Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Israel 02.2015

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 120
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Israel 02.2015   Do 14 Mai 2015, 15:03



Hallo, I'm Februar 2015 war ich mit einem Kollegen fünf Tage lang in Israel auf der Suche nach den dort erhaltenen Feldbahnloks (1 ehem. Dampf- und 12 V-Loks). Drei 600mm Bahnen werden dort als Kinder- oder Touristenbahnen betrieben (eine weitere könnte noch dazu kommen).

An Deutschen Feldbahndieselloks fanden wir O&K MD1 8044/38, Deutz A2M517 G 57082/60 und 56346/57, und Deutz G30Z 57633/62, die letzten beiden in Taba (Ägypten).

Meinen illustrierten Berichte zu den Feldbahnen findet man auf:

http://www.internationalsteam.co.uk/tales/israeltales06.htm

http://www.internationalsteam.co.uk/tales/israeltales07.htm

Natürlich kammen während dem Besuch auch Bilder von der 1055mm-spurigen Dampflok der Hedjazbahn sowie von erhaltenen normalspurigen Dampf- und Dieselloks (Israel Railways, davon DB-V60- und Esslinger VT08-Kopien, und Industrie) dazu.Die Seiten zu den anderen Themen sind verlinkt.

Gruss, Thomas.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Do 14 Mai 2015, 23:38

Hallo Thomas,
Danke für den Reisebericht. Gibt es davon auch eine deutschsprachige Seite?

Übrigens kann eine meiner beiden Schwiegertochteranwärterinnen fießend Hebräisch. Für mich sind das böhmische Dörfer. Wink
Nach oben Nach unten
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 120
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Fr 15 Mai 2015, 00:32

Hallo Andi, nein auf Deutsch habe ich das leider nicht übersetzt, aber im nächsten LOK-Report (06/2015) erscheint ein Artikel von meinem Reisebegleiter. Ansonsten kann ich falls du spezifische Fragen hast diese gerne Antworten.

Gruss, Thomas.
Nach oben Nach unten
Felix M.
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : Im Feldbahnmuseum Dossenheim helfen
Name / Alter : Felix M.
Anmeldedatum : 04.03.15

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Do 18 Aug 2016, 17:00

Hallo Thomas,
danke für deinen Reisebericht.

Ich werde für ein Jahr in Israel sein und werde die Augen nach Feldbahnen offen halten.
Da du "nur" für fünf Tage auf Feldbahnsuche warst wollte ich fragen,
ob es noch weitere Orte gibt, die einen Blick wert sein könnten?

Vielleicht schaffe ich es ja dort hin, auch wenn ich die meiste Zeit in Jerusalem sein werde...

Ich habe auch bei Sven (deutzl) nachgefragt, der 2014 ein das Thema "Israel" begonnen hat: http://www.kipplore.com/t9480-israel#102816

Gruß Felix
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 848
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Mi 24 Aug 2016, 14:23

Nach eigenen Angaben hat Hr. Struppe jun. von gleichnamiger Firma in Wien (einst Gebus Lokomotivservice) mehrere Akkuloks für Wasserleitung und Bergbau in den nahen Osten geliefert. Israel und Jordanien; elektr. Teil AEG
Leider gab und gibt es keine Fabrikliste und beide Herren sen. und jun. verstarben 2000/01. Bei der Witwe war nichts zu holen.
Ist etwas bekannt?

Gruß
FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 120
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Do 25 Aug 2016, 16:59

Felix M. schrieb:

Da du "nur" für fünf Tage auf Feldbahnsuche warst wollte ich fragen,
ob es noch weitere Orte gibt, die einen Blick wert sein könnten?

Hallo Felix. Nein, weitere Orte als die auf den beiden Seiten aufgelisteten sind mir nicht bekannt. Dabei habe ich alle vorhandenen Ausgaben von der Zeitschrift "HaraKevet" durchgesucht. Allerdings könntest du Ran Hedvati im Kibbutz Ein Shemmer fragen, der ist Feldbahnexperte und weiss bestimmt ob es noch etwas anderes gibt. Falls du ihn oder seinen Sohn triffst, mach sie bitte auf meine Webseiten aufmerksam (ich hatte seinem Sohn eine e-mail geschickt, weiss aber nicht ob er sie bekommen hatte).

Gruss, Thomas.
Nach oben Nach unten
Felix M.
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : Im Feldbahnmuseum Dossenheim helfen
Name / Alter : Felix M.
Anmeldedatum : 04.03.15

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Sa 03 Dez 2016, 11:57

Hallo Thomas, vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich habe mich beim Museum gemeldet. Eine Dame am Telefon erklärte mir, dass Ran Hedvati kein Englisch spricht, ich habe mich also jetzt per Mail beim Museum gemeldet und nachgefragt. Ich melde mich wieder, wenn ich etwas entdecke. Aber danke schon mal für den Kontakt!

Gruß Felix
Nach oben Nach unten
Felix M.
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : Im Feldbahnmuseum Dossenheim helfen
Name / Alter : Felix M.
Anmeldedatum : 04.03.15

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Mo 30 Jan 2017, 21:57

Nachdem ich erfolglos auf eine Antwort aus EinShemer gewartet habe, machte ich mich letzte Woche Donnerstag einfach selbst auf den Weg.
Dank Google Maps, fand ich Buslinen die in den Norden fuhren und nach zweimal Umsteigen kam ich im Kibbutz EinShemer an.





Ich besuchte das Museum über die Geschichte des Kibbuz und erfuhr, dass die Bahn und die Traktoren nur am Samstag besucht werden können.
Am Samstag fährt nur kein ÖPNV, somit war später wieder kommen für mich keine Option.






Das Museum ist in jedem Falle einen Blick wert. Man lernt viel über die Geschichte der Kibbuzim und den täglichen Alltag der Menschen in einem Kibbuz.

Doch ich war wegen der Feldbahn dort und so fragte ich nach einer Wegbeschreibung zur Strecke.
Mit dem Traktor werden manchmal Gruppen zur Traktoren Sammlung von Ran Hedvati gefahren.



So folgte ich den Spuren aus Altmetall zur Werkstatt:










Neben der Werkstatt gibt es noch abgeschlossene Hallen, in denen wahrscheinlich all die historischen Traktoren lagern.




Doch jetzt auf zur Feldbahnstrecke.
Hier sieht alles noch genauso aus, wie auf den Fotos von Thomas Website:









An der Seite der Strecke stehen inzwischen die beiden Traktoren auf Normalspurgleis.






Hier ein Überblick über das Gelände des Kibbutz Ein Shemer:



In Lila: das Gelände des Museum und die Größe des Kibbuz bei seiner Gründung.
In Grün: das Gelände der Werkstatt
In Rot: Schuppen und Haltestationen
In Blau: Gleisverlauf


Hier einige Aufnahmen die ich entlang der Strecke gemacht habe:










Von der Endstation aus machte ich mich auf zu einer Busstation um zurück nach Jerusalem zu fahren.
Am liebsten wäre ich noch einmal zurück gelaufen, denn an der Lok hatte ich noch Restwärme gespürt,
sie wurde wahrscheinlich am Vormittag genutzt und vielleicht war ja jemand irgendwo auf dem Gelände.
Doch die Zeit war zu knapp.

Zumindest habe ich jetzt eine E-Mail Adresse von Ran Hedvati und kann ihn fragen,
ob es inzwischen noch mehr Feldbahnen in Israel gibt, bzw. Reste von Strecken wieder entdeckt wurden.

Vielen Dank Thomas für all die Infos auf deiner Website.
Ich versuche noch den einen oder anderen der Orte, die du vor zwei Jahren besucht hast jetzt wieder zu besuchen.

Gruß Felix
Nach oben Nach unten
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 120
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Mo 30 Jan 2017, 22:10

Hallo Felix,

Die Traktoren befinden sich tatsächlich in den Hallen, ausserdem noch eine betriebsfähige Dampf-Lokomobile, drei Bilder davon befinden sich auf http://www.internationalsteam.co.uk/rollers/rollerindex.htm#israel

Gruss, Thomas.
Nach oben Nach unten
Felix M.
Kuppelketteneinhänger
avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 27
Ort / Region : Rhein-Neckar-Kreis
Hobbies : Im Feldbahnmuseum Dossenheim helfen
Name / Alter : Felix M.
Anmeldedatum : 04.03.15

BeitragThema: Re: Israel 02.2015   Mo 30 Jan 2017, 22:31

Noch eine Frage: Habt ihr damals bei der Timna Mine im Negev nach dem Bremsberg in die Grube Ausschau gehalten, oder ist das gesamte Gelände inzwischen weiträumig gesperrt?

Gruß Felix

Nach oben Nach unten
 
Israel 02.2015
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Israel 02.2015
» Emirates mit A380 ab Sommer 2015 nach Düsseldorf?
» Neue Tarife ab 2015
» Fazit Spottertreffen vom 22.01.2015
» [PICS] 08.03.2015

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: