Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Serriger Kipplore

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
lokotrain
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 95
Ort / Region : Niederrhein
Name / Alter : 59
Anmeldedatum : 26.05.13

BeitragThema: Serriger Kipplore   Mi 13 Apr 2016, 22:06

Wie ich hier http://www.kipplore.com/t10229p10-feldbahn-serrig am 19.03. geschrieben hatte, steht die Lore ja jetzt in Duisburg.
Nach einer ersten intensiven Besichtigung sind die "Schäden" wohl nicht so gravierend. Die Mulde ist noch nicht durchgerostet und das Fahrgestell wurde vor 15 Jahren bei der erneuten Inbetriebname ja "verzinkt !!!".
Deshalb wird sich die Aufarbeitung wohl auf eine Neulackierung, Austausch/Überarbeitung der Holzbohlen, gängigmachen der Bremsanlage beschränken.
Allerdings stellt sich mir als Feldbahnneuling die Frage:

Wer ist eigentlich der Hersteller dieser Lore gewesen?

Diese Frage konnten mir die Serriger Freunde leider auch nicht beantworten. Fest steht wohl, dass sie noch aus den Frühzeiten des regulären Weinbaubetriebes stammen soll.
Vielleicht kann ja jemand anhand der Fotos mir einen Tipp geben. Die ersten "Runen" habe ich bereits erkannt. Ob noch weitere "Schriftzeichen" zum Vorschein kommen, wird sich demnächst zeigen.
Nach oben Nach unten
lokotrain
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 95
Ort / Region : Niederrhein
Name / Alter : 59
Anmeldedatum : 26.05.13

BeitragThema: Rahmenbilder   Mi 13 Apr 2016, 22:08



Nach oben Nach unten
lokotrain
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 95
Ort / Region : Niederrhein
Name / Alter : 59
Anmeldedatum : 26.05.13

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Mi 13 Apr 2016, 22:11





Grüsse vom NiederRainer
Nach oben Nach unten
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Mi 13 Apr 2016, 22:44

Die "Runen" verraten nicht mehr, als das Hoesch die U-Eisen gewalzt hat. Wink

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Do 14 Apr 2016, 10:08



Lieber NiederRainer,

die für die Identifizierung eigentlich notwendigen Fahrzeugteile enthältst Du uns leider vor: Achslager, Nietreste v. Fabrikschild an den Muldenstirnseiten, etc.

Dann: Viele Hersteller haben ihre Initialen nicht nur auf den Achslagerdeckeln hinterlassen, sondern auch auf der Achslageroberseite. Also in dem am Rahmen angeschraubten Bereich. Abschrauben und nachsehen.

ABER: Du hast Glück. Deine Lore ist trotzdem eindeutig identifizierbar, weil wirklich nur ein Hersteller diese besondere Zughakenform verwendete. Bitte auch mal rausziehen und das Loch ansehen, das dürfte ziemlich einmalig in der Form sein. ;-)

Die Lore ist von der Feldbahnfabrik Glässing & Schollwer in Schüren/Westfalen.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
lokotrain
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 95
Ort / Region : Niederrhein
Name / Alter : 59
Anmeldedatum : 26.05.13

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Do 14 Apr 2016, 18:43

Danke an Torsten und Jürgen ! Jetzt bin ich doch ein wenig schlauer Very Happy !

@Jürgen:
An der Mulde ist leider absolut nichts zu finden Sad ! Ich vermute mal, das die irgendwann mal nachgebaut wurde. Dafür würde sprechen, dass sie trotz Lagerung im Freien nur "leicht" angerostet ist.
Vom Achslager habe ich Fotos. ICH kann darauf aber auch nichts erkennen. Mal schauen, was bei der Zerlegung noch so zum Vorschein kommt.

Grüsse vom NiederRainer


Nach oben Nach unten
StefanM
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 279
Alter : 50
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Do 14 Apr 2016, 21:11

Und dann wäre noch die Frage nach den kompletten Gusszeichen auf den Rädern. Da steht nämlich manchmal auch noch was drauf
Nach oben Nach unten
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2081
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Do 14 Apr 2016, 21:13

Prima, eine Lore mit solchen Zughaken habe ich auch.
Nun kann ich die auch einem Hersteller zuordnen- Danke Jürgen.

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Fr 15 Apr 2016, 11:03

Kein Thema, Matthias. Ja, wir haben auch eine solche Lore aus einem Ebelsbacher Steinbruch, bei der leider ein Zughaken fehlte. Zum Glück konnten wir aber beim bedauerlichen Abriss des Lokschuppens der Torfbahn Bad Wurzach Unmengen Ersatzteile aus dem Schrottcontainer bergen, wobei sich auch ein weiterer Glässing & Schollwer - Kuppelhaken fand!
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Serriger Kipplore   Fr 15 Apr 2016, 11:10

Sind die Kuppelhaken wirklich ein Garant für den Lorenhersteller? Wir haben ein paar von denen als Neuteile im Fundus und die passen auch an anderen Loren.

Gruß Torsten

_________________
Nach oben Nach unten
 
Serriger Kipplore
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kipplore spurkranzlos
» Estrada de Ferro Perus Pirapora - 1976
» Aufarbeitung 12 st. Kipplorenzug Decauville Spoorweg Museum
» Quelle Kupferfülldichtungen?
» Anregungen für Umbau von Kipplore zu Personenlore gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: