Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 eine Diemafrage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: eine Diemafrage   Fr 09 Jan 2015, 23:34

Eine Frage an Ortskundige im Raum Diepholz.
Da wir ja bekanntlich zum Kipploretreffen bei Schöma zur Werksbesichtigung sind, habe ich gleich mal vor mir die Gegend anzugucken.  Dazu meine Frage. Wo war in Diepholz die Firma Diema? Im Adressbuch steht: Diemastraße 12. Da sind aber nur Einfamilienhäuser. Alles weg?  Sad
Noch eine Frage: Hatte Schöma oder Diema eine Probestrecke und wenn ja, wo war oder ist die?
Nach oben Nach unten
gaga1962
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 203
Ort / Region : Bottrop
Hobbies : Harley fahren + Feldbahn
Name / Alter : 47
Anmeldedatum : 27.10.08

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 11:09

Meines Wissens wurde alles abgebrochen und ein Wohngebiet steht dort jetzt. Teststrecken gab es nicht, nur in den Werken kurze mehrspurige Werksgleise.

Michael
Nach oben Nach unten
Hansi
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 47
Ort / Region : Diepholzer Moorniederung
Hobbies : Viele
Name / Alter : Akkufeldbahner
Anmeldedatum : 10.11.07

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 11:55

Moin,


Das ist Richtig, im Jahre 1993 war die Insolvensversteigerung.
Bin mit meinem Vater da gewesen, aber habe zu dem Zeitpunkt noch nicht an Feldbahn gedacht.
Damals gab es ja auch noch Feldbahnbetriebe an jeder Ecke.
Ende der 90er begann das große Sterben der kleinen Torfwerke.
In meinem Umkreis von 30 km waren es :

1. TW Ludwig Willenborg in Wgf.-Ströhen   im Jahr 1999     (seit 2010 Besucherbahn Moorbahn Ströhen
2. Ziegelei Wilhelm Schlingmann Diepenau            2000   ---- DL 6 / Kipploren / Gleis habe ich aus der Grube gerettet (bin ich im Garten mit gestartet)
3. Torfgesellschaft Essern                                   2001     seit 2006 Besucherbahn  Moorbahn Uchter Moor
4. Torfwerk Most Uchte                                      2004     Strecke Gebäude Abgerissen
5  TW Hellmann Vechta  Werk  Vogtei                   2005     Strecke zurück gebaut und das Werk ist vor ca.2Jahren nun auch abgerissen

im Lohner/Vechtarer Raum sieht es nicht anders aus
die kleinen haben aufgehört und die restlichen TW haben die Flächen übernommen und fahren heute teilweise mit Trecker/Wagen od. Ketten-Dumper

Gruß Hansi
Nach oben Nach unten
http://www.sägegatter.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 13:25

Ich danke euch beiden für die ausführlichen Informationen. Daumen hoch
Da wird mir nichts weiter übrig bleiben als in der Stadt den Tag mit Kaffee und ein Stück Kuchen zu beginnen.  queen
Nach oben Nach unten
Hansi
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 47
Ort / Region : Diepholzer Moorniederung
Hobbies : Viele
Name / Alter : Akkufeldbahner
Anmeldedatum : 10.11.07

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 13:51

willst du den schon vor 13.00 Uhr anreisen ?
Nach oben Nach unten
http://www.sägegatter.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 13:57

Ich fahre so zwischen 7 und 8 los. Es sind ca. 330km. Mal gucken wann ich da bin. Es ist ja Freitag und man muss gerade zwischen Braunschweig und Hannover mit viel Verkehr rechnen.

Und wer weiß wie lange ich noch am Grenzübergang Oebisfelde stehe. Alle nötigen Papiere habe ich für den Besuch im Kapitalistischen Ausland beim zuständigen Volkspolizeikreisamt schon eingereicht. Laughing
Nach oben Nach unten
Hansi
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 194
Alter : 47
Ort / Region : Diepholzer Moorniederung
Hobbies : Viele
Name / Alter : Akkufeldbahner
Anmeldedatum : 10.11.07

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 14:52

und vergiss nicht die Papiere beim Moorvogt in der Diepholzer Moorniederung vorzuzeigen.
Da DU ja männlichen Geschlechts bist, mußt DU aufpassen, daß DU nicht als Moorleiche endest. Sarg
Die wird da noch gesucht.......

Kannst ja Deine Frau vorschicken Very Happy

Daumen hoch  Vielleicht hilft Erdbeertorte queen
Nach oben Nach unten
http://www.sägegatter.com
HSB
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 152
Alter : 68
Ort / Region : Barsinghausen
Hobbies : Modellbauunruhestand
Name / Alter : Helmut Schmidt
Anmeldedatum : 27.08.07

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Sa 10 Jan 2015, 15:25

Hallo Andi,

Ich werde auch rechtzeitig anreisen allerdings den Camper am Treffpunkt in Goldenstedt abstellen und anschließen zur Besichtigung weiter fahren.
Vielleicht macht es ja Sinn sich an der Moorbahn zu treffen und dann gemeinsam in Fahrgemeinschaften nach Diepholz zu fahren?


Zuletzt von HSB am Sa 10 Jan 2015, 18:20 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.design-hsb.de/homepagf.htm
Dieterderbaer
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 709
Alter : 68
Ort / Region : Köln
Hobbies : Feldbahn, Schmalspur, Industriekultur, Jazz, Modellbahn HO und HOe
Name / Alter : Dieter
Anmeldedatum : 10.06.08

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   So 18 Jan 2015, 03:47

Hallo Andi,

vor vielen Jahren, als Diema noch produzierte, war ich mal dort gewesen. Diema hatte eigentlich keine Teststrecke. Nur ein Gleis aus der Montagehalle auf den Hof. Dort waren wohl kurze Testfahrten in 600mm möglich. Diema hatte aber auch Loks in anderen Spurweiten (auch Normalspur) gebaut. Da waren dann Testfahrten erst beim Kunden möglich. Vor einigen Jahren war ich nochmal dort und habe in der Diemastraße nur noch die Einfamilienhäuser angetroffen.

Schöma hatte/hat ein kurzes Gleis von der Halle in Richtung DB-Anschluß in Normalspur. Das Gleis (bzw. 2 oder 3 Gleise im Bogen) existiert immer noch, hat aber keinen DB-Anschluß mehr. Da sind auch mehrere Fahrzeuge abgestellt. Auf dem Hof gibt es Gleise mit mehreren Spurweiten zum betriebsinternen Transport und für kurze Probefahrten.

Es war auch bei anderen Lokherstellern nicht unbedingt nötig, Gleise in allen Spurweiten zu haben. Ich kenne DEUTZ nach dem Umzug von Köln-Kalk nach Köln-Deutz. Da gab es nur Normalspur. Feldbahnloks im Bau habe ich damals (ab 1963) keine mehr gesehen. Es wurden aber noch immer reichlich Grubenloks in allen möglichen Spurweiten gebaut. Die Grubenloks standen während der Montage auf Montageböcken. Sie wurden nach der Auslieferung beim Kunden vom Servicepersonal in Betrieb genommen.

Gruß

Dieter
Nach oben Nach unten
DiemaDS28
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 741
Alter : 42
Ort / Region : Grevenbroich, NRW
Hobbies : Diema´s, Feldbahn, Pferde, US-Cars, alte Opel
Name / Alter : Björn Lauterbach, 41
Anmeldedatum : 11.01.09

BeitragThema: Re: eine Diemafrage   Mi 25 Feb 2015, 13:33

Also Gebus und ich haben es letztes Jahr nicht geschafft, alle noch aktiven Torfwerke im Raum DH/VEC/Lohne an einem Tag zu besichtigen.....also grade in Lohne-Kroge gibts noch viel zu sehen. Im großen Moor bei Vechta/Goldenstedt wirds zwar langsam mau, aber auch nicht langweilig! Und von DH bis zu Meiners nach Borstel und Co. ist es auch nicht wirklich weit.........
Nach oben Nach unten
 
eine Diemafrage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» eine Diemafrage
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Jorge Bucay - Komm, ich erzähl dir eine Geschichte
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» So nun noch eine Projektarbeit

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: