Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   So 28 Dez 2014, 17:40

Ich weiss nicht ob es hier hin gehört oder ob ich einen neuen Thread öffnen soll, aber die Mayumbé-Bahn hatte folgende Loks:

C1 1 – 6 6 020-T St. Léonard 1160-1165 1898 12t.
2C1 7 – 8 2 020-T St. Léonard 1217-1218 1899 12t.
MA 1A – 2A 2 020+020-T St. Léonard 1708-1709 1911 23.5t.
MA2 3A – 4A 2 020+020-T St. Léonard 1715-1716 1911 23.5t.
3MA 1B – 2B 2 020+020-T St. Léonard 1899-1900 1919 25.8t.
3MA2 3B – 6B 4 020+020-T St. Léonard 1953-1956 1921 25.8t.
3MA3 7B – 11B 5 020+020-T St. Léonard 2021-2025 1924 25.8t.
4MA 1C – 4C 4 020+020-T St. Léonard 2056-2059 1926 27.0t.
4MA2 1E 1 020+020-T St. Léonard 2096 1927
1M – 2M 2 030-T St. Léonard 2060/2093 1926/7 15t.
1P – 2P 2 B-dm Plymouth JCD 5356/5421 1948 12.5t. 145cv
3P – 4P 2 B-dm Plymouth JCD 5599-5600 1952 12.5t. 145cv
5P – 6P 2 B-dm Plymouth JCD 5728-5729 1954 12.5t. 145cv
? 1 B-dm Brookville  BCL-H 3920 1953 8t.
50 – 53 4 Bo’Bo’-de Davenport 3152-3155 1949 28/31t. 295cv Buda
60 – 63 4 B’B’-dh Tubize 1955 32t 2x186cv
? 1 draisine Couillet 4 pl.

Wie ich weiter oben schrieb, ist es sehr fraglich das einige der Loks von dieser Bahn noch auf die Vicicongo kammen, waren bei der Betriebseinstellung Ende der 70er Jahre die neuesten Loks (die Tubize-Dieselloks) doch schon über 20 Jahre im Einsatz. Ausserdem wurde die Mayumbé-Bahn durch die ONATRA betrieben, während die Vicicongo der SNCZ gehörte. Man kann sich eher vorstellen das Teile der Tubize-Loks evtl. benutzt wurden, um die ziemlich baugleichen kapspurigen Loks Nr. 181-184 der C.F. Matadi-Léopoldville (Kinshasa) am Leben zu halten, diese Bahn wurde auch von der ONATRA betrieben, und das das restliche Material verschrottet wurde.

In allen drei Bändern von "Le Rail au Congo Belge" sind die St-Leonard Garratts abgebildet, und Band I enthält eine Zeichnung mit den wichtigsten Messungen von den Baureihen MA/MA2, 3MA1/2/3, 4MA und 4MA2. Ausserdem enthält Reg Carter's "Railways Of The Congo" Fabrik-Bilder mit den Abmessungen von den Baureihen MA/MA2 und 3MA1/2/3. Die "LRCB" Bücher sind beim Verlag leider vergriffen, aber beim Fahrplancenter in der Schweiz sind wenige Exemplare von Bändern 2 und 3 vorhanden http://www.fahrplancenter.com/Buecher-Afrika.html .

Die Mayumbé-Garratts wurden schon öfters in Miniatur gebaut, meistens in England und Südafrika. Eine 7.1/4-in. spurige Lok, die früher auf des Eastleigh Lake Railway im Einsatz war steht z.Z. bei Preston Services für GB£25,000 im Angebot http://prestonservices.co.uk/item/7%C2%BC-inch-gauge-garratt-k1-0-4-00-4-0-articulated-locomotive/ und ein Freund in Luxemburg lässt sich eine 1:1 Kopie bei Précirail in Morlanwelz (Belgien) bauen.

Für mich sind die vier imposanten Davenport-Dieselloks von 1949 besonders interessant, sie sind irgendwie die Vorgänger der Südafrikanischen 91er Class in Afrika und zeigen wie 2-Fuss-spurige Streckendieselloks ausgesehen hätten falls die Schmalspurbahnen in Maine den 2. Weltkrieg überlebt hätten. Leider sind mir von ihnen nur wenige Fotos bekannt.

Übrigens betrieb die CFM in Lukula, wo sich die Hauptwerkstatt befand (km 81 von 140), ab 1953 auf einem 600m Rundkurs eine elektrische Park-Strassenbahn mit 100V Strom für die Kinder.
Nach oben Nach unten
Clishay
Feldbahnbuchleser


Männlich Anzahl der Beiträge : 4
Ort / Region : Hundwil Schweiz
Name / Alter : Hans Ulrich Stämpfli 60
Anmeldedatum : 15.07.10

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   So 28 Dez 2014, 23:20


Hallo Thomas

Es freut mich, dass sich doch einige Feldbahner für die Bahnen in Afrika interessieren.
Ich bin schon seit einiger Zeit mit dem Erbauer der C.F.M Garratt Herr Marshall und auch mit Deinem Freund in Luxenburg in Kontakt. Ich werde mich jetzt natürlich auch mit dem Fahrplancenter wegen den Büchern in Verbindung setzten. Obschon ich annehme dass Dein Interesse sen Dieselloks gilt erlaube ich mir nochmals eine Frage betreffend der Schmalspurgarratt´s. Auch von diesen Lokomotiven gilbt es leider sehr wenige Bilder und Informationen.

Was ist mit den so genannten Congo Ocean Garratt in 750mm für Compagnie du Chemin de fer du Congo und den 1067mm Garratt für Chemin de Fer du Bas Congo a Katanga geschehen diese Loks wurden doch erst 1953 geliefert. Sind diese Bahnen alle durch Kriegwirren beschädigt oder zerstört worden?

Besten Dank für Deine sehr interessanten Ausführungen
Grüsse Hans Ulrich
Nach oben Nach unten
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 113
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Mo 29 Dez 2014, 02:38

Hallo Hans-Ulrich,

Für mich ist 1067mm schon fast Normalspur, aber immerhin.

Die Congo-Océan (CFCO) zwischen Pointe-Noire und Brazzaville, im Französischen Kongo, ab 1960 Republik Kongo und von 1969-91 Volksrepublik Kongo, war immer 1067mm. Dort fuhren nur drei Garratts, die während dem 2. Weltkrieg vom Britischen War Department deliefert wurden:
No. 100.401-403 1D1+1D1 BP 7063-65 1943 ex WD 74406-08
Diese wurden in 1954 nach der Verdiesellung der Bahn an die C.F. do Moçambique verkauft, wo sie die Nummern 990-992 erhielten und auf dem Beira-Netz eingesetzt wurden. Lok 991 stand c2002 noch in Gondola, wurde aber wahrscheinlich seitdem verschrottet.

Auf der CFCO wurden ausserdem Golwé-Gelenkdampfloks eingestezt, wie auch bei der Abidjan-Niger-Bahn.

Die Compagnie du C.F. de Congo (CFC) baute und betrieb die Bahn zwischen dem Hochseehafen Matadi und Léopoldville (ab 1966 Kinshasa) im ehem. Belgischen Kongo, ab 1960 ebenfalls Republik Kongo bennant (damals wurde zwischen Congo-Brazzaville und Congo-Kinshasa unterschieden), ab 1971 (unter Mobutu) Zaïre und ab 1997 (unter Kabila) Demokratische Republik Kongo. Die Bahn hatte ursprünglich eine Spurweite von 765mm, 1932 wurde sie teilweise neu trassiert und auf 1067 umgebaut, und ab 1936 durch die OTRACO, ab 1971 ONATRA betrieben. Diese Bahn erhielt zwischen 1911 und 1925 32 in vier verschiedene Baureihen unterteilte C+C Garratts von St-Leonard:
MB 111 ex 101 St.L. 1744 1911 - diese Lok wurde mit einem Rückblasekessel ausgeliefert, der später durch einen normalen ersetzt wurde;
2MB 112-123 St.L. 1901-1912 1919 54,2t
2MB2 124-132 St.L. 2001-2009 1924 56,7t
2MB3 133-142 St.L. 2040-2049 1925 59.5t ölgefeuert

Diese Loks waren damals unter den schwersten für eine solch schmale Spur gebauten Dampfloks. St-Leonard baute 1929 und 1930 zwei Garratts für die SNCV nach, die mit den Kongo-Loks viel gemeinsam hatten. Es ist nicht mehr nachzuweisen ob die neueren Loks mit der Option gebaut wurden sie später auf 1067mm umzuspuren, umgespurt wurden sie auf jedem Fall im Gegensatz zu den Cockerill-Rangierloks Nr. 64-86 von 1926 und den Tubize-Mikados Nr. 201-205 von 1926 aber nach 1932 nicht mehr.

In Band I erscheint ein Foto der 1. Lok, in Band II verschiedene Fotos und eine Zeichnung dieser Loks. In Reg Carter's Buch erscheinen Fabrikfotos mit den Abmessungen aller vier Baureihen.

Die zwölf 2D1+1D2 Garratts die durch Haine-St-Pierre 1953 an die BCK geliefert wurden waren von gleichen Typ wie Loks 951-962 der C.F. de Moçambique (1952 geliefert). Sie hatten Fabrik-Nr. 2097 und erhielten bei der BCK die Nr. 901-912 (184.6t). Das 2010 bei Editions PFT erschienene Buch von André Dagant, "Forges Usines Fonderies Haine-Saint-Pierre - Centenaires et Souvenirs" beschäftig sich in einem Kapitel überwiegend mit ihnen. Bei der BCK, ab 1974 Teil der SNCZ, endete der Dampfbetrieb in den 70er Jahren. Die 900er wurden überwiegend in Lubumbashi und Kamina abgestellt, im letzten Ort stehen auch immer noch fünf Stück zusammen mit drei 2D1 700ern in schrottreifen Zustand, diese wurden letztes Jahr einem Bekannten vom jetzigem Bahnbetreiber, der SNCC, zum Kauf angeboten. Auf Google Earth sind die beiden Lokreihen rechts der Wendeschleife im Bhf. Kamina gut zu sehen.

Die Bahnen wurden zu verschiedenen Zeitpunkten natürliche beschädigt, fahren meistens noch/wieder: die CFCO wurde mit Loks aus China, den USA und Südafrika und Personenwagen aus Südkorea (neu) und Südafrika (gebraucht) in den letzten Jahren modernisiert; auf der Bahn von Matadi nach Kinshasa betreibt die ONTRA weiterhin einen bescheidenen Güterverkehr, wähernd der durch die SCTP betriebene Vorortspersonenverkehr in Kinshasa mit Belgischer Entwicklungshilfe, umgespurten gebrauten Tschechischen Dieselloks und Polnischen Personenwagen modernisiert wurde; die SNCC im Süden des Landes wird z.Z. heftig mit Hilfe der Weltbank modernisiert, unterbrochene Streckenteile wurden wieder aufgebaut und gebrauchte Elloks aus Neuseeland sowie eine grössere Anzahl gebrauchte Dieselloks aus Neuseeland, neue und gebrauchte aus Südafrika und neue aus China gekauft. Bis die neuen Loks alle da sind werden Leihloks von RRL Grindrod aus Südafrika eingesetzt.
Nach oben Nach unten
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 622
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Mo 29 Dez 2014, 17:20

Hallo,

Danke nochmal für alle gesammelten Infos zum Thema. Zumindest die Lage in Bumba und Isiro wird damit etwas klarer. Trotzdem fehlen noch Infos zu allen anderen interessanten Ortschaften entlang der Bahn sowie zum Verbleib der meisten Fahrzeuge.

Das in der ehem. Zentralwerkstatt in Isiro keine Lokomotiven mehr stehen könnte ggf. damit zusammen hängen, dass im ersten Kongokrieg die Rebellen aus Richtung Osten über Mungbere im Februar 1996 nach Isiro (die Rebellentruppen sind 1996 nicht der Bahn weiter gen Westen gefolgt sondern Richtung Süden, nach Kisangani, gezogen).

Noch ein interessanter Link zu Aketi, zu sehen sind ungenutzte Gleise und die verfallenen Gebäude. Außer einem zugewachsenen Güterwagen sind keine weiteren Lokomotiven oder die Brigadelok zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=b3yeaYmZYqw
Interessant ist am Ende noch die Erwähnung, dass die Straße Aketi - Buta derzeit saniert wird.

Zum Thema ONATRA Kinshasa - Matadi, die heißen jetzt SCTP und haben kürzlich ebenfalls neue gebrauchte Lokomotiven erhalten:
https://www.youtube.com/watch?v=Z-3brfN0Rgk

Grüße
phi
Nach oben Nach unten
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: ONATRA   Mo 29 Dez 2014, 17:51

Ist die ONATRA Bahn die Strecke mit den umgebauten ex DB Personenwagen ?
Nach oben Nach unten
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 622
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Mo 29 Dez 2014, 18:29

Hallo Jörg,

Ja, bis zur Lieferung der von Thomas erwähnten neuen Fahrzeuge fuhr der Vorortverkehr in Kinshasa mit einer Einheit die auch aus ehem. DB Wagen bestand. Hier ein sehr eindrucksvolles Video der Garnitur im Einsatz:
https://www.youtube.com/watch?v=XPvn3nuCcZI

Hier ein Video der heute eingesetzten Einheiten:
https://www.youtube.com/watch?v=1rZHN2GBWEE

In letzterem Video ist auch der Güterverkehr in Matadi zu sehen, von Personenverkehr auf dieser Strecke ist aktuell nichts bekannt.

Grüße
phi
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Fr 02 Jan 2015, 00:39

Hallo Leute,

Thomas danke für den Link zur Zeitschrift. Die Auflistung der ganzen Unterwegs Stationen ist toll. Allerdings findet man leider auch nicht wirklich viel wenn man mal nach jedem einzelnen Ortsnamen sucht.
Nur dieses Bild einer Brücke bei Dulia im Jahr 1995 ist mir auf Anhieb untergekommen.

https://c1.staticflickr.com/3/2167/1541422292_173cb6e040_z.jpg


Auch die Informationen zum restlichen Schienenverkehr im Kongo sind sehr interessant. Es ist schön zu sehen das zumindest im Großraum Kinshasa ein wenig unterhalten und investiert wird. Das Video von dem Zug ist schon echt beeindruckend. Very Happy
Das dort ehemalige DB Wagen auf Kapspur verkehren sollte eigentlich auch in Deutschland für mehr Interesse sorgen, aber wenn man das manchmal bei DSO so verfolgt merkt man leider die typische Ignoranz was exotische Bahnen angeht. Auch bei solchen Fahrzeugen.
Die neu gelieferten Wagen lassen ihre Herkunft ja auch nur ganz schwer verbergen. Die sollen wohl aus Rumänien stammen. Besonders interessant finde ich aber die beiden gleichzeitig gelieferten Loks. Die beiden tschechischen Maschinen hießen früher mal 742 036 und 742 050 und auch hier muss man sich mal besonders vor Augen führen das die auf 1067 mm umgespurt wurden!
Hier bei der Lieferung (etwas weiter unten):

http://www.railvolution.net/zm/archiv/2011/5

Und im Einsatz, zusammen mit den neuen europäischen Wagen:

https://www.youtube.com/watch?v=tMa4TzZuBx4

Der Kongo entwickelt sich damit ja auch so langsam zum Ziel für Freunde Osteuropäische Bahnen. Very Happy

MfG Felix
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   So 04 Jan 2015, 16:58

http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?17,7236445
Nach oben Nach unten
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 211
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Sehr erstaunlich !   So 04 Jan 2015, 17:32

Es ist ja sehr erstaunlich welche Infos in kurzer Zeit zu dieser Bahn auftauchen.
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   So 18 Jan 2015, 17:48

Super! Danke noch für diesen Fund. Wink
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
 
[Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm
» Hilfe - Wert dieser 2 Brief-Marken "DDR-5-Jahresplan"
» Briefmarken aus Deutschland gefunden
» DDR Stalinallee
» rwh's Luftpostsammlung Österreich erste Republik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: