Feldbahnforum
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Sperrschuh und Gleissperre

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
diema2054
Dampflokführer


Männlich Anzahl der Beiträge : 670
Alter : 49
Ort / Region : CH-Aargau
Hobbies : Feld- Strassen- Lokal-bahnen
Name / Alter : Heinz
Anmeldedatum : 25.11.07

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   Mo 27 Okt 2014, 22:22

Salü Timo
Schritt für Schritt zur immer besseren Lösung. Gefällt mir. Der doppelte Hemmschuh hat ja den Vorteil, dass er unabhängig von der Breite der Schienenköpfe ist und so auf jedem Profil einsetzbar ist. Übrigens genau solche Typen hatten wir im Firmengelände bei Strassenbahngeleisen. Da kann man ja den Schienenkopf auch nicht umfassen.
Ein kleiner Tipp aber noch. Für die korrekte Funktion eines Hemmschuhes muss die Zunge unter das Rad des Wagens reichen. Dann drückt das halbe Wagengewicht (beim 2-achser) auf den Hemmschuh und "befestigt" den Anschlag gleich selbst auf den Schienen. Ist die Zunge zu kurz kann es denn Anschlag sehr leicht vor sich herschieben. Nachteil eines "richtigen" Hemmschuhes ist allerdings, zum Entfernen muss der Wagen zuerst immer etwas zurückgeschoben werden damit die Zunge wieder freigegeben wird.
Aber einfach weiter so und viel Spass dabei Heinz
Nach oben Nach unten
http://www.flickr.com/photos/23591987@N08/
timobahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 195
Alter : 42
Ort / Region : Baden-Württemberg
Name / Alter : Timo
Anmeldedatum : 22.02.14

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   Di 28 Okt 2014, 18:31

Hallo,

vielen Dank.

Wenn man die Dinger ans Rad schiebt, klemmen sie von selbst ganz gut. Ich habe die von beiden Seiten drangeschoben und mal ordentlich geruckelt, da hat sich nichts bewegt. Aber sie lassen sich trotzdem wieder gut wegnehmen. Jedenfalls bei meinen 350er Rädern. Diese stehen übrigens nicht nur auf der Kappe, sondern auch auf dem vorderen angeschrägten Sohlenende. Wie die sich bei anderen Raddurchmessern verhalten, wird sich bei Gelegenheit zeigen.

Bevor ich dieses Gleisttück hatte, war meine Lore auch mit einem Hemmschuh für S49 und ähnlichen Profilen gesichert, aber bei S10 würde der ja von der Schiene herunterfallen, so habe ich das erst gar nicht versucht und stattdessen diesen wieder geradegebogen, saubergemacht und frisch gestrichen. Macht sich recht dekorativ.

Die doppelten Radvorleger habe ich genau mit dem Hintergedanken gebaut, daß es ja auch nicht wenige eingepflasterte Gleise gibt und um was für stark abweichende Schienenköpfe zu haben.

Ach ja, so viel Spaß, wie mit der Feldbahn hatte ich lange nicht mehr.
Ende

Viele Grüße
Timo
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   Do 06 Nov 2014, 19:44

Nette und sehr professionelle Arbeiten!!

Auch der Holzstecken, gerade auf der Feldbahn typisch. Oder wer macht das nicht so?
Nachteil: Darf nicht in die Hände der Dampflokmannschaft geraten ... Rolling Eyes


Jetzt noch der "über-drüber" historische Sperrschuh. Heute hatte ich zufällig den Fotoapparat während einer Führung dabei.
Unseren Unterlagen nach stammt er noch von der Spitalsbahn am Steinhof.
Momentan liegt er etwas lieblos unter "ILSE", soll jedoch in der Oberbausammlung ausgestellt werden.
Zum Einbau war er uns immer zu schade, außerdem ... fährt irgendwer mit Sicherheit darüber.



Gruß
FK
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
timobahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 195
Alter : 42
Ort / Region : Baden-Württemberg
Name / Alter : Timo
Anmeldedatum : 22.02.14

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   Do 06 Nov 2014, 21:07

Hallo Franz,

vielen Dank.

Es gibt ja mehrere Möglichkeiten, die sogar, wenn auch verbotenerweise bei der großen Eisenbahn angewendet werden. Ein Stück Holz, ein Schotterstein usw. Irgendwo in meiner Sauerei habe ich noch eine Kopie eines Fotos, wo tatsächlich ein Schuh benutzt wurde, habe es natürlich spontan nicht gefunden. Ich habe auch schon, in Ermangelung von etwas anderem, einen Holzkeil unters Rad gelegt.

Wenn ich das Gerät auf Deinem Bild richtig verstanden habe, wird das Unterteil seitlich an eine Schiene geschraubt und das Oberteil ist klappbar?

Viele Grüße
Timo
Nach oben Nach unten
FK
Feldbahnspezialist


Männlich Anzahl der Beiträge : 838
Ort / Region : Wien
Hobbies : Schienenverkehr und seine Geschichte
Name / Alter : Franz Kamper Bj. 1955
Anmeldedatum : 13.11.09

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   Do 06 Nov 2014, 21:38

Zitat :
bei der großen Eisenbahn angewendet werden. Ein Stück Holz, ein Schotterstein usw

Wem sagst du das. Alles schon gesehen und manchmal gemacht, wenn z.B. wieder einmal alle Hemmschuhe und Unterlegekeile gleichmäßig über das Gelände verteilt waren.
Oder wir unsere rosa bemalten Schuhe beim großen Nachbarn unter den Kesselwagen suchen mussten.

Gruß
Franz
Nach oben Nach unten
http://eisenbahnmuseum.at
Febalok
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 191
Ort / Region : Rommerskirchen / NRW
Name / Alter : Marcus Mandelartz / 0
Anmeldedatum : 31.08.10

BeitragThema: Gleissperren-Entwurf zum Aufdübeln oder Aufschweißen   Di 11 Nov 2014, 00:53





  • Einbauhöhe: 40mm unter SO
  • 0mm über SO im abgelegter Position
  • 30mm Sperrklotzhöhe
  • Rad läuft mit der Lauffläche an, nicht mit dem Spurkranz
  • Kann in auf- und abgelegter Stellung bit Bolzen und ggf. Vorhängeschloss gesichert werden
  • Zum Aufdübeln auf Beton oder auch zum Aufschweißen auf Stahlschwelle geeignet
  • Profilhöhe ist ohne Bedeutung (muss höher als 40mm sein Very Happy )


Ich werd mal eine basteln, und dann hier berichten...

Viele Grüße

Marcus
Nach oben Nach unten
timobahn
Lorenbremser


Männlich Anzahl der Beiträge : 195
Alter : 42
Ort / Region : Baden-Württemberg
Name / Alter : Timo
Anmeldedatum : 22.02.14

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   Sa 22 Nov 2014, 18:03

Hallo Marcus,

schaut interessant aus. Die Frage, die ich mir dabei stelle ist die, ob der Sperrklotz nicht ruckzuck überklettert ist. Ich würde den höher machen.


Bei mir ist die Farbe inzwischen trocken und ich habe die heutigen Sonnenstrahlen genutzt, um Bilder zu machen:



Die Farbcodierung ist allerdings auf meinem Mist gewachsen. Meine Überlegungen dazu waren:
Blau geht nicht, das ist für S41-S54, das wäre ja, wie wenn sich ein Spatz zum Elephant aufbläst. Rot geht auch nicht, weil das für die leichteren Länderbahnprofile, z.B. pr Form 6 usw. vorgesehen ist, da habe ich halt für die größeren, bis Schienenkopfbreite 45mm hellbeige, das ich sowieso hatte, genommen und für die kleineren bis Schienenkopfbreite 33mm grün.

Viele Grüße
Timo
Nach oben Nach unten
400-Typ
Lorenschieber


Männlich Anzahl der Beiträge : 23
Ort / Region : Moormerland (Otfriesland)
Name / Alter : Nico
Anmeldedatum : 29.04.15

BeitragThema: Re: Sperrschuh und Gleissperre   So 31 Jul 2016, 14:12

Der letzte Beitrag ist zwar schon etwas her, aber danke für die Anregenungen, vor allem die Minihemmschuhe sehen toll aus! Very Happy
Nach oben Nach unten
 
Sperrschuh und Gleissperre
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Sperrschuh und Gleissperre
» Die BR V100 - Ost

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Feldbahnforum :: Dies und Das-
Gehe zu: