht nur mich persönlich stört), hatte sich schon bei den Erprobungsfahrten gezeigt, dass im Führerstand zu wenig Stauraum für Werkzeug und Taschen vorhanden ist. Aber das nur mal am Rande.

Bei der Hilax haben wir nun Zeit und Freiraum genug, das Ganze konsequent durchzuziehen und auch mit viel Liebe zum Detail zu arbeiten.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor
Maschinist

Männlich Anzahl der Beiträge : 2134
Alter : 37
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 37
Anmeldedatum : 16.08.07

Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau    Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 EmptyGestern um 12:23 pm

Mahlzeit!

Vor einiger Zeit konnte ich ein hübsches Detail erwerben: Ein gusseisernes Registrierungsschild des Sächsischen Dampfkessel-Überwachungsvereins. Diese Schilder waren typisch für stationäre Kesselanlagen und Lokomotiven, die nicht unter der Bahnaufsicht sondern durch die technischen Überwachungsvereine beaufsichtigt wurden. Anhand der kürzlich übergebenen Kesselunterlagen konnte nun der Nachweis erbracht werden, dass die JUNG-Lokomotive auch beim Sächsischen Dampfkessel Überwachungsverein registriert und von diesem beaufsichtigt wurde. Später wurde dieser in den Technischen Überwachungsverein umbenannt, solche gegossenen Schilder wurden nicht mehr ausgegeben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Das Schild des Sächsischen Dampfkessel Überwachungsvereins ist nun auch aufgearbeitet. Es wurde gereinigt und die erhabenen Flächen neu abgesetzt.
Die verrostete Rückseite wurde entrostet und neu lackiert.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Letzte Woche fand das Schild dann seinen Platz im Führerstand und macht ihn nun komplett.
Im Bild auch zu sehen, die 1/2"-Schraube im Flansch des Eichdruckmesserhahns, die laut den Kesselunterlagen 1939 vom Kesselprüfer gefordert wurde, vermutlich, um Verbrühungen bei unbeabsichtigter Fehlbedienung des Hahns zu vermeiden.

Gruß Sven

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 Empty
BeitragThema: Re: Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau    Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau  - Seite 26 Empty

Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung der Jung Hilax 8293/1938 bei der Waldeisenbahn Muskau
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 26 von 26Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 14 ... 24, 25, 26

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: