Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Kesselarmaturen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
michael ernstberger
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 47
Ort / Region : Niederlamitz / Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : 44
Anmeldedatum : 05.02.08

BeitragThema: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 15:57

Hallo zusammen,

kennt jemand, außer den in England ansässigen Ausrüstern der Oldtimerszene, noch eine Bezugsquelle für Kesselarmaturen, also Absperrventile (Kegelsitz), Rückschlagventile, Prüfhähne und Abschlammhähne von 3/8 bis 1 1/2 " PN12? Ich konnte außer modernen Ventilen, die überwiegend im Reaktorbau eingesetzt werden und dementsprechend unschön und teuer sind, nichts finden, auch nicht im europäischen Ausland. Benötigt werden die Teile zur Instandsetzung eines Lokomobilkessels. Kann jemand helfen?

Gruß Michael Ernstberger
Nach oben Nach unten
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1455
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 16:09

Hallo Michael,

außer den bekannten engl. Quellen gibt es dafür keine Lieferanten mehr, bei denen (unter dem historisch-optischen Aspekt) halbwegs ansehnliche Teile erhältlich sind.

Fast alle Dampfkesselbetreiber haben aber einen Ersatzteilfundus und sind zu Tauschaktionen bereit. Kaufen ist da eher nicht...

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
michael ernstberger
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 47
Ort / Region : Niederlamitz / Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : 44
Anmeldedatum : 05.02.08

BeitragThema: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 16:14

Hallo Rüdiger,

vielen Dank. So in etwa habe ich das befürchtet...
Nach oben Nach unten
Diema2201
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 396
Alter : 62
Ort / Region : Wijchen
Hobbies : Lokführer Feldbahn/reisen/fern ost gut essen und trinken
Name / Alter : John
Anmeldedatum : 18.11.07

BeitragThema: Re: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 16:32


Hallo Michael und Rüdiger,

Gibs in Polen der Interlok noch? , oder uber der VMT liste.

Gruße John
Nach oben Nach unten
http://www.smalspoor.nl
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1455
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 16:35

Interlok gibt es zwar noch, aber außer Teilen nach Reichsbahnnorm ist da wenig zu holen, wenn überhaupt. Meinigen verkauft seit Jahren keine Ersatzteile mehr, sondern arbeitet nur (im Austausch) auf. Die hier gesuchten Lokomobilteile gab es dort eher weniger...
Nach oben Nach unten
deutzl
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 4488
Ort / Region : bayern
Hobbies : FELDBAHN
Name / Alter : Sven/46
Anmeldedatum : 12.03.09

BeitragThema: Re: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 16:46



Hallo Michael,

frag doch mal hier nach:

http://www.1loco.eu/DE.Dampflokomotiven.Reparatur.Nachbau.php

Grüße Sven K.
Nach oben Nach unten
http://www2.htw-dresden.de/~hfd/
michael ernstberger
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 47
Ort / Region : Niederlamitz / Bayern
Hobbies : Feldbahn
Name / Alter : 44
Anmeldedatum : 05.02.08

BeitragThema: Kesselarmaturen   Di 10 Nov 2015, 17:14

Hallo und Dank an alle,

das Problem ist fast überall das gleiche: Neuteile gibt es keine mehr, Altteile, sofern noch aufarbeitbar, werden verwendet. Auch die diversen Kesselbauer in Polen und Tschechien greifen auf Altbestände oder alternativ moderne Neuteile zurück. Aber selbst die zu bekommen wird zusehends schwieriger. Traurigerweise hat kaum ein Hersteller mehr das Know-how über oder das Interesse an Dampfarmaturen. Dabei sind 12 bar und 200 Grad technisch betrachtet eigentlich lächerlich wenig, die Nachfrage ist aber halt für eine Neuproduktion zu gering. Geeignete Dampfarmaturen bekommt man lediglich noch relativ problemlos bei Firmen, die Schiffe oder Kernreaktoren ausrüsten. Aber PN 400 und Preise für ein ordinäres Kegelsitzventil in 1/2" von 300 Euro erscheinen mir dann doch ein wenig unangemessen, zumal die Neuteile optisch natürlich nicht an die historischen Armaturen heranreichen...
Trotzdem herzlichen Dank an alle!!
Nach oben Nach unten
Maschinist
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1835
Alter : 34
Ort / Region : Dresden
Hobbies : Feldbahn im Maßstab 1:2, Feldbahndampfloks, Fotografie
Name / Alter : Sven S. / 33
Anmeldedatum : 16.08.07

BeitragThema: Re: Kesselarmaturen   Fr 13 Nov 2015, 09:40



Mahlzeit Michael,

die Kollegen der "Erste Koliner Lokomotivgesellschaft für Reparatur und Bau von Dampflokomotiven" fertigen selber Armaturen nach historischem Vorbild in sehr guter Qualität.



Prüfhähne.



Dampfentnahmestutzen.



Sicherheitsventile.

Details gern per pn.

Gruß Sven
Nach oben Nach unten
 
Kesselarmaturen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: