Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Java 2014: Sragi (600 mm)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Java 2014: Sragi (600 mm)   Fr 19 Sep 2014, 08:19



Die indonesische Zuckermühle mit dem derzeit stärksten Dampfeinsatz ist jene in Sragi. Immerhin bis zu sieben Dampfer waren im August 2014 auf der dortigen 600 mm-Feldbahn täglich mit der Beförderung der Züge vom Verladebahnhof außerhalb des Werkes bis in den Rangierbahnhof an der Entladung beschäftigt, während die einzige im Einsatz befindliche Diesellok das Beidrücken der Vollzüge in die Entladung übernahm. Eine Besonderheit der Mühle besteht in der großen Vielfalt des Lokparks: Neben den auf Java weit verbreiteten D-Kupplern von O&K befinden sich hier auch solche von Jung und Hartmann sowie bullige En2t-Loks von Schwartzkopff im Einsatz. Da letztere über eine zusätzliche Blindwelle zur Stangenführung verfügen, wirken sie auf den ersten Blick sogar wie F-Kuppler! Die noch vorhandenen leistungsschwachen kleinen B-Kuppler von Henschel und Decauville sind hingegen abgestellt.

Die Loks pendeln praktisch pausenlos zwischen Verladebahnhof und Werk hin- und her, was im Vergleich zu anderen Zuckermühlen zu einer enormen Betriebsamkeit führt. Da die schweren (ungekuppelten!) Vollzüge stets geschoben werden, sind wegen der schlechten Gleislage in Verbindung mit teilweise atemberaubenden Fahrgeschwindigkeiten häufige Entgleisungen an der Tagesordnung. Das Personal nimmt diese aber meist gelassen - die nächste stumpf befahrene Weiche wird's schon wieder richten!

Die Dampfloks 5, 7, 12, 16, 17, 19 und 20  konnten im August 2014 im Einsatz beobachtet werden. Daneben kam an der Entladung der japanische Diesel Nr. 27 zum Einsatz.


Blick vom Verladekran: 4x Dampf und keine O&K dabei! (2x Schwartzkopff, 1x Hartmann, 1x Jung)


Die Jung-Schlepptenderlok Nr. 17 hat eine seltsame Führung der Speiseleitung:
Sie gabelt sich vor dem Kessel auf und bedient somit beide Speiseventile! Was da wohl der Sinn ist?


Die beiden Schwartzkopffloks 7 und 5 sind herrlich bullige Maschinen! Auch
die Nummer 6 ist noch vorhanden, aber leider nicht mehr betriebsfähig.


Lok 5 schiebt einen Vollzug mit Volldampf in Richtung Mühle.


Lok 12 ist beim spitzen Befahren einer Weiche entgleist. Keine halbe
Stunde später ist das Problem vergessen.


Lok 12: Blick auf den Führerstand dieser schönen Hartmann-Lok mit
der alten sächsischen Feuertür. Auch ungewöhnlich: Zwei sichtbare
Wasserstände!


Lok 16 und Lok 8 im Lokschuppen.


Holz ist das bei den meisten Mühlen gängigste Feuermaterial, welches
die früher übliche Bagasse vielerorts verdrängt hat. Auf diesem Bild auch
noch einmal schön zu sehen: Die typischen Hartmann-Merkmale der Lok, wie
Griffstange an der Rauchkammertür, die Esse usw.

Abschließend noch einige Bilder vom Gleisbau, wo man schön sehen kann, wie
man es eigentlich nicht machen soll:


Sicherheits-Badelatschen und Selbstbau-Schrotbeil...


Auf den Schienenköpfen rumturnen und über der Brechstange stehen...


Zum Schienenrücken immer schön auf den Schienenkopf schlagen!

Viele Grüße, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Fr 19 Sep 2014, 09:39

Super Bilder, Frank!

Frage - ist die abgestellte schöne Hanomag eigentlich noch vor Ort?
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1455
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Fr 19 Sep 2014, 10:16

Frank,

so kann man mit einem Injektor (event. paar Nr. größer als der originale) die Lok über zwei Ventile zugleich befüllen - hier natürlich unzulässig!

Sehr schöne Bilder übrigens und nicht das "zu dunkel+unscharf+Sinnlosfoto", dass man häufig sieht!

Gruß

Rüdiger

PS: Sorry - es muss raus. Die Decauville ist eine B1n2t!
Nach oben Nach unten
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Fr 19 Sep 2014, 19:15

Hallo allerseits,

ja, die Hanomag Nr. 9 steht noch vor dem Lokschuppen - zusammen mit der Decauville Nr. 15:



Richtig, die 15 ist eine B1'n2t - also sagen wir mal "B-gekuppelt"...

Viele Grüße, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
felixS
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 160
Alter : 46
Ort / Region : Ammerswil
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 25.05.08

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Di 23 Sep 2014, 21:32



Damit man sichs besser vorstellen kann noch bewegte Bilder von Nummer 5 ano 2007



Felix
Nach oben Nach unten
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Sa 27 Sep 2014, 10:22

Supi, und Nr. 9 und 15 endlich mal komplett sichtbar. Bei meinen Besuchen waren sie immer unter Bagassehaufen.

Dass jetzt vornehmlich Holz verfeuert wird, ist erstaunlich. Früher war den Fabriken Holz zu teuer. Was auch immer diese Entwicklung zu bedeuten hat.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
Nach oben Nach unten
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Mo 29 Sep 2014, 08:57

Die Ursache für den Einsatz von Holz zur Feuerung ist verblüffend einfach: Durch die in immer schlechterem Zustand befindlichen Dampfkessel und Maschinen in den Zuckerfabriken ist der Brennstoffverbrauch deutlich gestiegen, so dass die vorhandene Bagasse kaum noch zur Feuerung der großen Heizkessel reicht. Also kauft man jetzt teuer Holz zu, was dem Fortbestand des Dampfbetriebs auch nicht förderlich sein dürfte...
Einzige besuchte Mühle mit Bagassefeuerung der Loks war Kanigoro!

Gruß, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
Blix
Moderator


Männlich Anzahl der Beiträge : 3392
Alter : 26
Ort / Region : F.G.R.M.
Name / Alter : Felix / 26
Anmeldedatum : 11.01.08

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Do 02 Okt 2014, 01:04

Schöner Bericht Frank! Solche Bilder heute noch machen zu können ist doch wirklich immer wieder erstaunlich. Very Happy
Besonders die Hartmann Maschine hats mir angetan, kommen wir doch aus der selben Stadt. Wink Kaum zu glauben wenn man die Brachfläche wo sich mal die Hartmann Werke befanden sieht, das es heute noch Loks von dort gibt die praktisch im unveränderten Zustand unterwegs sind.

Bitte mehr davon! Very Happy
Nach oben Nach unten
http://www.waldeisenbahn.de
52 2006
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 320
Alter : 47
Ort / Region : Bei Frankfurt/M
Name / Alter : 43
Anmeldedatum : 13.10.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Fr 03 Okt 2014, 01:03

Naja, "unverändert" würde ich bei den Hartmann-Loks in Sragi nicht gerade sagen, denn die sahen einst bei Indienststellung schon noch etwas anders aus. Denn die Hartmänner waren nicht schon immer für eine Zuckerfabrik im Einsatz, sondern wurden ursprünglich von der Staatsspoorwegen auf zwei öffentlichen 600 mm Strecken in West-Java (Karawang) und Ost-Java (Ambulu) unterwegs. In Bandung vor der Hauptverwaltung der PTKAI ist eine original aussehende Lok aus der Baureihe erhalten, allerdings ein Werkspoor-Nachbau.



In der PG Comal, welche auch zu Sragi gehört, aber schon seit vielen Jahren, eigentlich seit etwa 1945, nicht mehr in Betrieb ist, ist eine weitere Lok der TD10 Reihe hinterstellt, allerdings nicht in so einem guten Zustand...

Nach oben Nach unten
Frank
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 890
Ort / Region : Woltersdorf
Name / Alter : Frank Engel
Anmeldedatum : 02.09.07

BeitragThema: Re: Java 2014: Sragi (600 mm)   Fr 03 Okt 2014, 20:55

Cool, habt Ihr Euch in die Schlangenbude getraut... :-)
Gruß, Frank.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnseite.de
 
Java 2014: Sragi (600 mm)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Java 2014: Pangka
» Java 2014: Sragi (600 mm)
» Java 2014: Rejosari (700 mm)
» Java 2014: Kanigoro (700 mm)
» Java 2014: Semboro (700 mm)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Geschichte und Exkursionen aus aller Welt-
Gehe zu: