Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1454
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   So 01 Feb 2015, 17:41

Danke Stefan,

unser Rundhauber LKW ist übrigens ein MB 710, Bj. 64 und aus erster Hand bei 60.000 KM - also gerade eingefahren. Er hat Allrad, Getriebe leider noch ohne Synchronisierung!

Gruß

Rüdiger
Nach oben Nach unten
lorenpapst
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 361
Alter : 47
Ort / Region : minden
Hobbies : feldbahn , billerbahn ,spur n
Name / Alter : dirk43
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   So 01 Feb 2015, 19:23

Hallo Rüdiger,
tolle Bilder und Arbeitsfortschritte die Du uns da aufzeigst. Wieso habt Ihr den Kessel denn nicht nach Lonkwitz gebracht wenn Ihr dort gute Erfahrungen gemacht habt.

Gruß
Dirk
Nach oben Nach unten
http://www.feldspur.de
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1088
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   So 01 Feb 2015, 19:26

Am Kessel sind vor allem Nietarbeiten auszuführen, Fa. Lonkwitz ist Spezialist für geschweißte Neubauten.
Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
lorenpapst
Ehrenlokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 361
Alter : 47
Ort / Region : minden
Hobbies : feldbahn , billerbahn ,spur n
Name / Alter : dirk43
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   So 01 Feb 2015, 19:42

Aha, das wußte ich bisher noch nicht. Danke für die Info.
Nach oben Nach unten
http://www.feldspur.de
StefanM
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 279
Alter : 50
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Fr 06 Feb 2015, 14:08



Nun noch ein paar Bilder zum aktuellen Stand am Kessel:

Zunächst wurde das Rauchkammerblech im unteren Teil ausgebaut. Dabei kam seltsames zu Tage:







Offensichtlich wurde schon in früheren Jahren mal ein Blech an der Rauchkammer getauscht. Und weil hier schon ein Spalt war hat man einen Keil eingepfriemelt. Daraufhin sind wir zusammengesessen um eine Lösung zu finden. (Der Vorteil wenn man im eigenen Land fertigen lässt, man kann mal eben vorbeischauen und was vor Ort besprechen). Die Lösung sieht so aus:



Das Langkesselblech wurde großzügig ausgebaut. Das hat den Vorteil, daß die Krempe an der Rauchkammerrohrwand auch erneuert werden kann. Dabei wurde festgestellt, daß das Langkesselblech auf der anderen Seite der Rauchkammerrohrwand ebenfalls an der Abzehrgrenze ist.

Und noch ein Vorteil und der Grund für das großzügige Ausschneiden: Der Kessel kann besser von innen besichtigt werden. Dabei kommt ein marodes Dampfentnahmerohr zum Vorschein. (auf dem Bild liegt der Kessel auf dem Kopf)



Mittlerweile wurden auch die Deckenanker ausgebaut. Dabei konnten die alten Gewinde erhalten werden. Es wäre schade, an der guten Kupferfeuerbüchse die Gewinde nachschneiden zu müssen.



An der Rauchkammerrohrwand wurden die Brennkerben ausgeschweißt und die Rohrlöcher nachgeschliffen:

Nach oben Nach unten
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1454
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Sa 28 Feb 2015, 20:11



Hallo Freunde des Dampfes,

aus dem Ersatzteillager des FFM stammt dieser originale Henschel Dampfbremszylinder, der nun aufgearbeitet und angebracht werden konnte. Passt übrigens aufs Zehntel in die alten Löcher:

url=http://www.fotos-hochladen.net][/url]

Inzwischen ist die Schwinge links aufgearbeitet und samt neuem Lager eingebaut:



Ab Montag wird das neue Langkesselblech in Bruchsal eingeschweißt. Die rund 90 neuen Nieten sind bestellt...

Gruß

Rüdiger


Zuletzt von hfb312 am Do 07 Mai 2015, 17:10 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
wismarwagen
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1088
Ort / Region : im Taunus / Ilmenau
Hobbies : alles von 6,5 bis 1435 mm
Name / Alter : Felix / jedes Jahr anders
Anmeldedatum : 13.05.11

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 05 März 2015, 00:18



Nach oben Nach unten
http://www.feldbahn-ffm.de
hfb312
Museumsbahndirektor


Männlich Anzahl der Beiträge : 1454
Ort / Region : Frankfurt a.M.
Hobbies : Oldtimer aller Art, Reisen, Fotografie
Name / Alter : in den besten Jahren
Anmeldedatum : 15.10.07

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   So 08 März 2015, 19:09

Hallo,

den Frühlingstag nutzend haben wir heute den Rahmen zum Streichen in die Sonne gefahren. Der neue und nach Werkszeichnung brennmaschinengeschnittene Waffelblech-Fußboden ist drauf:



Der Bausatz für den neuen Aschlasten. Ist der drin, kann der Kessel kommen:



Das Verbindungsrohr zwischen den beiden Kammern des Wasserkastens ist nicht mehr soooo gut (steht Kopf):



Gruß

Rüdiger


Zuletzt von hfb312 am Do 07 Mai 2015, 17:10 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
timobahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 195
Alter : 42
Ort / Region : Baden-Württemberg
Name / Alter : Timo
Anmeldedatum : 22.02.14

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Mo 09 März 2015, 18:26

Hallo Rüdiger,

naja, es leckt wohl ein wenig. Eimer drunterstellen und weiterbeobachten.

Schaut toll aus, was Ihr bisher erreicht habt. Viel Spaß beim Weiterbauen.

Viele Grüße
Timo
Nach oben Nach unten
StefanM
Feldbahnlokbeifahrer


Männlich Anzahl der Beiträge : 279
Alter : 50
Ort / Region : 68753 Waghäusel, Baden-Württemberg
Name / Alter : Stefan Materna, 23.04.1966
Anmeldedatum : 15.09.13

BeitragThema: Re: Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen   Do 12 März 2015, 16:03



Heute gibt es noch ein paar Bilder vom Kesselbau:

Zunächst noch einen Blick ins Kesselinnere mit dem neuen Dampfentnahmerohr:



Danach wurde das Blech am Langkessel wieder eingeschweißt und zum Nieten vorbereitet. Vorher fand natürlich die Schweißnahtprüfung statt





Das neue Oberteil der Rauchkammer wurde auch bereits eingebaut, der Ausschnitt für den Schornstein wird vor Ort angelegt.



Heute wurden dann unter Aufsicht der Eigentümer die Niete am Langkessel geschlagen



Das (fast) fertig genietete Bleche. Ein Niet mit Senkkopf fehlt noch, ausserdem müssen die Niete verputzt und dichtgestemmt werden. (man beachte die zufriedenen Gesichter der Eigentümer)



Zuletzt von StefanM am Fr 13 März 2015, 07:39 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Aufarbeitung Henschel B 70 "Riesa" Feldbahndampflok im FFM begonnen
» Schmalspurlok Bn2t + t Henschel T2-71 u. Wagon von MODELIK
» Märklin 3044 - Henschel EA800
» Neue Dampflok im FFM
» Feuerwehrhistorik Riesa

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Restauration und Aufarbeitung-
Gehe zu: