Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Verbleib Nelskamp-Loks

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Verbleib Nelskamp-Loks    Mi 03 Dez 2014, 19:41

Hallo zusammen,

wisst Ihr, was aus den unten genannten Lokomotiven des Nelskamp-Werkes in Schermbeck-Gahlen geworden ist? Hierzu habe ich keinerlei Verbleibs-Angaben.

Deutz 23040/39
Jung 11459/51

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
stony
Gleisbauer


Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 24.11.07

BeitragThema: Re: Verbleib Nelskamp-Loks    Mi 03 Dez 2014, 23:34

Hallo Andreas,

laut Aussage des damaligen Betriebsleiters standen die Fahrzeuge dem "plötzlichen" Bau einer neuen Halle im Weg und sind in den Schrott gegangen. Offensichtlich war er an einem musealen Erhalt nicht interessiert, obwohl wir uns immer wieder darum beworben hatten. Die OMZ 122 wurde angeblich nur noch als Hilfe beim Gleisrücken benutzt.

Gruß

Uwe
Nach oben Nach unten
achristo
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 710
Anmeldedatum : 23.03.08

BeitragThema: Re: Verbleib Nelskamp-Loks    Do 04 Dez 2014, 18:14

Hallo Uwe,

vielen Dank für die Auskunft. Schade um die OMZ 122 und die große Jung DL233.

Viele Grüße
Andreas
Nach oben Nach unten
http://achristo.homepage.t-online.de/Bahnen.htm
gaga1962
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 203
Ort / Region : Bottrop
Hobbies : Harley fahren + Feldbahn
Name / Alter : 47
Anmeldedatum : 27.10.08

BeitragThema: Re: Verbleib Nelskamp-Loks    Do 04 Dez 2014, 18:55

Hallo Andreas,

wir hatten ja vor einigen Jahren die Diema DS 16 von Nelskamp bekommen. Diese war bis zur Betriebseinstellung im Werk Üfte tätig und wurde Anfang der 70er Jahre abgestellt. Dort stand die Lok noch bis mitte der 90er Jahre rum und kam dann nach dem Verkauf des Werks zum Hauptwerk in Schermbeck Mitte.
2005 hat uns dann der Herr Nelskamp die überlassen, natürlich kam er des öfteren mal vorbei um nach dem rechten zu schauen und sich über den aktuellen Zustand zu informieren.
Bei der im August 2014 beendeten Aufarbeitung und dem 75. Geburtstag der Lok kam auch die Firma Nelskamp vorbei, und der Senior ließ sich nicht die Gelegenheit nehmen eine Fahrt damit zu machen da er schon als 10jähriger damit fuhr und sein Taschengeld erhöhte mit Zugfahrten Grube - Werk.
Was die vielen anderen Loks der Firma Nelskamp angeht so ist es doch verwundenlich das keine wieder aufgetaucht sind. Und da gab es ja einige von fast allen Herstellern, Diema, Schöma, Gmeinder, Deutz und Jung.
Ich habe erfahren das die Loks immer gesammelt wurden im Hauptwerk wenn ein Betrieb eingestellt wurde wie z.B. das Werk Ratingen oder Gartrop.
Da ich ein gutes Verhältnis zu Herrn Nelskamp habe bleibe ich am Ball. Vielleicht schlummert ja noch da was .....

Michael
Nach oben Nach unten
 
Verbleib Nelskamp-Loks
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Meine Loks und Waggons in HO
» Link: Loks aus Kiel
» Bunte Loks Teil 1 - Altfarben
» Verbleib Henschel Dampflok
» Loks gesucht?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: