Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
phi
Dampflokheizer


Männlich Anzahl der Beiträge : 619
Ort / Region : -
Hobbies : -
Name / Alter : -
Anmeldedatum : 29.11.09

BeitragThema: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Fr 19 Dez 2014, 19:37

Hallo,

Die meisten werden zumindest schon einmal davon gehört haben, in der Demokratischen Republik Kongo existiert eine knapp über 1000 km lange 600 mm Kleinbahn: http://de.wikipedia.org/wiki/Uelle-Bahnen

Wann dort wie lange Betrieb war lässt sich kaum recherchieren, die wenigen Quellen sind sehr widersprüchlich. Auch eine Website zur Bahn ist wenig aussagekräftig und zeigt hauptsächlich Bilder südafrikanischer 600 mm Bahnen: http://www.benziger.lima-city.de/cfu/index.php?cat=%3D%20C%20F%20U%20%3D

Trotzdem finden sich aktuell ein paar interessante Links zum Thema,
1. Ein Besuch im Depot Isiro 2009:
http://markcloherty.blogspot.de/2009/08/effects-of-war-isiro.html

2. Relativ aktuell aus Isiro, enthält immerhin ein Bild und die Info, dass die Strecke rund um Isiro noch vorhanden ist:
http://johnjanicesblog.blogspot.de/2013/04/april-1st-2013.html

3. Radio Okapi berichtete 2006 von der Wiederaufnahme des Verkehrs mit einem einzelnen Schienen-Lkw auf immerhin 125 km Länge zwischen Isiro und Mawa. Ob dieser Betrieb noch läuft ist fraglich, da im aktuelleren Link 1 zwar der LKW zu sehen, von Betrieb aber nichts erwähnt wird.
http://radiookapi.net/emissions-2/2006/01/13/reprise-partielle-des-camions-rail-sur-la-route-d-isiro/

4. Aktuellster Link zum Thema von Oktober 2014, man stritt sich darum ob es rechtens ist, dass die seit 20 Jahren unbezahlten Angestellten der Bahn am Standort Buta ungenutzte Gleise verschrotten.
http://radiookapi.net/actualite/2014/10/18/province-orientale-jean-bamanisa-interdit-la-vente-des-mitrailles-de-cfubuta/

Wer weitersucht findet noch mehr Infos zu dem Thema, z.B. gibt es ein Youtube Video aus Bumba mit Aufnahmen von abgestelltem Wagenmaterial im Hafen. Auch könnte zumindest in Aketi noch eine Brigadelok vorhanden sein.

Leider fehlt noch der umfassende Bericht von ein paar verrückten Kleinbahnfans die sich einmal auf den Weg machen um die Bahn zu bereisen. Wer kommt mit? ;)

Grüße
phi


Zuletzt von phi am So 19 Apr 2015, 22:11 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hansbattli
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 179
Ort / Region : Somerset West/Cape Town
Name / Alter : Hans Beat Schweizer, 65
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Fr 19 Dez 2014, 22:20

Hallo phi!
Nach meinen bescheidenen Informationen ist die CFU nur im mittleren Teil von Bumba nach Aketi eher schlecht denn recht in Betrieb. Die Strecke von Aketi nach Isiro soll nicht in Betrieb sein. Der ganze Rest gammelt vor sich hin. Dass es in und um Isiro zu gewissen Zeiten einen bescheidenen Betrieb geben könnte sei nicht auszuschliessen. Die Strecke sei nicht mehr durchgehend, da Schienenmaterial geklaut und verscherbelt werde. Die Infos stammen von einem Nicht-Eisenbahninteressierten, deshalb sind sie etwas ungenau.
Ob es sich lohnt, diesen beschwerlichen Weg in den Norden der DRC zu wagen, kann ich nicht beurteilen. Immerhin könnte man erstens vielleicht etwas über die verbleibenden Traktionsmittel erfahren und zweitens über den Restbetrieb, sofern noch vorhanden.
Ich wünsche den Expeditionsteilnehmern jetzt schon "good luck".
Cheers, Battli
Nach oben Nach unten
http://www.trainmaster48.net
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Fr 19 Dez 2014, 23:14

Hallo Phillip,

ein sehr interessantes Thema hast du da wieder aufgegriffen. Ich bin eigentlich der festen Überzeugung das wir zu dieser Bahn schon mal einen Threat hatten, da ich mich auch vor geraumer Zeit mal mit dieser Beschäftigt habe. Aber irgendwie finde ich dazu in den Tiefen des Forums nichts mehr. Aber nun ja viel ist dabei auch nicht raus gekommen, denn eine Quellenlage zu dieser eigentlich gigantischen Bahn ist praktisch nicht vorhanden.

Das bekannteste zu dieser Bahn dürfte die Brigadelok in Aketi sein. Allerdings kenne ich auch nicht mehr als die bekannten 2 Bilder von der. Für die anderen 3 aufgeführten Brigadeloks finden sich im Internet auch keine weiteren Hinweise

http://www.heeresfeldbahn.de/lokomotiven/deutschland/brigadelok/227.html

http://www.benziger.lima-city.de/cfu/kategorien/10_%253D%2520C%2520F%2520U%2520%253D/dateien/aketii.jpg

Auch so kann man die Bilder dieser Bahn fast an einer Hand abzählen. Da sind die von gezeigten aus dem BW schon der Hammer! Der Schienen-LKW dürfte das erste Motorisierte Fahrzeug dieser Bahn sein, welches man mal in voller Pracht sieht.
Komplett unbekannt war bisher auch alles zu den dort eingesetzten Dieselloks, welche bei der Streckenlänge ja recht zahlreich sein dürften. Auf der von dir verlinkten Seite gibt es nun anscheinend tatsächlich ein Bild zu sehen, wenn auch nicht wirklich ein Aussagekräftiges. Leider lassen sich die Bilder anscheinend nicht vergrößern.

http://www.benziger.lima-city.de/cfu/index.php?cat=Galerie%20%E2%80%94%20Ilingi&page=Photos

Die Bilder vom Bahnhof Isiro stammen allerdings ja eh von einer anderen Seite, wo es diese auch größer zu sehen gibt.

http://www.fahrplancenter.com/DRCongo_Vicicongo.html


Um da wirklich mal brauchbare Infos zu erhalten hilft wahrscheinlich wirklich nur selber eine Expedition dort hin zu starten. Eigentlich ein Wunder das noch keine verrückten Engländer dort waren. Very Happy

Und könntest du evtl. den Threattitel dahingehend ändern das man den auch gleich unter "Kongo" findet wenn man danach sucht?! Wink
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 112
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Sa 20 Dez 2014, 07:04

Was für Dieselloks an die Bahn geliefert wurden ist schon bekannt (wenigstens bei den meisten), nur nicht welche noch vorhanden sind. Ausser in Isiro sind in Bumba (Hafen) auch noch mindestens zwei Japanische Loks abgestellt (inkl. Nr. 87). Bilder der Bahn als sie noch in Betrieb war findet man wenige in einigen Büchern, online ist es schwieriger.

C.F. Vicinaux du Congo (CVC) :
1 – 20 20 040-T        DFB 13t.
21 – 24 4 B-dh Moës 1957 15t. 110cv 15/30 km/h, Leyland 0680 Motor
31 – 36 6 031-T Tubize 2110-15 1930 26t.
37 – 44 8 031-T Tubize 2144-51 1933 26t.
56 – 60 5 141-T+T Bagnall 2683-87 1942 42t.                  ex War Department 4000-4004
61 – 63 3 C-dh BN Tubize 1955 13.5t.186cv 40 km/h, Cummins NTA Motor
71 – 77 7 B-dh Cockerill 1958 16t. 250cv 45 km/h, Cummins NRTO 6B Motor
81 – 85 5 B’B’-dh Nippon Sharyo 2661-65 1969 32t. 510cv       Cummins VT 1710L
86 – 92 7 B’B’-dh Nippon Sharyo 1974 32t. 510cv       Cummins VT 1710L
101 – 103 3 141-T+T Tubize 2224-26 1937 44.3t.
?   - ? ? B-dh Nippon Sharyo
? - ? 2 automotrices + 6 remorques

Ein Bild der Tubize-Dieselloks 61-63 ist auf http://rixke.tassignon.be/spip.php?article250 zu finden (ganz unten).

Ein Strassenbus wurde schon während der Belgischen Kolonialzeit in ein Schienenbus umgebaut.

Ob nach Stillegung der ebenfalls 600mm-spurigen ONATRA C.F. du Mayumbé Boma - Tshela in den späten 70er Jahren noch Loks von dort an die Vicicongo überführt wurden ist fraglich, die neusten Loks dort waren schon über 20 Jahre alt:
50 – 53 4 Bo’Bo’-de Davenport 3152-55 1949 28/31t. 295cv Buda Motor
60 – 63 4 B’B’-dh Tubize 1955 32t. 2x186cv

Gruss, Thomas.
Nach oben Nach unten
Florian Rauh
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 373
Ort / Region : Gütersloh
Name / Alter : Florian/35
Anmeldedatum : 30.03.08

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Sa 20 Dez 2014, 10:32

Hallo Felix,

von den drei Brigadeloks, die noch in Kamina vorhandenen sein sollen, wurde eine vor dem Bahnhofsgebäude als Denkmal aufgestellt, hier mal ein Bild von 2012:
http://intotheworld.eu/blog/congo/IMGP6320.jpg

Von der Lok in Ateki gibt es noch ein paar weitere historische Bilder, aber leider nichts aktuelles:
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/131.html
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/142.html
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/204.html
Nach oben Nach unten
http://www.heeresfeldbahn.de
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 112
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Sa 20 Dez 2014, 12:43

Danke Florian,

Das letzte Bild ist aber nicht von der Lok in Aketi sondern von einer anderen Lok vom gleichen Typ in Bondo (am Ende einer Zweigstrecke). Man kann sich vorstellen das nachdem die Brigadeloks ausrangiert wurden mehrere an den wichtigsten Bahnhöfen aufgestellt wurden.

Die damals fabrikneuen Tubize-Dieselloks sind auch noch zweimal zu sehen:
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/138.html in Aketi
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/188.html in Nzonga

Zwei Bilder zeigen Güterwagen:
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/197.html
http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/198.html

Die Wagen von diesem Typ (mit Holzverkleidung) wurden während dem 2. Weltkrieg von den USATC für den Militärverkehr angeschafft, nach dem Krieg wurde eine grosse Anzahl davon an die SAR weiterverkauft. Einer ist heute in Sandstone erhalten, umgebaut in ein Personenwagen, siehe http://www.sandstone-estates.com/oldSHT/interim/cattle_truck/cattle_truck.html

Gruss, Thomas.
Nach oben Nach unten
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   Sa 20 Dez 2014, 17:26

Hallo,

na das freut mich das nun auf einmal doch so viele Infos auftauchen! Very Happy

Thomas die Fahrzeuglisten sind klasse. Auch wenn mir die Anzahl der Dieselloks bei der Streckenlänge irgendwie etwas gering vorkommt. Die aufgetauchten Bilder zumindest einiger der Dieselloks sind toll. Very Happy

Florian die weiteren Brigadelokbilder sind klasse! Das aus Kamina zeigt zumindest das es diese Loks heute höhst wahrscheinlich noch existieren.
Dass das eine Bild eine weitere bisher unbekannte Brigadelok in Bongo zeigt ist sehr interessant. Dabei ist mir aber aufgefallen das hier weitere Bilder durcheinander geraten zu sein scheinen.
Die Lok in Aketi zeigen wahrscheinlich diese Bilder. Auch wenn die Tafel im laufe der Zeit von der Front an die Seite des Sockels gewandert ist.

http://www.heeresfeldbahn.de/lokomotiven/deutschland/brigadelok/227.html

http://www.cosmotourist.de/photo/d/m/2304541/t/aketi/

http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/131.html

http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/133.html

http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/139.html


Die bisher unbekannte Lok in Bongo zeigt laut Bildbezeichnung dieses Bild:

http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/204.html

Doch auch dieses Bild zeigt anscheinend die Lok in Bongo. Zum einen ist der Kohlekasten arg deformiert (was er bei der Lok in Aketi nicht ist) und zum anderen stehen die Stangen ganz anderes als bei der Lok in Aketi. Außerdem passen die Gebäude links genau überein.

http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/142.html


Und auch dieses Bild hat doch was. Wink

http://www.katembo.be/Congo_general/Torfs/album/1956_1958_AKETI/slides/191.html
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
Joerg Seidel
Lorenbremser


Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 08.02.08

BeitragThema: Geschichte dieser Bahn ?   So 21 Dez 2014, 09:03

Kennt jemand die Hintergründe dieser Bahn ? Wenn ich das richtig gelesen habe, wurde die Bahn nach dem 1. Weltkrieg mit Heeresfeldbahnmaterial der ehemaligen Schlachtfelder gebaut. Gab es dort neben den Brigadeloks auch HF-Wagen ?
Nach oben Nach unten
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 112
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   So 21 Dez 2014, 17:36



Die Société des Chemins de Fer Vicinaux du Congo wurde am 7. Mai 1924 in Brüssel gegründet. Die Strecke von Aketi nach Bondo und Mungbere (836 km) wurde 1937 fertigestellt. Zuvor gab es in der Gegend schon einige 600mm-Stromumgehungsbahnen.

Die Brigadeloks waren von Henschel, Borsig und Krauss. Rollmaterial war u.a. gebraucht gekauft oder von Dyle et Bacalan (Louvain). In der 3-teiligen Bücherserie "Le Rail au Congo Belge" ist die Bahn während der Belgischen Kolonialzeit ziemlich gut dokumentiert. An HF-Gebrauchtmaterial wurden folgendes gekauft:
- 25 Brigadeloks;
- zirka 100 Wagen mit 5 Tonnen Kapazität;
- Loren;
- Metalschwellen und genügend Schienen für 250 km Gleis.
Dieses wurden vom Colonel Paulis aus Frankreich beschafft und stammten aus Deutschen Reparationsleistungen. Es wurde schon vor Gründung der CVC nach Matadi verschifft, so das die Bauarbeiten schon 1924 anfangen konnten. Nachdem die Strecken von Aketi aus Bondo (Nordast) und Buta (Hauptstrecke) erreicht hatten, reichte das Material nicht mehr aus und es wurden neue 17.5 kg Schienen bestellt, um den Weiterbau der Hauptstrecke in Richtung Mungbere weiterzutreiben, sowie 14 Tubize C1'-t-Dampfloks und zirka 50 GG-Wagen. Die Tubize-Loks ersetzten die Brigadeloks im Streckendienst, weil diese nur 30-Tonne Züge ziehen konnten, einige überlebten allerdings bis 1957 im Rangierdienst und oder wurden an private Anschlussgleisbetreiber verkauft.

Weitere Brigadeloks (nicht ex-CVC) wurden übrigens im Belgischen Kongo auf verschiedenen Baustellen eingesetzt, oder z.B. zwei Loks ab 1923 auf der Minenbahn der Geomines um Manono (dort auch HF-Wagen).

Auf einigen Bildern von der Anfangszeit der CVC sind Brigadeloks mit HF-OO-Wagen zu sehen, inkl. umgebaut in GG-Wagen. Ein Bild von 1926 scheint auch eine Brigadelok mit einem HF-Hilfstender zu zeigen.

Die Tubize-Loks konnten 100 Tonnen Züge ziehe. 1937 wurden die drei 1'D1'-Loks geliefert, die 240 Tonnen Züge ziehen konnten. Ab 12/1940 gewann die Bahn an strategischer Bedeutung als Verkehrsroute zu den Ägyptischen und Abyssinischen Kriegschauplätzen. Die Bahn wurde mit Hilfe vom Britischen War Department betrieben und die fünf etwas moderneren 1'D1'-Nachbauloks von Bagnall geliefert (urspünglich sollten es 15 sein, die restlichen wurden aber wegen dem niedrigen Verkehrsaufkommen ab 1943 abgesagt). 1942 wurden 30,000,000 Tonnen/Km und 1943 43,000,000 Tonnen/Km auf der Bahn transportiert. Ausserdem wurden in der Haptwerkstatt in Paulis (Isiro) 800 Lastwagen pro Monat montiert (8,600 insgesamt), die dann über Juba an die Nordafrikanische Front fuhren.

Den 2. Weltkrieg dürften kaum HF-Wagen überlebt haben, auf den Bildern danach sind nur noch moderne Wagen mit 17,5 bis 20-t Tragfähikeit zu sehen. Nach dem Krieg wurde das Gleis mit 18, 23 und 33 kg/m Schienen erneuert. Die Strecke von Bumba nach Aketi wurde erst nach der Unabhängigkeit 1960 gebaut, um dem Netz Anschluss an einen grösseren Hafen als Aketi zu geben.
Nach oben Nach unten
tkautzor
Drehscheibendreher


Männlich Anzahl der Beiträge : 112
Ort / Region : Genf, Schweiz
Name / Alter : Thomas Kautzor / 42
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm   So 21 Dez 2014, 21:25

phi schrieb:
Leider fehlt noch der umfassende Bericht von ein paar verrückten Kleinbahnfans die sich einmal auf den Weg machen um die Bahn zu bereisen. Wer kommt mit? Wink

Das ist gar nicht so einfach, z.Z. sind von den grösseren Orten, wo noch Loks und Rollmaterial rumstehen oder stehen könnten, nur zwei per Flugzeug erreichbar: Bumba und Isiro. Zu den anderen (Aketi, Buta, Bondo, Titule und Mungbere) gibt es z.Z. keine öffentliche Flüge.

Nach Bumba kommt man von Kinsangani aus Mittwochs als Tagesausflug mit CAA Congo:
Flug BU 8538
Kinsangani 09.00 - Bumba 09.00 (-1 Stunde Zeitumstellung);
Bumba 14.50 - Kinsangani 16.50 (+1 Stunde Zeitumstellung).

Nach Isiro kommt man von Goma aus, ebenfalls mit CAA Congo, allerdings müsste man dort 2 Nächte verbringen:
hin Dienstag Flug BU 8521 Goma 13.30 - Isiro 16.55 (2 Stops);
zurück Donnerstag Flug BU 9551 Isiro 10.15 - Goma 13.15 (2 Stops).

Wie man sieht, kann man nicht beide Orte in der gleichen Woche besuchen. Man bräuchte also ziemlich viel Zeit, ausserdem ist der Kongo DR nicht gerade günstig (US$340 für Bumba, US$640 für Isiro, Hin- und Zurück). Dazu müsste man zuerst mal nach Goma oder Kisangani kommen.
Nach oben Nach unten
 
[Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 5Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [Demokratische Republik Kongo] Vicikongo / Chemin de fer d'Uele / 1000 km auf 600 mm
» Hilfe - Wert dieser 2 Brief-Marken "DDR-5-Jahresplan"
» Briefmarken aus Deutschland gefunden
» DDR Stalinallee
» rwh's Luftpostsammlung Österreich erste Republik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: