Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Rahmen eines Muldenkippers

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jörg Stechbart
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 75
Ort / Region : Fredersdorf
Anmeldedatum : 17.11.07

BeitragThema: Rahmen eines Muldenkippers   So 21 Feb 2016, 18:57



Hallo,

gestern ging es eines entscheidenden Schritt in der Aufarbeitung eines Muldenkipper- Rahmens weiter.
Die Lore stammt aus dem Vier- und Marschlande bei Hamburg. Dort wurde sie über Jahrzehnte auf einer 500 mm Gärtnereifeldbahn eingesetzt. Stets draußen, waren die Korrosionsschäden bereits weit fortgeschritten.



Die Lore wurde grundhaft zerlegt, gereinigt, geschweißt, geschliffen, gefeilt, das Stunde um Stunde:



Selbst aus total vom Rost zerfressenen Kuppeldornen wurde wieder etwas gemacht:



Dann wurden die Einzelteile wieder im Warmnietverfahren zusammengefügt:



Die nächsten beiden Bilder sind leider nur sehr schlecht geworden, aber arbeiten und fotografieren passt nicht immer zusammen:





Am Ende schaut es dann im heimischen Schuppen so aus:



Bedanken möchte ich mich bei Bernd M. Helmich für die Unterstützung. Dieser ist Inhaber der Werkstatt für Metallrestaurierung und Kunstschmiede in Berlin. Leider findet das Warmnietverfahren nur noch rückläufig seine Anwendung, oft werden bei der Aufarbeitung Niete nur noch imitiert. Dabei ist das benötigte Material und die Anwendung des Verfahrens weiterhin verfügbar.
So möchte ich bei der Aufarbeitung historischer Substanz auch um die Anwendung dieser Verfahren werben, es macht einfach Freude.

Viele Grüße
Jörg
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-fredersdorf.de
Feldbahner1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Ort / Region : Niefern bei Pforzheim
Name / Alter : Andreas Grüner 50 Jahre
Anmeldedatum : 16.05.15

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   So 21 Feb 2016, 19:25

Hallo Jörg,
tolleArbeit und Schmiedearbeit. Schön wer das noch kann und die Geräte dafür hat. Bin gespannt wies weiter geht.
Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de
jcfrasch
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 447
Ort / Region : 74182 Obersulm
Hobbies : luftgekühlte VW,Feldbahn
Name / Alter : Jens 33J.
Anmeldedatum : 03.02.12

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   So 21 Feb 2016, 20:12

Hallo Jörg,
Echt tolle Arbeit. Schön zu sehen wie du den Rahmen wieder flott gemacht hast.
Gruß Jens
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnobersulm.jimdo.com
uhlenhooker
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1400
Ort / Region : Rheine
Name / Alter : Reinhard Leupold / 65
Anmeldedatum : 27.09.07

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   Mo 22 Feb 2016, 10:37

Bin schon gespannt auf die Instandsetzung der Muldenkipperwanne. So eine wartet bei mir auch noch auf die Aufarbeitung.


Viele Grüße,
Reinhard
Nach oben Nach unten
http://www.uhlenhooker-feldbahn.de
StefanM
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 279
Alter : 50
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   Mo 22 Feb 2016, 13:01

Schön, wenn noch jemand so was macht. Wie sehen denn die Nietköpfe von innen aus? Da hatte ich das Problem mit dem passenden Werkzeug. Der Kopf-Former wollte nicht zwischen das U-Profil passen.

Wie sich die Bilder gleichen guckst Du hier.

Wegen der Aufarbeitung der Mulde schau mal weiter hinten in meinem Bericht. An Deiner Mulde ist der obere Rahmen noch gut in Schuß, die Eckwinkel und die Auflagerwinkel kannst Du im allgemeinen auch wiederverwenden. Fehlt also nur noch das Mantelblech. Bin mal gespannt, ob Du das auch nietest. Mir war das zu viel Arbeit.

Weiter so!
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   Mo 22 Feb 2016, 14:26

Respekt. Da macht das Zusehen Freude! Bin auch der Meinung, dass man alte Techniken möglichst am Leben erhalten sollte. Grad für den Bereich Maschinenbau von anno dazumal ist das eigentlich ein Muss.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Jörg Stechbart
Weichensteller


Männlich Anzahl der Beiträge : 75
Ort / Region : Fredersdorf
Anmeldedatum : 17.11.07

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   Mo 22 Feb 2016, 18:36



Hallo,

danke für die Zustimmung.
Für mich war es die erste Erfahrung mit dem Warmnieten, deshalb hatte ich mir einen Fachmann gesucht und dabei viel gelernt. Der nächste Rahmen wird bestimmt noch besser.
Erst einmal noch ein Bild der Innenseite:



Es war sehr hilfreich, dass zweimal  Jörg angereist war. Sechs Hände spielten hervorragend ineinander. Wichtig war eine gute Abstützung des eingesetzten Niets, wie zu sehen, am Besten gegen den Fußboden, teilweise mit einer Kurbelwinde. Bei den Innenseiten der Bufferkappen, war dies schon schwieriger, aber wir waren ja bei einem Schmied. So fertigte er aus Vierkantvollmaterial den Gegenhalter mal schnell an. Am Ende verjüngt, wurde die Kopfform auf einer Seite eingetrieben. Das ganze auf der Werkbank verspannt, konnte nach dem Niet einsetzen, der Bereich darüber geschoben und mit dem Nietkopf aufgelegt werden. Da  es jedoch leicht vibrierte, kam des doch zu leichten Verformungen:



Ja, bei der Mulde dachte ich auch, einzelne Bereiche wieder verwenden zu können. Doch beim Zerlegen zeigten sich so starke Korrosionsschäden, dass es auf einem Komplettnachbau hinausläuft:



Aber es soll im nächsten Winter schließlich nicht langweilig werden. Ist auch nicht das einzige Fahrzeug, dass auf seine Fertigstellung wartet. In dem Sinne.

Jörg
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-fredersdorf.de
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2087
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Rahmen eines Muldenkippers   Mo 22 Feb 2016, 21:59

Sieht nach einer hervorragenden, zeitaufwendigen Aufarbeitung aus.Daumen hoch

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
 
Rahmen eines Muldenkippers
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Gute Vorsätze eines Hundes fürs nächste Jahr!
» Gesamtwerk eines Autors
» Aufbau eines 250'er
» Restauration eines 1:67er Modells der "Bismarck".
» Bau eines Schubschiffes in RC

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: