Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
JSFB
verwarnt


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Heimbuchenthal
Name / Alter : Joseph 47
Anmeldedatum : 07.02.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 11:16



hallo,

Also erstmal möchte vorraus setzen das ihr ja geld dafür bekommt solch eine arbeit zu leisten. ABER trotzdem respektiere und würdige ich die tolle und vorallem aufwändige Arbeit der Personen. es gefällt mir sehr sehr gut.


Wieso kommt hier eigentlich statt lob und anerkennung nur Kritik? ist mir unverständlich, jeder sollte sich doch an der tollen arbeit erfreuen als " bä bä bä , das heißt aber so und so"  ist mir ein rätsel. study
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 11:31



Hallo Joseph aus Heimbuchenthal,

die Kollegen vom FFM bekommen KEIN Geld für die Arbeit. Diese wird ehrenamtlich geleistet. Wie auch bei uns und in jedem anderen Verein.

Und niemand will die tolle Arbeit der Kollegen schlechtreden. Es ging nur um die korrekte Benutzung von Typenbezeichnungen. Dazu könnte man einen eigenen Thread aufmachen. Wo war denn Deiner Meinung nach "Kritik" zu lesen? Das Eine hat doch mit dem Anderen nix zu tun!
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1460
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 12:30



Joseph,

da muss ich Jürgen in Schutz nehmen. Er weist auf einen historischen Aspekt hin und das ist korrekt.

Er führt weg von der Aufarbeitungsstory, erhellt uns am Ende aber doch alle, oder?

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
JSFB
verwarnt


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Heimbuchenthal
Name / Alter : Joseph 47
Anmeldedatum : 07.02.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 14:18



Es ist mir durchaus bewusst das vereine auf freiwilliger arbeit basieren. aber die arbeit von StefanM und seinen arbeitskollegen gehören jedoch nicht dazu. genau diese wollte ich mit oberem satz würdigen....


durchaus behellt es uns in unserer "dunkelheit".... aber es ärgert und stößt mir doch immer wieder bitter auf das sehr oft die antworten auf mühevoll erstellte beiträge meistens auf missstände hinweisen und ansich völlig am thema vorbei gehen.... jeder pupsige beitrag über diverse selbstbauten oder anderes wird mit vielen beitragen über " sehr schön" oder anderes beschönigt und solch mühevolle arbeiten stoßen oder fallen nur auf weil der eigner den loktyp falsch betitelt..... was läuft da schief?


Im Grunde ist es doch völlig wurst ob es eine B 70 oder eine 800 000 k 50 ist...... es steht im mittelpunkt das diese schöne lok erhalten und betriebsfähig restauriert wird, DAS sollte im mittelpunkt und augenmerk des interessierten lesers sein und wenn man fehler entdeckt reicht es durchaus wenn man den themenersteller darauf per nachricht hinweist und nicht öffentlich irgendwelche diskussionen darüber führt welchen wissensstand man hat.........
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 14:53



Zitat :
Es ist mir durchaus bewusst das vereine auf freiwilliger arbeit basieren. aber die arbeit von StefanM und seinen arbeitskollegen gehören jedoch nicht dazu. genau diese wollte ich mit oberem satz würdigen....

Okay, mein Fehler, ich bezog das auf die Arbeit der FFMler.

Zitat :
durchaus behellt es uns in unserer "dunkelheit".... aber es ärgert und stößt mir doch immer wieder bitter auf das sehr oft die antworten auf mühevoll erstellte beiträge meistens auf missstände hinweisen und ansich völlig am thema vorbei gehen.... jeder pupsige beitrag über diverse selbstbauten oder anderes wird mit vielen beitragen über " sehr schön" oder anderes beschönigt und solch mühevolle arbeiten stoßen oder fallen nur auf weil der eigner den loktyp falsch betitelt..... was läuft da schief?

Siehe oben. Niemand kritisiert was. Muß Deiner Meinung nach jeder Beitrag eine Huldigung enthalten? Und "mühevoll erstellt" ist ein bißchen übertrieben, oder?

Zitat :
Im Grunde ist es doch völlig wurst ob es eine B 70 oder eine 800 000 k 50 ist...... es steht im mittelpunkt das diese schöne lok erhalten und betriebsfähig restauriert wird, DAS sollte im mittelpunkt und augenmerk des interessierten lesers sein und wenn man fehler entdeckt reicht es durchaus wenn man den themenersteller darauf per nachricht hinweist und nicht öffentlich irgendwelche diskussionen darüber führt welchen wissensstand man hat.........

Dir ist das Wurst. Anderen muß das nicht auch wurst sein. Es geht um Historie und da kann man nicht genau genug sein, wenn man sich Museum nennen möchte. Sollte ich irgendwo falsche Daten in unsere Lokliste gebracht haben, bin ich dankbar für Korrekturen und nicht sauer. Und welche Diskussionen in der Öffentlichkeit und welche per PN geführt werden, das lass' mal meine Sorge sein. Die Öffentlichkeit hat hier klare Vorteile, weil sich jeder einklinken kann. Es geht ja nicht darum, jemanden bloßzustellen, sondern um das Herausfinden der Faktenlage. Mag für Dich uninteressant sein - dann brauchst Du Dich ja nicht zu Wort zu melden.

Wie gesagt, niemand kritisiert die Arbeit an der Lok. Wir alle freuen uns, wenn sie wieder läuft.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
JSFB
verwarnt


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Heimbuchenthal
Name / Alter : Joseph 47
Anmeldedatum : 07.02.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 15:17

mit huldigen hat das rein garnichts zutun, eher mit anerkennung durch positive zusprechung oder dergleichen.

was du öffentlich diskutierst bleibt durchaus dir überlassen, schließlich solltest du ja alt genug sein um selbst zu entscheiden wie andere über dich denken...;-)
wenn du jedoch deinen eigenen beitrag schon anfängst mit "...einem korinthenkacker wie mir..." dann scheinst du ja schon öfters im bezug auf solche themen negativ aufgefallen zu sein. dem zugrunde liegend würde ich mir durchaus gedanken machen was ich öffentlich schreibe und was nicht. aber das bleibt natürlich dir überlassen.
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 15:25



Langsam gehst Du mir mit Deinen Beleidigungen/Unterstellungen auf den Keks. Das ist z. B. mein Niveau in Beiträgen:

http://www.kipplore.com/t4025-heim-loks-in-tarn?highlight=heim+lok

Was ist Deines?

Ich restauriere ebenfalls Lokomotiven. Du auch?

Und zum Thema Korinthenkackerei und historische Genauigkeit. Wenn der 2. Weltkrieg 1939 begonnen hat, dann hat er nicht 1938 oder 1940 begonnen. Das ist wichtig. Und wenn eine Lok eine OMZ 117 ist, dann ist es keine PME 117 oder OME 117. Das ist ebenfalls wichtig. Vielleicht hast nicht Du darüber zu entscheiden, wem was wie wichtig ist. Und auch wenn es Dir am Hintern vorbeigeht, hat der 2. Weltkrieg 1939 begonnen.


Zuletzt von Jürgen Wening am Do 19 März 2015, 15:36 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
Lorenknecht
Feldbahnlokbeifahrer


Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 17.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 15:27



Wo ist das Problem? Dafür ist ein Forum da um zu diskutieren... Ich erkenne hier weder von Jürgen noch von Rüdiger (die sich übrigens persönlich kennen) unsachliche Beträge hinsichtlich Riesa und/oder B 70. Beide sind in namhaften Feldbahnmuseen unterwegs und an der historischen Thematik durchaus interessiert.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahnonline.de.vu
JSFB
verwarnt


Männlich Anzahl der Beiträge : 69
Ort / Region : Heimbuchenthal
Name / Alter : Joseph 47
Anmeldedatum : 07.02.15

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 15:44

Du vergleichst also den beginn des 2. weltkrieges mit der loktypen bezeichnung einer feldbahndampflok? interessant.

hmm , erklär mir mal wo ich beleidigend war? ich habe meinen text mehrmals gelesen und finde irgendwie nichts beleidigendes , kläre mich doch mit deinem hang zur genauigkeit mal auf .

[quote="Jürgen Wening"]............
http://www.kipplore.com/t4025-heim-loks-in-tarn?highlight=heim+lok

Was ist Deines?

Ich restauriere ebenfalls Lokomotiven. Du auch?

.........[/quote]

diese fragen beantworte ich nicht, die belächle ich nur :-D


.....irgendwie funktioniert es nicht deine beiträge in meine zu verlinken , sorry.


Zuletzt von JSFB am Do 19 März 2015, 15:54 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jürgen Wening
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 2155
Alter : 47
Ort / Region : Rügland/Mittelfranken
Hobbies : Jede Menge
Name / Alter : 46
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 19 März 2015, 15:48



Zitat :
wenn du jedoch deinen eigenen beitrag schon anfängst mit "...einem korinthenkacker wie mir..." dann scheinst du ja schon öfters im bezug auf solche themen negativ aufgefallen zu sein.

...kann man durchaus als Beleidigung ansehen.

Ansonsten gebe ich's jetzt auf. Du hast recht und ich meine Ruhe.
Nach oben Nach unten
http://www.frankenfeldbahn.de
 
Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen
» Schmalspurlok Bn2t + t Henschel T2-71 u. Wagon von MODELIK
» Märklin 3044 - Henschel EA800
» Neue Dampflok im FFM
» Feuerwehrhistorik Riesa

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: