Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Revision Jung-Kupplungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
db1
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Ort / Region : Aschbach / Niederösterreich
Hobbies : Technik, Werkstatt, alte Vespas und eine Feldbahn im entstehen
Name / Alter : ein frischer Vierer vorne...
Anmeldedatum : 11.12.11

BeitragThema: Revision Jung-Kupplungen   Sa 23 Jan 2016, 18:02



Bei der Jung eines Freundes waren die Kupplungen verschlissen. Nachfolgend ein kurzer Bericht über die durchgeführte Revision:

Ausbau in malerischer Umgebung:


3 Stunden später:


2 Stunden putzen:



Das Getriebe selbst war in sehr guten Zustand und dürfte lt. der Lager ("Steyr")schon mal revidiert worden sein
Zerlegen - unter anderem mit Behelfswerkzeugen (Auspressen der Kupplungswelle mit Hilfe eines Hydraulikabziehers):


Die Al-Nietköpfe habe ich mit der Flex weg geschliffen und dann die Niete mit dem Durchlag ausgetrieben -Wie erwartet haben die Nieten der Kupplung schon am Konus gerieben und so die Kupplung durchgehen lassen:



Anfertigen der neuen Belege aus ölfesten Traktor - Bremsbelegen:


Das Ganze wurde dann mit Hilfe des jeweiligen Konus fest verpresst ins Backrohr geschoben damit der Kleber ordentlich aushärten konnte. Vor dem Einbau:



Fertig zum Einbau in der warmen Jahreszeit:




War eine interessante Arbeit!
Daniel
Nach oben Nach unten
 
Revision Jung-Kupplungen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hauptinstandsetzung Jung 9294/1941 beim FWM Oekoven
» Aufarbeitung Jung EL105 6474/1935
» Jung SE-110 Traktor
» Jung Lok 11357
» Herzfelde-Doku: Die Auferstehung der Jung 7458 (EL 105)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: