Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mi 29 Okt 2008, 14:52

Hallo zusammen,

in Ramsen wurde es am Rande schonmal diskutiert: die Feldbahner sollten sich selbst organisieren, um Fragen aus den Bereichen "Genehmigung" und "Sicherheit" zu besprechen, und ggf. einen Arbeitskreis zu diesen Themen zu gründen.

Ich hab das mal in Form gebracht, und stelle das hier zur Diskussion. Näheres hier:

http://www.gillbachbahn.de/info/Gruendungsaufruf_AK_Feldbahn.pdf

http://www.feldbahntreffen.org/index.htm


Bin gespannt auf Eure Reaktionen.

Viele Grüße

Marcus


Zuletzt von FEBALOK am Mo 24 Nov 2008, 10:46 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Michi
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 312
Ort / Region : Merseburg
Hobbies : Feldbahn, Harz 1:45, Alles was auf schmalen Spuren fährt
Name / Alter : Michael 50
Anmeldedatum : 07.10.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mi 29 Okt 2008, 17:12

Hallo Marcus,

Interesse ist vorhanden - sollte bei allen Vereinen vorhanden sein.
Ich melde mich per Mail.


Gruß Michael
Nach oben Nach unten
http://www.kipplore.de/
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 835
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Do 30 Okt 2008, 17:22

Hallo Marcus,

Ich zitiere mal aus deinem PDF:
"Darüberhinaus gibt es in einigen Bundesländern weitergehende
rechtliche Anforderungen. (z.B. in Baden-Württemberg aus dem
Landeseisenbahngesetz, oder in Niedersachsen aus einer
Verwaltungsverfügung)."

Kannst Du die Verwaltungsverfügung aus Niedersachsen genauer benennen? Davon habe ich noch nie gehört...

Danke und beste Grüße

Lars
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
wimke
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 26
Alter : 50
Ort / Region : hardenberg nl
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 10.10.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Fr 31 Okt 2008, 16:54

leiber alle
ich rate sowieso den mitgliet schaft im vdmt mit zunemen.
die haben viel erfarung mit die fragen und wen es um eu recht geht kunnen die fragen weiter leiten nach fedecrail das europeesche dachverband fur museum und touristik eisenbahnen. wo die vdmt mitgliet ist.
Nach oben Nach unten
http://www.nmld.nl/
Dieterderbaer
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Alter : 68
Ort / Region : Köln
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Industriekultur, Jazz, Modellbahn HO und HOe
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 10.06.08

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Fr 31 Okt 2008, 17:00

Die Idee von Marcus ist richtig!

Aber warum das Rad neu erfinden, wenn es das schon gibt. Wenn der VDMT da schon Gehirnschmalz investiert hat sollte man das nutzen. Evtl. kann man da noch ein paar Anpassungen speziell für die Feldbahn vornehmen.

Grüße aus Köln von Dieter
Nach oben Nach unten
Waldbahner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 835
Alter : 45
Ort / Region : Hagen/Westf.
Hobbies : Eichenberger Waldbahn
Name / Alter : Lars Ridder
Anmeldedatum : 14.11.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mo 03 Nov 2008, 13:23

Ich glaube nicht, dass der VDMT die Interessen eines privaten Feldbahnbesitzers vertreten kann, der 2 mal im Jahr seine Nachbarn durch den Garten schaukelt...
Wir Feldbahner sind keine homogene Masse, es gibt alle möglichen Gruppierungen, Vereine, private Initiativen und verschiedene Ansätze. Die Bezeichnung Museumsbahn trifft die Sache meistens nicht richtig. Viele Gruppen wollen gar keinen strengen musealen Ansatz verfolgen.
Die einschlägig bekannten Vorschriften gelten i.d.Regel für normalspurige Eisenbahnen und lassen sich auf Feldbahnen meistens nicht übertragen.

Insofern halte ich den Vorschlag von Marcus für sinnvoll, dass sich die Feldbahner für ihre speziellen Belange in einem Arbeitskreis o. ä. untereinander austauschen. Es geht ja hier auch nicht um eine "Konkurrenzveranstaltung" zum VDMT.

Schöne Grüße

Lars
Nach oben Nach unten
http://www.eichenberger-waldbahn.de
Markus Brunner
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 814
Ort / Region : Hünibach (Schweiz, Berner Oberland)
Hobbies : Beziehung, Bahnen-Feldbahnen, Feldbahnverein FWF Otelfingen, alte LKW, Reisen, Wintersport, Politik, diverse Ehrenämter
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 18.03.08

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mo 03 Nov 2008, 15:57

Ich finde die Idee von Marcus gut, das Ganze proaktiv anzugehen. Wenn die Geschichte bloss den Behörden überlassen wird, endet's am Schluss wie leider häufig wie üblich: in überschweren praxisfremden Regelwerken, die Dinge "überreglementieren", die auch mit Eigenverantwortung und gesundem Menschenverstand richtig gemacht werden können.

In der Schweiz sind wir zum Glück, was einfache Feldbahnen betrifft, (noch) von so etwas wie teuren TüV-Kontrollen verschont. Das liegt vielleicht am uralten Naturell der Eidgenossen, dass man sich nicht gern jedes Detail von fernen Bürokraten zentralistisch diktieren lässt ... ;-)
Wir wollen schlafende Hunde nicht unnötig früh wecken. So bemühen wir uns, das Prinzip der Eigenverantwortlichkeit hoch zu halten und aus eigenem Interesse Sorgfalt zu wahren - das funktioniert bestens. Darum sehe ich nicht ein, warum es für so etwas Einfaches wie Feldbahnen, die mit nahezu Schrittgeschwindigkeit verkehren, amtliche TüV-Kontrollen für jede einzelne Personenlore braucht.

Was ich begrüssen würde, ist eine Art Mustervorlage für ein einfaches Betriebsreglement, das sich auf die wesentlichen sicherheitsrelevanten Faktoren beschränkt und sogenannte best practices für den Feldbahnbetrieb skizziert.
Nach oben Nach unten
wimke
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 26
Alter : 50
Ort / Region : hardenberg nl
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 10.10.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mo 03 Nov 2008, 17:20

Waldbahner schrieb:

Die einschlägig bekannten Vorschriften gelten i.d.Regel für normalspurige Eisenbahnen und lassen sich auf Feldbahnen meistens nicht übertragen.

schöne Grüße

Lars
mal eine frage knal hart ist der hsb auch regelspur

mvrg wimke
Nach oben Nach unten
http://www.nmld.nl/
Diema2201
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 396
Alter : 62
Ort / Region : Wijchen
Hobbies : Lokführer Feldbahn/reisen/fern ost gut essen und trinken
Name / Alter : John
Anmeldedatum : 18.11.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mo 03 Nov 2008, 17:37

Hallo Wimke,
Blijkbaar ken je het verschil niet tussen een museumsbaan en een vervoersonderneming.Deze laatste valt onder de Eba oftewl Eisenbahn Bundesamt.(IVW inspectie verkeer en waterstaat divisie Rail)en heeft totaal met spoorbreedte niets van doen.
Het heeft te maken met de Explatatievorm.Kijk maar naar de 600mm baan Malente - Lütjenburg deze valt nu ook onder de EBA omdat die regulier personenvervoer plegen in vaste explotatie tegen betaling.

Ubersetzung : Angegeblich verstehts du der unterschiet nicht zwischen ein museumsbahn und ein EVu. Diese letster felt unter den EBA.und had mit spurweite ga nichts zu tun.
Es hat da mit zu tun wie das verwaltet und exlpotiert wird.
Schau mal beim 600mm strecke Malente -Lütjenburg,dieser fält auch unter den EBA.weil die jetst regulären personenverkehr anbieten gegen bezalung.

Grüße John,

P.S. Wimke wil meer weten even een PN.
Nach oben Nach unten
http://www.smalspoor.nl
wimke
Kuppelketteneinhänger


Männlich Anzahl der Beiträge : 26
Alter : 50
Ort / Region : hardenberg nl
Name / Alter : 42
Anmeldedatum : 10.10.07

BeitragThema: Re: Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen   Mo 03 Nov 2008, 19:29

wimke schrieb:
Waldbahner schrieb:

Die einschlägig bekannten Vorschriften gelten i.d.Regel für normalspurige Eisenbahnen und lassen sich auf Feldbahnen meistens nicht übertragen.

schöne Grüße

Lars
mal eine frage knal hart ist der hsb auch regelspur

mvrg wimke
wird meine frage mal erlauternmit ein andere frage.
warum sind die bekanten regeldie gelten fur normalspur ubertrabar auf smalspurbahnen die laut explasoin vorm unter decontrole steen von der eba aber meistens nicht auf feldbahnen.
mvrg wimke
Nach oben Nach unten
http://www.nmld.nl/
 
Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Gründungsaufruf Arbeitskreis Feldbahnen
» Museale Erhaltung von 900 mm (Bau-) Feldbahnen
» Eisenbahn-Romantik - Feldbahnen in Baden-Württemberg
» Welche Feldbahnen gabs in Oberbayern,im Allgäu und am Bodensee?
» Feldbahnen in den Gärtnereien in Hamburg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Museumsbahnen :: Mitteilungen vom Arbeitskreis Feldbahn-
Gehe zu: