Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
timobahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 195
Alter : 42
Ort / Region : Baden-Württemberg
Name / Alter : Timo
Anmeldedatum : 22.02.14

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Mo 21 Sep 2015, 22:06

Hallo,

ZG schrieb:
Der Gestank beim Federn kochen war einfach widerlich.
Na Ihr müßt das ja auch nicht essen. Das gibt sonst nur Klo

Viele Grüße
Timo
Nach oben Nach unten
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Di 22 Sep 2015, 18:59



Weiter geht es mit dem Nachfertigen einiger Kleinteile.



Der Lagerbock für die Kupplungswelle entsteht.



Hier lies Fauli es sich nicht nehmen seine angefertigte Hülse selbst zu verschweißen.






Carsten beim anfertigen eines Passringes für das Getriebeeingangslager.




Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Mi 23 Sep 2015, 22:49



Als nächstes möchte ich über den Motor berichten.





In diesem Zustand habe ich den Deutz MAH914 übernommen.

Da der mitgelieferte Verdampfermotor nicht dem Auslieferungszustand der Lok entspricht
und etwas modernerer ist habe ich mich entschlossen einen passenden MAH714 in die Lok einzubauen.

Nach kurzem suchen in den bekannten Kleinanzeigen habe ich einen passenden Motor gefunden.



Hier der verladene Motor bei der Abholung, es handelt sich um einen normalen zweischeiber MAH714.

Den Motor habe ich komplett überholen und umbauen lassen.
Umgebaut wurde die Kupplung und der Motor hat auch wieder die Hilfseinspritzdüse zum Starten erhalten.

Leider gibt es von der Motor Aufarbeitung keine Bilder.



Der überholte Motor bei der Abholung.





In Guldental angekommen musste der Motor natürlich sofort in die Lok eingesetzt werden.



Schnell noch angeschraubt und angekurbelt.

Mit dem eingebauten Motor war nun ein großer Schritt zur betriebsfähigen Aufarbeitung getan und aus dem Stahlgerippe wird langsam auch eine Lok.

Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 15 Okt 2015, 23:06



Im nächsten Arbeitsgang habe ich die Kupplung und den Luftfilter zusammen gebaut.

Alle Teile des Luftfilters fanden sich in unserem Fundus, wir räumten die einzelnen Teile unzählige mahle von einer Ecke in die andere ohne genau zu wissen zu welcher Lok Type diese gehören, wie ich finde habe ich jetzt ein schönes Plätzchen für den Luftfilter gefunden.  





Um den Motor vernünftig ankurbeln zu können entstand eine passende Kurbel.







Am 21. April 2015 war es endlich soweit, die erste Fahrt aus eigener Kraft.

https://www.youtube.com/watch?v=f56jkhY92hI&app=desktop

Das unschöne Geräusch beim Gang einlegen kommt von einer zu schwachen Feder der Getriebebremse, die Feder habe ich natürlich gegen eine passende getauscht.


Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Broschkisch
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 360
Ort / Region : Dresden/Sachsen
Hobbies : Was wohl? Es gibt noch andere.
Name / Alter : Matthias Richter / 58 (noch älter)
Anmeldedatum : 23.07.09

BeitragThema: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Fr 16 Okt 2015, 22:30

Hallo Alex,

Gratulation zum "roll out", auch wenn er schon etwas zurück liegt. Und Respekt vor der Qualität, mit der Ihr restauriert, das setzt Maßstäbe.
Die Lok kann eigentlich Torsten am nächsten Wochenende gleich mit zum "Oktoberfest" nach Ilmenau bringen. Wink
Würde dort gut zum Thema passen, ist aber wohl zu schwer für einen Autoanhänger...

Grüße

M.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-richter.de
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Sa 17 Okt 2015, 20:51

Danke Matthias für die lobenden Worte.

Die Lok ist etwas zu schwer für meinen Anhänger,
gegen die drohenden Entzugserscheinungen wird sich in Ilmenau aber sicherlich etwas machen lassen.  Very Happy

Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Di 10 Nov 2015, 21:13



Mit der Neuanfertigung des Dieseltanks geht es nun weiter.



Erste Stellprobe der Tank Einzelteile.







Der fertig gelötete Tank.







Der eingebaute und fertig angeschlossene Tank.


Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Feldbahner1
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 44
Ort / Region : Niefern bei Pforzheim
Name / Alter : Andreas Grüner 50 Jahre
Anmeldedatum : 16.05.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Sa 05 Dez 2015, 19:03

Hallo Alex,
du legst ja nen schönes Tempo vor. Gratulation, sieht gut aus.
Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Mo 28 Dez 2015, 22:17



Heute möchte ich einige Bilder zum Neubau des Sandkastens zeigen.











Lok mit eingebautem Sandkasten bei der Probefahrt.



Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Fr 01 Jan 2016, 21:43



Weiter geht es mit der Beleuchtung.

Die Originale Lichtmaschine von Friwo ist nicht vorhanden, nach einigem suchen nach Alternativen bin ich auf eine Lichtmaschine mit Permanent Magnet gestoßen, somit ist keine Batterie nötig und es ist wie bei der Originalen Friwo Lichtmaschine nur der Schalter mit dem Wechsel zwischen den beiden Lampen erforderlich.

Leider passt die Lichtmaschine wegen ihrer Bauform nicht an den dafür vorgesehenen Platz und ich musste sie versetzen.



Ich habe 24 Volt Glühbirnen eingesetzt, die Lichtmaschine liefert im Standgas ca. 12 Volt und mit Vollgas etwa 22 Volt.







Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
 
Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental
» Feldbahnmuseum in Guldental wird ein Jahr nach Unglück neu eröffnet
» Aufarbeitung Deutz OME117
» Deutz MLH 322 Wald am Schoberpaß - die Aufarbeitung (viele Bilder)
» Deutz - Werkslok in Gevelsberg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: