Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 16:23



Hallo zusammen,

ich werde hier in loser Folge einige Schritte der Lok Aufarbeitung zeigen.



Hier die Lok im Übernahmezustand 2011.









Die Achslager in der Aufarbeitung.





Die Achsen sind zur ersten Anprobe eingebaut und der Führerstand steht zum Anbau bereit.

Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 17:25



Als nächstes folgt die Überarbeitung des Getriebes.

Hier möchte ich mich besonders bei Carsten (Feldbahner12) bedanken.
Carsten hat das Getriebe zusammengebaut und alle nicht reparablen Teile neu angefertigt.







Alle folgenden Bilder stammen von Carsten (Feldbahner12)











Das Getriebe ist bereit zur ersten Anprobe im Lokrahmen.

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
lorenpapst
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 361
Alter : 47
Ort / Region : minden
Hobbies : feldbahn , billerbahn ,spur n
Name / Alter : dirk43
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 17:45

Sehr schöner Bericht. Kommt mir alles sehr bekannt vor. Wir haben vor einigen Jahren auch eine solche Lok restauriert. Unsere Maschine ist allerdings eine MLH914/KML8G.
Nach oben Nach unten
http://www.feldspur.de
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 19:55



Die Getriebebremse war eine Herausforderung, denn kein Teil davon war vorhanden.
So musste alles nachgebaut werden.

Hier geht mein Dank an Fauli der alle benötigten Buchsen und Hülsen hergestellt hat.



Hier mal die Einzelteile, das Bremsband fand sich im Fundus und wurde in der Länge und Breite angepasst.









Die Bremseinrichtung ist fertig, Bremsen kann man die Lok allerdings noch nicht, denn dazu müssen die Ketten montiert sein.

Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Seppelbahner
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1413
Ort / Region : Nordsachsen
Name / Alter : Matthias/ 44
Anmeldedatum : 30.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 20:04

Klasse Bericht! Bin gespannt wie es weitergeht...
Nach oben Nach unten
http://www.seppelbahn.de
Matthias S.
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 2081
Alter : 47
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : meine 3 Kinder, Altbergbau, Feld+Grubenbahn, alte und schnelle VW
Name / Alter : Matthias S.
Anmeldedatum : 19.09.08

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 21:12

Das wird ein schönes Maschinchen, aber nur für schlanke Männer Razz
Jedenfalls klasse Aufarbeitung und ein super Team. Gibt es auch eine Geschichte zu der Lok?

_________________
Grüße, Matthias

wir können alles, außer hochdeutsch

www.feldbahn-dossenheim.de.tl
Nach oben Nach unten
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Do 17 Sep 2015, 22:21

Ich komme mit dem Platzangebot im Führerstand recht gut zurecht, darüber habe ich selbst gestaunt.
Bin ich jetzt Schlank? study

Zur Geschichte der Lok habe ich außer was in der Merte Liste steht keine Informationen,
vielleicht weiß jemand hier noch mehr dazu.

Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/


Zuletzt von A2M517 am So 08 Nov 2015, 20:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
A2M517
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 384
Alter : 44
Ort / Region : BW
Hobbies : Alles was knattert und Krach macht.
Name / Alter : Alex
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Fr 18 Sep 2015, 19:27



Da ich den Ölgeschmierten Achslagern das Tropfen nicht abgewöhnen konnte habe ich die Lager auf Fett Schmierung umgebaut.



Dazu habe ich lediglich einen Schmiernippel im passenden Abstand in den Ölkanal des Lagers eingebaut.




Torsten hat einen Satz Federn aufgetrieben die allerdings sehr verschmutzt und darunter rostig waren, das Mechanische reinigen brachte nicht den gewünschten Erfolg.
So hatte Torsten die unkonventionelle Idee die Federn in heißem Fett auszukochen, dies funktionierte auch ausgesprochen gut.







Die Verschmutzungen zwischen den Windungen lösten sich und die Federn hatten auch gleich eine gleichmäßige Fettschicht.



Lager und Federn sind eingebaut.


Gruß Alex

_________________
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
Nach oben Nach unten
http://www.ig-modell-schmalspur.de/
ZG
Admin


Männlich Anzahl der Beiträge : 5850
Alter : 50
Ort / Region : Dolgesheim / Rhoihesse
Hobbies : Feldbahn! Was sonst?
Name / Alter : Torsten D.
Anmeldedatum : 15.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Fr 18 Sep 2015, 19:46

Bääääääähhhhh, mein Hirn ist eben sofort in den Panikmodus übergegangen. Der Gestank beim Federn kochen war einfach widerlich. Suspect

_________________
Nach oben Nach unten
kurbelwinde
Diesellokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 56
Ort / Region : Kamener Kreuz
Hobbies : Feldbahn und alles was dieselt
Name / Alter : Jörg . Alter, guksdu oben !
Anmeldedatum : 25.06.13

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental   Fr 18 Sep 2015, 20:04

Tach zusammen
Tip : zum auskochen von Federn , Ketten usw ......
Kettenfett (Castrol  o.ä.) hat die gleiche Wirkung ,
stinkt aber nicht so ekelhaft .
In dem Zeug haben wir zu Moped oder Motorradzeiten
zum Anfang der Saison unsere Ketten gekocht .
Was alleine bei einer Kette an Dreck nach dem kochen
zusammenkam , ist unbeschreiblich . Bei den Federn
kann ich mir gut vorstellen , wie sie hinterher aussahen.
Gruss an die Guldentaler Eisenbahner/innen

Bis neulich   Jörg
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Deutz Grubenlok MLH714 17036 im Feldbahnmuseum Guldental
» Feldbahnmuseum in Guldental wird ein Jahr nach Unglück neu eröffnet
» Aufarbeitung Deutz OME117
» Deutz MLH 322 Wald am Schoberpaß - die Aufarbeitung (viele Bilder)
» Deutz - Werkslok in Gevelsberg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: