Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau   Do 26 März 2015, 23:44



Hallo Leute,

vor ein paar Tagen erreichte mich mein Exemplar des folgenden, kürzlich erschienenen, Buchs:


112 Seiten DIN-A4 gebunden, 65 Farb- und 142 SW-Fotos, 79 Skizzen, 13 Tabellen, für 24,95 €


Nun habe ich es geschafft mich durch dieses doch sehr umfangreiche Buch zu kämpfen und ich kann sagen ich bin begeistert! Auch im Vergleich zum ersten, schon viele Jahre alten, Buchs über die Kiesbahn Leipzig-Lindenau strotzt dieses Buch vor Informationen und hoch interessanten Bildern und ist vom Umfang her kaum mit seinem Vorgänger zu vergleichen (welcher zu dessen Veröffentlichungszeitpunkt allerdings auch hervorragend war).

Natürlich gibt es wie bei fast jedem Buch Punkte wo man sich über Details streiten könnte, aber die halten sich hier wirklich sehr im erträglichen Rahmen und ich möchte deshalb nur auf 2 Sachen speziell eingehen:

Ich bin ja nun jemand der großen Wert auf die richtige Bezeichnung von LKM Loks legt. Deshalb war ich beim ersten überfliegen auch ziemlich enttäuscht überall nur von Ns3 zu lesen. Den bei der Kiesbahn in Leipzig-Lindenau ist nie eine Lok vom Typ Ns3 gefahren! Erst im eigentlichen Fahrzeugteil wurde dann speziell auf diese Loks eingegangen und die 3 original dort hin gelieferten bzw. ja auch extra für diese Bahn entwickelten Loks richtigerweise als Ns3i bezeichnet. Ebenso wurde dann dort die vierte dort hin gelangte Lok aus der Ns3 Typenreihe richtigerweise als Ns3d bezeichnet.
Ich muss sagen ich hätte es vielleicht nicht so gemacht, sondern immer den Typ richtig benannt, aber zeigt doch der Fahrzeugteil das sich der Autor durchaus im klaren über diese Eigenheiten ist und das stimmt mich da versöhnlich. Wink

Ein wirklicher Fehler ist allerdings an anderer Stelle passiert. Die Dampflok auf Seite 38 oben wird als Jung Bn2t bzw. im Tabellenteil genauer als Jung "Hilax" bezeichnet, welche von der Leipziger Trümmerbahn zur Kiesbahn gekommen ist. Nur handelt es sich hier keineswegs um eine Hilax, sondern um eine KDL13 von Budich, also praktisch eine zum Kriegstyp weiterentwickelte "Riesa" von Henschel. Passenderweise fuhren mindestens 2 KDL13 bei der Leipziger Trümmerbahn.

http://www.heeresfeldbahn.de/lokomotiven/dt_kriegstypenkatalog/kdl_13/index.html

Dies ist aber wirklich der einzige Fehler der mir ins Auge gesprungen ist und mindert dieses tolle Buch keineswegs!


Ich bin auf jeden Fall hoch erfreut über dieses Buch und kann dem Autor und den Museumsfeldbahnern in Leipzig-Lindenau nur zu diesem Werk beglückwünschen! Dieser außergewöhnlichen Bahn wurde auf jeden fall wieder ein würdiges Denkmal gesetzt. Daumen hoch

Viele Grüße
Felix
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
blasterfanjens
Gleisbauer


Männlich Anzahl der Beiträge : 101
Ort / Region : leipzig
Name / Alter : 39
Anmeldedatum : 24.03.13

BeitragThema: Re: Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau   Sa 29 Aug 2015, 21:27

dieses Buch ist wirklich sehr sehr gut ich lese es jeden tag bevor ich mit der Arbeit anfange
nur zu schade das es überhaupt kein Video Material aus den 70ern 80igern und 90igern gibt
als die Bahn noch im Werksbetrieb war
Nach oben Nach unten
 
Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau
» Hobby-Modell-Spiel-Messe in Leipzig 2009
» Leipzig am 23.04.11
» Leipzig 23.Juni 2012
» 30.09.2012 Kurztrip Dessau, Leipzig und Dresden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Medienecke-
Gehe zu: